SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstrasse 2
49835 Wietmarschen-Lohne
Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
  Di 11-12 Uhr / Mi 17-18 Uhr
E-Mail: info@union-lohne.de

Ihre Werbung hier?

Alte Herren

Entstehungsgeschichte

Seit der Vereineinsgründung im Jahre 1920 wird in Lohne Fußball gespielt. Ausgenommen hiervon sind lediglich die Kriegsjahre von 1939 bis 1945, wo der Spielbetrieb ganz eingestellt wurde.

Rund 40 Jahre nach der Vereinsgründung wurde 1960 die Alte Herren Abteilung gegründet. Anfangs wurden nur Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus der näheren Umgebung ausgetragen. Es gab aber auch Spiele gegen Rheine, Haselünne oder Vasse (NL). Im ersten Spiel unterlag man damals Klausheide mit 3:0.

Als ab 1965 der Verein als FC Union Lohne am Punktspielbetrieb im Kreis Lingen teilnahm, musste man häufig mit 10 oder weniger Spielern antreten. Das änderte sich gewaltig, als Kurt Kummer 1969 ein regelmäßiges Training einführte. Es folgten zahlreiche Meisterschaften und Pokalsiege, so blieb man beispielsweise 1974/75 in 68 Spielen ungeschlagen. Die Meistermannschaft der Saison 1971/72 um Spielführer Benno Scherp ging als letzter Meister des Kreises Lingen in die Analen des Niedersächsischen Fußballverbandes ein. Da sich immer mehr Spieler der AH-Abteilung anschlossen, wurde 1982 eine 2. AH-Mannschaft und für die Saison 1989/90 eine Altliga-Mannschaft als 3. Mannschaft gegründet. Seit der Saison 1992/93 nimmt die 1. AH-Mannschaft an der AH-Punktrunde in der Grafschaft teil und wurde hier auf Anhieb Meister, was mit dem Aufstieg in die Spielklasse A verbunden war.

Unvergessen neben den sportlichen Erfolgen bleibt ein internationales Hallenturnier im Februar 1990 u.a. mit Mannschaften aus den Partnergemeinden Mortagne-au-Perche (F), Sint Michielsgestel (NL) und der ehemaligen DDR. Die Teilnahme des BSG Motor Weimar an diesem Turnier und der Gegenbesuch ein Jahr später in Weimar oder die Teilnahme 1993 zum 90 jährigen Jubiläum beim SC 1903 Weimar, der nach der Wende seinen alten Namen wieder angenommen hatte, bleiben vielen Teilnehmern sicherlich noch lange in Erinnerung.

Zur Zeit hat die Abteilung mit über 100 Mitgliedern eine 1. AH-Mannschaft, die an der Punktrunde teilnimmt, eine Altliga-Mannschaft, eine Ü 50 und eine eigene Radsportmannschaft, die sich auf den folgenden Seiten vorstellen.