SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

Corona-Info für den Sportbetrieb

Informationen zum Verhalten und der Dokumentation während der Corona-Pandemie für den Sportbetrieb ab 08.03.2021

 Grundsätzlich gelten die Vorgaben vom NFV und vom Verein, die auf der Startseite der Vereinshomepage stehen!

Siehe auch hier "zurück auf den Platz"


Stand: 15.03.2021

Corona-Verordnung vom 8. März 2021

Wie ihr sicherlich den Medien entnommen habt, gelten im Rahmen der ab heute (8. März 2021) in Kraft getretenen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen erste Lockerungen auch für den Sportbetrieb.
Wir können uns vorstellen, dass bereits die ersten Trainer*innen bzw. Übungsleiter*innen mit den Hufen scharren. Gleiches gilt bestimmt auch für die Eltern und Kinder, die sich nach Bewegung wieder sehnen.
Auch wir freuen uns, dass der Sport zumindest wieder eine kleine Öffnungsperspektive bekommen hat. Dennoch möchten wir euch empfehlen, behutsam und achtvoll mit der Situation umzugehen.
Die nun erlaubten Sportmöglichkeiten beschränken sich auf folgenden Personenkreis:

"Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren in nicht wechselnder Gruppenzusammensetzung von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen zuzüglich bis zu zwei betreuenden Personen unter freiem Himmel."

Mit der Zustimmung der Verantwortlichen des Landkreises Grafschaft Bentheim und der Gemeinde Wietmarschen werden die Sportstätten (unter freiem Himmel) des SV Union Lohne ab dem 09.03.2021 unter Einhaltung der Verhaltensregeln und der für die jeweilige Sportart geltenden Hygienevorschriften ausschließlich für den oben benannten Personenkreis für den Sportbetrieb freigegeben.
Dabei ist zu betonen, dass unter den gegebenen Umständen die Durchführung von Trainingseinheiten und die Teilnahme an diesen in der freiwilligen Entscheidung und im Ermessen der Übungsleiter*innen und der teilnehmenden Spieler*innen liegt.

Folgende Vorgaben des Sportvereins sind unbedingt einzuhalten:

  1. Die Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen ist untersagt. Die Toiletten (siehe Verhaltensregeln) dürfen weiterhin benutzt werden und sind von den Übungsleiter*innen bei Bedarf zu öffnen
  2. Die Zugangsregelungen zum Sportgelände (siehe unten) sind unbedingt einzuhalten.
  3. Der Clubraum sowie der überdachte Vorraum an der Jahnstraße dürfen für eine Zusammenkunft nicht genutzt werden.
  4. Alle Sportstätten bzw. das gesamte Sportgelände sind nach der Trainingseinheit möglichst umgehend zu verlassen.
  5. Die Verhaltensregeln (siehe unten) sind vor der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes mit den Mannschaftsmitgliedern zu besprechen
  6. Eine Anwesenheitsliste (siehe unten) ist bei jeder Trainingseinheit zu führen.

Die oben genannten Regelungen gelten bis auf Weiteres und werden je nach aktueller Lage der Corona-Pandemie von Woche zu Woche neu
überprüft. Bei Rückfragen wendet euch bitte direkt an den zuständigen Vertreter des Vorstandes für eure Abteilung

Der Vorstand

Zugangsregelung

Verhaltensregeln für alle Sportler*innen des SV Union Lohne während der Corona-Pandemie

Deine Gesundheit und die aller sportbegeisterten Unioner steht bei uns an erster Stelle. Aus diesem Grund sind zur Einhaltung der Regeln kreative neue Ideen zur Umsetzung deiner Sportart notwendig. Oberstes Gebot bei der Gestaltung sind der Spaß und die Fitness.

Die nachfolgenden Verhaltensregeln beruhen auf den Vorgaben des NFV und den Hygieneregeln des Bundes/Landes zur Umsetzung des Sports in Vereinen.

Diese Regeln sind strengstens zu befolgen.

  1. Bleibe zuhause, wenn du dich krank fühlst.
  2. Wenn Krankheitsfälle in deiner Familie oder bei engen Freunden bekannt sind, bleibe aus Gründen der Vorsicht zuhause, bis klar ist, ob es sich dabei um eine Corona-Infektion handelt.
  3. Berate dich mit deinem Arzt, ob die Teilnahme am Sport für dich in Frage kommt, wenn du schwanger bist, eine Schwerbehinderung hast oder zu einer Risiko-Gruppe mit diesen Vorerkrankungen gehörst:
    Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atemsystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen oder Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen.
  4. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) außerhalb des Trainings-/Sportplatzes wird empfohlen. Mit einem MNS oder einer textilen Barriere können Tröpfchen, die man z. B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, abgefangen werden. Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz). Dies darf aber nicht dazu führen, dass der Abstand unnötigerweise verringert wird.
  5. Halte auch bei einer Schlangenbildung vor den Türen mindestens 2 m Abstand zu anderen Personen ein und verteilt euch immer weiträumig auf dem Gelände.
  6. Das Betreten aller Räume z.B. der Toiletten ist nur einzeln gestattet.
    Es dürfen nur die dafür ausgewiesenen Toiletten benutzt werden:
    o Volleyball & Laufabteilung: Zuschauertoilette Halle am Park
    o Tennis: Toilette im Tennisheim
    o Alle anderen: Toiletten in Kabinen 5 & 6 der Mehrzweckhalle. Zutritt nur von außen!

    Grundsätzliche Hygenieregeln:
     
  7. Händewaschen mit Seife für 20 - 30 Sekunden (2 Mal Happy Birthday singen), auch kaltes Wasser ist ausreichend, entscheidend ist der Einsatz von Seife, z. B. nach Husten oder Niesen; nach dem Toiletten-Gang.
  8. Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute nicht berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  9. Keine Berührungen, Umarmungen, Bussi-Bussi, Ghetto-Faust und kein Händeschütteln.
  10. Gegenstände wie z. B. Trinkbecher, persönliche Sportsachen etc. sollen nicht mit anderen Personen geteilt werden.
  11. Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken möglichst minimieren, z. B. nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
  12. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

    Sport-/Trainingsregeln:
     
  13. Zwischen den Trainingseinheiten zweier Gruppen auf demselben Platz sollten 10 Minuten Zeit liegen; d.h. Trainingsbeginn 5 Minuten später und Trainingsende 5 Minuten früher als üblich, so dass sich die Gruppen nicht gemeinsam am Platz aufhalten. Den Platz zügig nach Trainingsende verlassen.
  14. Trainingsgruppen verkleinern: Durch die Bildung von kleineren Gruppen beim Training, die im Optimalfall dann auch stets in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen, wird das Einhalten der Distanzregeln erleichtert und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit Quarantäne-Maßnahmen zu belegen.
  15. Sport sollte nur im Freigelände und nicht in geschlossenen Räumen oder Hallen durchgeführt werden, um eine ausreichend frische Luftzufuhr sicher zu stellen.
  16. Beachte, dass auch in Pausenzeiten und auf dem Weg zum Sport und nach Hause einen Abstand von mindestens 2 m zu anderen Personen einzuhalten ist.
  17. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes von 2 m betreten und genutzt werden. Clubraum und andere Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen.
  18. Bringe dir Getränke selbst mit, denn der Verkauf ist aus hygienischen Gründen zurzeit nicht möglich.
  19. Das Duschen und Umziehen auf dem Sportgelände ist nicht möglich. Daher ist der Treffpunkt, z.B. beim Fußball, umgezogen, auf dem Platz. Geduscht wird anschließend zuhause. Bitte für den Nach-Hause-Weg an warme Sachen denken, um Erkältungen vorzubeugen.
  20. Um die Kontakte niedrig zu halten, sind auch keine Zuschauer zum Sport zugelassen.
  21. Folgt immer und sofort allen Weisungen der Übungsleiter*innen/Betreuer*innen/Trainer*innen zur Hygiene.
  22. Unterstützt unser Handeln, um Infektionen zu vermeiden und erinnert auch die anderen Sportler*innen an die Verhaltensregeln.

Der Vorstand