SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

Herzlich Willkommen im SV Union Lohne 1920 e.V.

Über 3000 Mitglieder - Eine Familie

Der SV Union Lohne hat z.Zt. ca. 3200 Mitglieder und ist damit der größte Verein der Gemeinde Wietmarschen. 

Der Verein wurde im Jahre 1920 als reiner Fußballverein unter dem Namen FC Union Lohne gegründet. Nach Fertigstellung der Turnhalle an der Jahnstraße entstanden dann 1967 die Tischtennis und Gymnastik Abteilungen. In den Siebziger Jahren kamen dann die Sportarten Tennis und Volleyball hinzu.

Spätestens jetzt passte der Name FC Union Lohne nicht mehr. Seit 1973 nennt sich der Verein SV Union Lohne 1920 e.V..

In den Neunziger Jahren enstanden Sparten für Kegeln und Radsport. Mit der Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle im Jahr 2009 kam die Handballabteilung hinzu. Seit 2018 gibt es wieder eine Laufabteilung.

Über 140 Mannschaften und Gruppen üben in 9 verschiedenen Sparten eine sportliche Betätigung aus.
Zwischen Jahn- und Parkstraße bilden acht Fußballplätze, drei Tennisplätze und drei Sporthallen die sportliche Heimat des SV Union Lohne. 

Die Leitung des Vereins liegt in den Händen eines aus acht Personen bestehenden Hauptvorstandes. Daneben haben alle Sparten eigene Abteilungsvorstände. Insgesamt sind über 320 Personen als Vorstand, Übungsleiter, Betreuer, Platzwarte usw. ehrenamtlich für den Verein tätig. 

Informationen über das Ehrenamt in unserem Verein findest du hier: Ehrenamt 

Werde auch Du ein Teil des Sportvereins und gestalte den SV Union Lohne aktiv mit!

Mitteilungen an die Mitglieder des SV Union Lohne

Lohne, Februar 2021

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der anhaltenden Coronapandemie gibt der Vorstand des SV Union Lohne folgende Mitteilungen bekannt:

  • Die im Rahmen des 100jährigen Jubiläums für das Jahr 2020 geplanten und in das Jahr 2021 verschobenen Jubiläumsveranstaltungen können nicht stattfinden und werden endgültig abgesetzt. Der Vorstand des SV Union Lohne bedauert, diese Entscheidung treffen zu müssen und bedankt sich ausdrücklich beim Organisationsteam für die umfangreichen Tätigkeiten im Zuge der Vorbereitungen zu den geplanten Veranstaltungen.
  • Da der Verein auch weiterhin keine Teilnahme am Vereinsleben ermöglichen und keine Sportstätte zur Verfügung stellen kann, werden die Spartenbeiträge der Abteilungen Fußball, Handball, Volleyball, Tischtennis und Gymnastik für das 1. Quartal 2021 ausgesetzt. Auf den Einzug der Spartenbeiträge für die jeweilige Sportart wird somit für die Monate Januar, Februar und März 2021 verzichtet. Wir möchten uns damit für die Entbehrungen bei unseren treuen Mitgliedern erkenntlich zeigen.
  • Wer aufgrund der Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist, kann sich zwecks einer Beitragsanpassung bzw. -stundung vertrauensvoll an den Geschäftsführer Hermann Nüsse wenden. Wir wünschen uns allen eine positive Entwicklung für das 2. Quartal 2021 und freuen uns schon jetzt auf die Wiederaufnahme unseres Sportbetriebs. Bleiben Sie gesund.

 

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des SV Union Lohne


20.10.2019

Gesundheit weiter gedacht
Training mit Christina Obergföll

Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Speerwurf

Christina Obergföll ist am 28.11.2019 zu Besuch in Nordhorn

Um 17:30 Uhr kannst du gemeinsam mit deinen Freunden und der Spitzensportlerin Christina Obergföll in der Sporthalle des Evangelischen Gymnasiums trainieren. Selbstverständlich kostenlos.
Anschließend hast du die Möglichkeit, bei einem gesunden Snack mit Christina Obergföll ins Gespräch zu kommen.
Frage sie einfach das, was du schon immer von einer Spitzensportlerin wissen wolltest.

Du hast Interesse?
Dann melde dich an:
info@ksb-grafschaft-bentheim.de

Wir freuen uns auf dich und deine Freunde!

Christina Obergföll ist Deutsche Rekordhalterin im Speerwurf und hat die Weltmeisterschaften 2013 mit Gold gewonnen.
Außerdem hat Sie mehrere Erfolge bei den Olympischen Spielen und anderen Wettkämpfen und Auszeichnungen eingeholt.


Datum: Donnerstag, 28.11.2019
Ort:        Sporthalle Evangelisches Gymnasium
               Bernhard-Niehues-Str. 51
               48529 Nordhorn
Zeit:        17:30 Uhr

Plakat (PDF)

Volleyball 1. Damen | 20.10.2019

SV Union Lohne - VfL Lintorf 3:2 / 93:104 (25:21 25:21 12:25 16:25 15:12)

Den zweiten Sieg im dritten Spiel der Regionalliga Nordwest verbuchte der SV Union Lohne am Sonntag.
Die Heimmannschaft startete äußerst konzentriert in die Partie und erarbeitete sich schnell einen vier Punkte Vorsprung. Aus einem guten Aufschlag/Annahmespiel ließ man die Gäste nicht herankommen und auch die Feldabwehr unter der Regie von Nele Altendeitering ließ nichts anbrennen. Im zweiten Satz erwischte Lintorf den besseren Start und ging mit 4:0 in Führung. Lohne arbeitete sich Punkt für Punkt wieder heran und ging mit 14:12 erstmals in Führung. Die 17jährige Jana Brüning auf der Zuspielposition setzte Lara Kretschmann im Vorder- und Hinterfeld immer wieder in Szene und nach dem zweiten 25:21 Satzgewinn, sah alles nach einem klaren Lohner Sieg aus.
Nach der zehnminütigen Pause kam es jedoch zu einem Bruch im Lohner Spiel. Lintorf zeigte eine sehr gute Feldabwehr und Lohne konnte Larissa Claaßen auf Lintorfer Seite immer seltener stoppen. Zudem ging das Selbstvertrauen in Aufschlag und Annahme verloren, sodass man lediglich 12 Punkte erreichte. In Satz Nummer vier lag das Heimteam bis zum 12:11 noch vorne als Lintorf wieder davon zog und Claaßen mit guten Aufschlägen den Sack mit 16:25 zu machte.
Nach dem Satzausgleich brachte Jana Brüning den SV Union mit 4:0 in Front. Beim Seitenwechsel (8:6) war Lintorf bis auf zwei Punkte wieder dran. Mit Claaßen bei den Gästen im Hinterfeld fehlte den Gästen die Durchschlagskraft und Lohne konnte den Vorsprung wieder ausbauen. Martina Lambers nutzte dann den ersten Matchball beim Angriff über die Zuspielerin der Lintorfer.
„Wir haben heute zwei gute Sätze aufs Parkett gelegt und nach der Pause den Faden völlig verloren. Durch die Verletzung von Eva hatten wir heute im Zuspiel keine Alternative, aber Jana hat ihre Sache richtig gut gemacht und war unglaublich nervenstark am Aufschlag“ bilanzierte Trainer Harald Nüsse.
Mit fünf Punkten aus den ersten drei Spielen befindet sich die Mannschaft im Soll und hofft sich in den kommenden Wochen im Mittelfeld etablieren zu können.

SV Union Lohne: Jana Brüning, Merle Gossling, Hanna Diek, Johanna Muntel, Martina Lambers, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte, Lara Kretschmann

Volleyball 1. Damen | 07.10.2019

NWVV-Pokal Finale 2019

Ein tolles Turnier erlebten zahlreiche Zuschauer in der Lohner Sporthalle am Park. Im Turnier „jeder gegen jeden“ traf der Vorrundensieger SV Union Lohne, auf die beiden Zweitligisten SCU Emlichheim und VfL Oythe.
Die Ansetzung der Partien führte trotz des Modus zu einem echten Finale der beiden Zweitligisten aus Emlichheim und Oythe zum Abschluss des Turniers.
Zu Beginn gab es jedoch noch das Grafschafter Duell zwischen Lohne und Emlichheim. Im ersten Satz spielte das Regionalligateam überraschend gut mit und ließ sich bis zum 17:19 nicht abschütteln, musste sich aber mit 19:25 geschlagen geben. Im zweiten Satz ließen die Favoriten nur noch 14 Punkte zu. Im Duell Lohne gegen Oythe lag das Heimteam schnell zurück erarbeitete sich aber noch 20 Punkte. Im zweiten Satz dominierte Oythe das Geschehen und spielte seine Größenvorteile aus.
Nun kam es zum spannenden, erwarteten Finale der beiden Zweitligateams. Im ersten Satz lagen die Mannschaften bis zum 16:15 gleichauf, als Christine Aulenbrock am Aufschlag den VfL mit 22:15 nach vorn brachte und für die Vorentscheidung im ersten Satz sorgte. Im zweiten Satz drehte sich das Spiel und Emlichheim ließ, vor zahlreichen mitgereisten Fans, Oythe nur auf 15 Punkte kommen. Nun musste der Tie-Break die Entscheidung über den Qualifikationsteilnehmer am DVV-Pokal bringen. Hier sorgte wieder Aulenbrock, nach einem 3:3 zu Beginn, für einen Oyther sechs Punkte Vorsprung den man sich bis zum 15:10 Endstand nicht mehr nehmen ließ.

Union Lohne: Eva Stevens, Jana Brüning, Merle Gossling, Hanna Diek, Johanna Muntel, Martina Lambers, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Sarah Korte, Meike Brüning, Änne Assies

100 Jahre | 30.09.2019

1. Rot-Weiße Boßel-Olympiade

Download

Jugendfußball | 26.09.2019

Die Aktion Stickeralbum geht los...

zum 100jährigen Vereinsjubiläum

Die Aktion Stickeralbum als Projekt der Jugendfußballabteilung zum 100jährigen Vereinsjubiläum des Vereins 2020 läuft los...

Zum Stickeralbum

Jugendfußball | 25.09.2019

Die Lohner Fussballschulmannschaft wird Kreissieger im Jahrgang 2008

nun wartet die Bezirksebene ...

Auf der Lohner Gesamtschule wird schon mal getestet wie in Zukunft eine JSG aussehen könnte und zwar ziemlich erfolgreich - sie wurden Kreissieger, die Bezirksebene wartet nun auf sie.
Einige Lohner und auch einige Wietmarscher Jungs aus dem Jahrgang 2008 konnten zeigen, zu was sie gemeinsam in der Lage sind. Die Jungs sind aktuell in unser D1 und D2 und der Wietmarscher D1 und D2 vertreten - schöne Aussichten.
 

Volleyball 1. Herren | 23.09.2019

Volleyball 1. Herren: Punktgewinn trotz Niederlage

Spielbericht vom 21.09.2019

TuS Aschen-Strang : SV Union Lohne 3:2 (22:25 25:17 24:26 25:23 20:18)

Verletzungs- und terminbedingt traten die Lohner Herren die Reise zum TuS Aschen-Strang ohne etatmäßigen Zuspieler an. Nachdem die Spielweise und –stärke der Gastgeber bereits beim letzten Auswärtsspiel begutachtet werden konnte, gab Spielertrainer Henning Müller die Marschroute „Spaß haben und gucken was geht“ heraus. Der eigentlich als Libero gesetzte Sebastian Müller übernahm die Zuspielerposition und erledigte diese Aufgabe über das gesamte Spiel auf konstant hohem Niveau. Ohne Startschwierigkeiten sicherten sich die Gäste den ersten Durchgang. Einige Fehler in Annahme und Abwehr kosteten den Lohner Herren dann jedoch Satz 2. Die Sätze 3 und 4 waren umkämpft und geprägt von ständigen Führungswechseln in den Schlussphasen, wobei es den Gästen dank großer Moral gelang im dritten Satz einen 8:2 Rückstand wettzumachen und sich diesen zu sichern. Der Tie-Break spiegelte dann den gesamten Spielverlauf wieder. Bis zum Ende dicht beieinander und mit mehreren Matchbällen auf beiden Seiten ging der Satz weit über die übliche 15-Punkte-Marke hinaus, mit besserem Ende für die Gastgeber. Nachdem die Enttäuschung über die knappe Niederlage verflogen war, konnten sich die Lohner dennoch über den Punktgewinn freuen.

SV Union Lohne: Henning Müller, Holger Moss, Jan Frankenberg, Sebastian Müller, Tobias Schomakers, Jonas Höckner, Jonas Schilling, Ferdinand Burrichter, Mark Worrmann, Heiner Herbrüggen

Jugendfußball | 22.09.2019

D2 zum Auflaufen beim Spiel VfL Osnabrück : FC St. Pauli

am Sonntag den 22.09.2019

Unsere D2 war am letzten WE beim Auflaufen in Osnabrück gegen St.Pauli und hatten mächtig Spass - es ist immer wieder ein Erlebnis für die Jungs.

Unten weitere Bilder von dem Event

Zur Mannschaftsseite

Volleyball 1. Damen | 22.09.2019

SV Union Lohne - FC 47 Leschede 3:1 / 97:86 (22:25 25:22 25:18 25:21)

Erste Punkte in der Regionalliga

Mit einem 3:1 Sieg sind die Lohner Damen erfolgreich vor eigenem Publikum gestartet.
Dabei war der Start in die Partie von beiden Seiten ganz schwach: Im ersten Satz war der Aufschlag auf beiden Seiten indiskutabel. Bei Lohne konnten lediglich Jana Brüning und Merle Gossling erfolgreich aufschlagen und neun direkte Servicefehler sprechen eine deutliche Sprache. Bei einem 19:17 Rückstand fanden Leschedes Aufschläge das Feld und die Gäste gewannen den Satz mit 25:22, der nicht annähernd Regionalliganiveau hatte.
Auch der zweite Satz begann ganz schlecht für das Heimteam. Nach einer Auszeit beim Stand von 4:8 gelangen Hanna Diek endlich ein paar Servicewinner und Lohne arbeitete sich Punkt für Punkt an den Gegner heran. Beim Stand von 21:21 konnte man erstmals ausgleichen und wenig später den 25:22 Satzausgleich fest machen. Nach der zehnminütigen Pause gingen die Lohner Damen von Beginn an in Führung, waren fokussiert und zeigten das sie in die Liga gehören (25:18). Der vierte Durchgang war dann nochmal hart umkämpft, allerdings zeigte Lohne Moral und Kampfgeist in der Abwehr. Merle Gossling setzte in der entscheidenden Phase ihre Aufschläge platziert ins gegnerische Feld und ließ sich auch durch zwei gegnerische Auszeiten nicht aus der Ruhe bringen. Dieser 22:17 Vorsprung reichte zum Satzgewinn und brachte die ersten drei Saisonpunkte. „Es war ganz wichtig heute einen Dreier zu machen um nicht gleich zu Saisonbeginn dem Feld hinterherzurennen. Sarah hat nach ihrer Verletzungspause schnell ins Spiel gefunden und gezeigt wie wichtig Alternativen im Kader sind“ war Trainer Harald Nüsse nach dem gelungenen Saisonstart in eigener Halle erleichtert.
Auf die Lohner wartet jetzt eine Spielpause bis zum Pokalfinale am 6.10 in eigener Halle.

SV Union Lohne: Eva Stevens, Jana Brüning, Merle Gossling, Hanna Diek, Johanna Muntel, Martina Lambers, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte

Fußball | 21.09.2019

FAHRT DER AH-ABTEILUNG ZUM EM-QUALIFIKATIONSSPIEL „DEUTSCHLAND -WEISSRUSSLAND

Am 16.11.2019 fahren die Lohner Alte-Herren-Abteilung und die Lohner Fußballjugend mit zwei Bussen zum EM-Qualifikationsspiel „Deutschland -Weißrussland“ in den BorussenPark nach Mönchengladbach. Wer mitfahren möchte, kann sich ab sofort mit Thomas Brink oder Matthias Brink in Verbindung setzen sowie sich direkt beim Dienstagtraining bei Alois Brink anmelden.
Wir werden nachmittags um 16:00 Uhr vom Busbahnhof am Schulzentrum in Lohne starten und direkt nach dem Spiel (Spielbeginn 20:45 Uhr, Ende ca. 22:30 Uhr) die Heimreise antreten.

Der Preis beträgt 55 € je Person (Kinder 35 €).

Im Preis enthalten sind
* Getränke während der Busfahrt
* ein warmer Snack (Schnitzelbrötchen + Frikadelle) vorm Stadion
* die Busfahrt
* und das Ticket fürs Spiel

Sollte Geld übrig bleiben, wird es den Jugendmannschaftskassen zu Gute kommen.

Es stehen insgamt 100 Plätze zur Verfügung - Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Bei Fragen oder Hinweisen stehen Matthias und Thomas Brink gerne zur Verfügung.

Kontaktdaten