SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

Herzlich Willkommen im SV Union Lohne 1920 e.V.

Über 3000 Mitglieder - Eine Familie

Der SV Union Lohne hat z.Zt. ca. 3200 Mitglieder und ist damit der größte Verein der Gemeinde Wietmarschen. 

Der Verein wurde im Jahre 1920 als reiner Fußballverein unter dem Namen FC Union Lohne gegründet. Nach Fertigstellung der Turnhalle an der Jahnstraße entstanden dann 1967 die Tischtennis und Gymnastik Abteilungen. In den Siebziger Jahren kamen dann die Sportarten Tennis und Volleyball hinzu.

Spätestens jetzt passte der Name FC Union Lohne nicht mehr. Seit 1973 nennt sich der Verein SV Union Lohne 1920 e.V..

In den Neunziger Jahren enstanden Sparten für Kegeln und Radsport. Mit der Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle im Jahr 2009 kam die Handballabteilung hinzu. Seit 2018 gibt es wieder eine Laufabteilung.

Über 140 Mannschaften und Gruppen üben in 9 verschiedenen Sparten eine sportliche Betätigung aus.
Zwischen Jahn- und Parkstraße bilden acht Fußballplätze, drei Tennisplätze und drei Sporthallen die sportliche Heimat des SV Union Lohne. 

Die Leitung des Vereins liegt in den Händen eines aus acht Personen bestehenden Hauptvorstandes. Daneben haben alle Sparten eigene Abteilungsvorstände. Insgesamt sind über 320 Personen als Vorstand, Übungsleiter, Betreuer, Platzwarte usw. ehrenamtlich für den Verein tätig. 

Informationen über das Ehrenamt in unserem Verein findest du hier: Ehrenamt 

Werde auch Du ein Teil des Sportvereins und gestalte den SV Union Lohne aktiv mit!

Mitteilungen an die Mitglieder des SV Union Lohne

Lohne, Februar 2021

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der anhaltenden Coronapandemie gibt der Vorstand des SV Union Lohne folgende Mitteilungen bekannt:

  • Die im Rahmen des 100jährigen Jubiläums für das Jahr 2020 geplanten und in das Jahr 2021 verschobenen Jubiläumsveranstaltungen können nicht stattfinden und werden endgültig abgesetzt. Der Vorstand des SV Union Lohne bedauert, diese Entscheidung treffen zu müssen und bedankt sich ausdrücklich beim Organisationsteam für die umfangreichen Tätigkeiten im Zuge der Vorbereitungen zu den geplanten Veranstaltungen.
  • Da der Verein auch weiterhin keine Teilnahme am Vereinsleben ermöglichen und keine Sportstätte zur Verfügung stellen kann, werden die Spartenbeiträge der Abteilungen Fußball, Handball, Volleyball, Tischtennis und Gymnastik für das 1. Quartal 2021 ausgesetzt. Auf den Einzug der Spartenbeiträge für die jeweilige Sportart wird somit für die Monate Januar, Februar und März 2021 verzichtet. Wir möchten uns damit für die Entbehrungen bei unseren treuen Mitgliedern erkenntlich zeigen.
  • Wer aufgrund der Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist, kann sich zwecks einer Beitragsanpassung bzw. -stundung vertrauensvoll an den Geschäftsführer Hermann Nüsse wenden. Wir wünschen uns allen eine positive Entwicklung für das 2. Quartal 2021 und freuen uns schon jetzt auf die Wiederaufnahme unseres Sportbetriebs. Bleiben Sie gesund.

 

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des SV Union Lohne


12.11.2019

Erste Hilfe Kurs in Lohne am Sa 07.12.2019

Es sind noch Plätze frei! - Jetzt anmelden!

Im Clubraum des SV Union Lohne findet am Samstag 07.12.2019 von 08.00 - 15.30 Uhr ein Erste Hilfe Kurs durch das Rote Kreuz statt.

Anmeldungen bitte über Regina Schallenberg (0171-3289116 oder 05908-9378795).

Volleyball 1. Herren | 11.11.2019

Volleyball 1. Herren: Knappe Niederlage in Osterholz-Scharmbeck

Spielbericht vom 09.11.2019

VSK Osterholz-Scharmbeck : SV Union Lohne 3:2 (21:25 25:27 25:19 25:19 15:12)

Mit einer der bislang stärksten Saisonleistungen erkämpften sich die Lohner Herren im Auswärtsspiel gegen die VSK Osterholz-Scharmbeck einen Punkt. Die Gemütslage bei den Gästen ist dennoch etwas getrübt, denn nach zwei gewonnenen Sätzen zu Beginn war durchaus der erste Saisonsieg möglich. Couragiert auftretenden Lohner war der bislang schwache Saisonverlauf zu Spielbeginn nicht anzumerken. Gute Aufschläge und die zuletzt nicht immer gelungene Abwehrarbeit, gepaart mit den Lohner Stärken im Block und Angriff waren Garant für den Gewinn der ersten beiden Sätze. Ab Satz drei verfielen die Gäste dann allerdings wieder den alten Mustern der bisherigen Saison und ließ die Konstanz vermissen. Immer zu Beginn der Sätze zogen die Gastgeber mit mehreren Punkten davon. Den Lohner gelang es nicht, sich wieder heranzuspielen. Nachlassende Konzentration führte zu vielen Angabefehlern und unerklärlichen Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr. Beim kommenden Heimspiel am 16.11. geht es für den SV Union Lohne gegen den Tabellenzweiten und –vierten nun darum die ersten Siege einzufahren, um etwas Luft im Abstiegskampf zu gewinnen.

SV Union Lohne: Thomas Arens, Henning Müller, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Jonas Schilling, Michael Spieker, Ferdinand Burrichter

Volleyball 1. Damen | 10.11.2019

SV Union Lohne - USC Braunschweig 1:3 / 95:98 (23:25 25:21 22:25 25:27)

Junges Team zahlt Lehrgeld

Die erste Heimniederlage gab es am Sonntag für die erste Volleyball Damen. Nach vier Siegen in Folge stand man seit langem mal wieder ohne Punkte da, obwohl man nur mit drei Ballpunkten über die volle Distanz hinten lag. Bei dem engen Match hatten die Gäste mehr Erfahrung und das Quäntchen Glück im vierten Satz auf ihrer Seite.
Im ersten Satz ging der USC Braunschweig schnell mit 5:2 in Führung. Die Heimmannschaft lies sich lange Zeit nicht abschütteln und war beim 23:24 wieder dran. Zum Satzgewinn war es aber zu spät (23:25). Auch der zweite Satz war ein Spiel auf Augenhöhe, dieses Mal machte Union Lohne zum Satzende die wichtigen Punkte und glich mit 25:21 zum 1:1 aus. Die zehnminütige Pause mit der Ehrung von Materialwart Reinhard Krieger brachte die Lohner Sechs dieses Mal aber nicht aus dem Tritt, nur zum Satzende hatten die Gäste wieder knapp mit 22:25 die Nase vorn. Lohne kämpfte weiter und hatte im vierten Satz beim Stand von 23:20 die große Chance zum Satzausgleich. Braunschweig hatte jedoch die besseren Nerven und nahm beim 25:27 alle drei Punkte mit auf die lange Rückreise. Lohne bekam die große Linkshänderin Antonia Namneck in Block und Feldabwehr nie in den Griff und hatte mit der Verletzten Hanna Diek häufig zu wenig Erfahrung in der Annahme. „ Meine Mannschaft kommt mit den vielen Studenten so langsam erst in Fahrt, allerdings hätte das Spiel auch anders herum ausgehen können“ bescheinigte Gästetrainer Matthias Keller dem Lohner Team eine gute Leistung. Harald Nüsse war mit der Leistung seiner Schützlinge über weite Strecken ebenfalls zufrieden: „Wir haben uns nie aufgegeben, aber gegen Namneck nicht gut verteidigt. Das man mit Links andere Winkel schlägt müssen wir noch lernen. Mit ein bisschen mehr Erfahrung oder dem Quäntchen Glück hätten wir den vierten Satz gewonnen und heute Punkte geholt. Allerdings war das der bislang stärkste Gegner und wir stehen immer noch gut da“.
Am kommenden Samstag wartet eine noch schwierigere Aufgabe beim Spitzenreiter in Osnabrück.

SV Union Lohne: Eva Stevens, Jana Brüning, Merle Gossling, Johanna Muntel, Martina Lambers, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte, Lara Kretschmann

Tischtennis | 09.11.2019

SHOWMATCH mit dreifachem Europameister und zweifachem Vizeweltmeister

Infos

Volleyball 1. Herren | 04.11.2019

Volleyball 1. Herren: Niederlage in Cuxhaven

Spielbericht vom 02.11.2019

BC Cuxhaven : SV Union Lohne 3:2 (25:22 25:20 21:25 20:25 15:13)

Auch im Spiel beim am weitesten entfernten Gegner und Tabellennachbarn konnten die Lohner Herren keinen Sieg erzielen und sind nun mit lediglich 2 Punkten Tabellenletzter der Verbandsliga. Spielertrainer Henning Müller musste aufgrund von Verletzungen und privaten Terminen auf Teile seiner Stammsechs verzichten und war zum Umbau gezwungen. Trotz knappen Satzverläufen gingen die beiden ersten Runden an die Gastgeber. Da es aus Lohner Sicht nun nichts mehr zu verlieren gab, wurde noch einmal komplett umgestellt. Henning Müller ging vom ungewohnten Mittelblock in den Außenangriff, Zuspieler Thomas Arens zog in die Mitte und der nominelle Libero Sebastian Müller übernahm das Zuspiel. Die Umstellungen zeigten Wirkung, so dass die Gäste vor vielen Zuschauern, toller Stimmung und packenden Ballwechseln den Tie-Break erzwingen konnten, dort aber knapp den kürzeren Zogen und letztlich wieder nur einen Punkt mit Heim nehmen konnten. Ungünstig aus Lohner Sicht war der Sieg des direkten Abstiegskonkurrenten TuS Aschen-Strang im zweiten Spiel gegen den BC Cuxhaven, was die Lage am Tabellenende zuspitzt. Hoffnung schöpft der SV Union Lohne nun aus der ausgeglichenen Liga, in der die Tabellenkonstellation mit einer starken Rückrunde durchaus noch gedreht werden kann.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Sebastian Müller, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Mark Worrmann, Ferdinand Burrichter

Jugendfußball | 04.11.2019

DFB Trainer C-Lizenz Ausbildung 2020 !!!

Informationsabend am Montag, 18. November 2019 um 19.30 Uhr im Clubraum von Union Lohne

Der Ausschuss für Qualifizierung des NFV-Kreis Grafschaft Bentheim plant in Zusammenarbeit mit Union Lohne ab März 2020 eine neue Trainerausbildung zum Erwerb der DFB Trainer C-Lizenz im Profil „Kinder und Jugend“ anzubieten.

Daher laden wir Euch recht herzlich zu einem unverbindlichen Informationsabend am Montag, 18. November 2019 um 19.30 Uhr in den Clubraum von Union Lohne, Jahnstraße 2, 49835 Wietmarschen-Lohne ein.

Im Rahmen dieses Informationsabends möchten wir das Ausbildungskonzept vorstellen, aber auch mögliche Termine besprechen und bestehende Fragen der Teilnehmer beantworten.

Eine Anmeldung für die Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich. Kommt einfach vorbei und informiert Euch unverbindlich!

Zur Trainerausbildung

Volleyball 1. Damen | 03.11.2019

SC Spelle-Venhaus - SV Union Lohne 0:3 / 57:75 (18:25 23:25 16:25)

Lohne überrollt Spelle

Einen Sahnetag erwischte die Erstvertretung des SV Union Lohne beim SC Spelle-Venhaus. Die Speller die eigentlich Titelambitionen hegen, bekamen in drei Sätzen ihre Grenzen aufgezeigt.
Die Gastgeber starteten mit einer 5:2 Führung nach Plan, den Sophia Hofschröer am Aufschlag mit der erstmaligen 5:7 Gästeführung durchkreuzte. Mutig sollten die Lohner spielen, mutig war man auch mit Jugendspielerin Linda Frese von Beginn an aufs Feld gegangen. Kontinuierlich arbeitete man sich mit guten Aufschlägen und einer, von der immer stärker auftrumpfenden Libera Nele Altendeitering dirigierten stabilen Annahme zum ersten Satzgewinn (25:18). Im zweiten Satz hatte die Gästesechs einen Traumstart mit 9:2 Punkten. Dieser schmolz zu schnell bis auf einen Punkt beim 12:13 dahin. Nach der fälligen Auszeit ging man wieder mit drei Punkten in Führung, konnte Spelle jedoch nicht abschütteln. Ein Aufschlagfehler beim Heimteam brachte zwei Satzbälle für Lohne und mit 23:25 die 2:0 Satzführung. Im dritten Satz brachte Martina Lambers, die für die nötige Stabilität im jungen Lohner Team sorgte, die Gäste mit 9:1 in Front und Spelle verlor etwas den Glauben an sich selbst. 16:25 zeigte die Anzeigetafel als sich die Spielerinnen aus der Grafschaft mit ihren 3:0 Gesängen in den Armen lagen.
„Das Einspielen war heute schon das Eintrittsgeld wert. Da wusste ich, wenn meine Mannschaft diese Leistung im Spiel abliefert, dann geht hier heute was. Mit ein paar Punkten im Rücken kommt dann auch die Leichtigkeit aufs Spielfeld.“ war Trainer Harald Nüsse begeistert von seinem Team. Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr heißt es dann die Leistung gegen den USC Braunschweig vor eigenem Publikum zu bestätigen.

SV Union Lohne: Eva Stevens, Jana Brüning, Merle Gossling, Hanna Diek, Johanna Muntel, Martina Lambers, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte, Lara Kretschmann

Volleyball 1. Herren | 28.10.2019

Volleyball 1. Herren: Keine Punkte am Heimspieltag

Spielberichte vom 26.10.2019

SV Union Lohne : Bremen 1860 II 1:3 (21:25 17:25 25:22 11:25)

SV Union Lohne : SG Ofenerdiek/Ofen 1:3 (16:25 25:23 18:25 22:25)

Der Negativlauf der Lohner Herren setzte sich auch am ersten Heimspieltag der Saison fort. Eine starke Bremer Mannschaft nutzte konsequent jeden Fehler der Heimmannschaft aus. Zwar spielten die Gastgeber phasenweise gut mit, dennoch fand Bremen immer eine bessere Lösung. Auf Lohner Seite zeigten sich die bekannten Schwächen in Annahme und Abwehr, zusätzlich konnte mit den Angaben nicht so viel Druck erzeugt werden wie üblich und nötig gewesen wäre.

Der erste Satz gegen die SG Ofenerdiek/Ofen zeigte noch keine Verbesserung im Vergleich zum vorherigen Spiel, aber die Lohner kämpften sich in das Spiel hinein und nutzten Ihrerseits die seltenen Fehler der Gäste besser aus als zuvor. Letztlich ließen die Gastgeber aber wieder die nötige Konstanz vermissen, die nötig gewesen wäre die nächsten Sätze spannender zu gestalten. Immer wieder schlichen sich kleinere Schwächephasen ein, die die Gäste ausnutzen konnten, um mit mehreren Punkten uneinholbar wegzuziehen. Auch zahlreiche Umstellungen von Spielertrainer Henning Müller zeigten keine Wirkung, lediglich die Hereinnahme vom jungen Zuspielertalent Heiner Herbrüggen sorgte noch einmal für frischen Wind. Letztlich ging jedoch auch Satz 4 an die Gäste, so dass die Lohner Herren weiterhin mit lediglich einem Punkt am Tabellenende stehen.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Jonas Höckner, Jonas Schilling, Sebastian Müller, Simon Wessel, Ferdinand Burrichter, Michael Spieker, Heiner Herbrüggen, Mark Worrmann

Volleyball 1. Damen | 27.10.2019

ASC 46 Göttingen - SV Union Lohne 0:3 / 49:75 (21:25 13:25 15:25)

Verdienter Lohn für weite Anreise

Drei Punkte brachte die erste Damenvertretung des SV Union Lohne aus Göttingen mit nach Hause. Im ersten Satz waren die Gäste trotz fast vierstündiger Anfahrt von Beginn an hellwach. Jana Brüning sorgte mit vier Servicewinnern gleich für eine 5:0 Führung und die erste Auszeit bei der Heimmannschaft. Martina Lambers wollte ihr in nichts nachstehen und erhöhte auf 11:1. In der Folge kämpfte sich der ACS Göttingen langsam aber sicher bis auf zwei Zähler heran und Lohnes Trainer musste in der Auszeit beim 21:19 die nötige Konzentration einfordern. Nachdem der erste Satz mit 25:21 an die Gäste gegangen war hatten sie die nötige Sicherheit im zweiten Satz und zeigten ein nahezu perfektes Aufschlag/Annahmespiel. Der Lohn war ein deutliches 25:13. Im letzten Satz spielte das Heimteam bis zum 13:12 lange auf Augenhöhe, konnte zum Satzende dem Lohner Druck im Aufschlag aber nicht standhalten und wiederum Lambers machte die letzten vier Punkte zum 25:15. Auch zahlreiche Wechsel führten zu keinem Leistungsabfall in der Göttinger Geschwister Scholl Halle.
„Unser erstes Saisonspiel in dem wir über drei Sätze stabil gespielt haben und das über lange Zeit mit vier A-Jugendlichen auf dem Feld, lässt uns für die Zukunft hoffen. Jetzt reisen wir ohne Druck zum Derby am kommenden Samstag nach Spelle“ war der Coach zufrieden mit seinem Team.
Die Spielerinnen sorgten mit der Unterstützung von Jana Krieger aus der eigenen Zweitvertretung für richtig Stimmung auf und neben dem Feld und feierten auf der langen Rückfahrt drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

SV Union Lohne: Jana Brüning, Merle Gossling, Johanna Muntel, Martina Lambers, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte, Lara Kretschmann, Jana Krieger

26.10.2019

Aktion Weihnachtskalender 2019

Aktion 2019