SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne
Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
  Di 11-12 Uhr / Mi 17-18 Uhr
  09.07. - 14.08.2019 geschlossen
E-Mail: info@union-lohne.de

Ihre Werbung hier?

Seniorenfußballabteilung

Die Mannschaftskader der Saison 2018/19 im Herrenbereich.

Auf den folgenden Seiten präsentiert sich die Seniorenfußballabteilung des SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne - SV Meppen II

Lohne springt durch Sieg auf Platz eins

Bezirksliga: 2:1 gegen Meppen II

„Spitzenreiter, Spitzenreiter hey, hey.“ Die Bezirksliga-Fußballer des SV Union Lohne haben das Spitzenspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Meppen mit 2:1 (0:1) vor heimischer Kulisse gewonnen. Durch diesen Erfolg ziehen die Eisernen in der Tabelle an der Drittliga-Reserve vorbei und sind nun vier Spieltage vor dem Ende der Saison in der Pole-Positionen auf den Meistertitel und dem daraus resultierenden Aufstieg in die Landesliga.

 

„Wir haben heute eine richtig, richtig gute Leistung gezeigt und auch wohl verdient gewonnen“, resümierte Lohnes Trainer Andreas Hüsken. Er war stolz und beeindruckt, wie seine Elf die angesprochenen Dinge umgesetzt hat und keinen Zentimeter auf dem Platz abgegeben hat.

Zu Beginn der Partie machten die Hausherren vor 1025 Zuschauern sofort Druck, und erspielten sich ein Chancenplus. Jedoch gingen die Gäste in der 18. Minute durch Junior Kone mit 1:0 in Front. Der Mittelfeldspieler bekam den Ball nach einem Einwurf im Strafraum, zog ab und das Leder zappelte im Netz. Acht Minuten später hatte die Hüsken-Elf die große Möglichkeit zum Ausgleich, nachdem Meppens Nico Gill im 16-Meterraum Dennis Tengen zu Fall gebracht hatte. Der Gefoulte trat selbst an und scheiterte an Jeroen Gies. „Es waren weniger Fußball und mehr Zweikämpfe angesagt“, missfiel SVM-Coach Tobias Bartels, dass seine Mannschaft zu viele Standardsituationen zu lies und sprach dies in der Halbzeit an. Aber kurz nach dem Wiederanpfiff fiel dann der Ausgleich durch Lohnes Verteidiger Marc Knoop, der nach einer Ecke von Colin Heins die Kugel über die Linie beförderte (51.).

Nicht einmal zehn Minuten später drehten die Eisernen die Partie: Stefan Rensen erzielte mit seinem sechsten Saisontor die Führung der Gastgeber (60.). Die Gäste schmissen alles nach vorne, jedoch kamen sie nicht mehr zu gefährlichen Abschlüssen, sodass sich die Eisernen nach dem Abpfiff über den Dreier im Spitzespiel und die zurückeroberte Tabellenführung freuen konnten.

„Ich gehe davon aus, dass Lohne sich das nicht mehr nehmen lassen wird“, ist der Glaube an den Aufstieg bei Bartels kaum noch vorhanden. Hüsken bleibt bodenständig und mahnt: „Es darf sich niemand jetzt schon auf Mallorca mit einem Meistershirt sehen.“

Quelle Fupa.net

 

Spitzenspiel der Bezirksliga III am Sonntag 05.05.2019 in Lohne

SV Union Lohne - SV Meppen II
Anstoß 14:30 Uhr

Unterstützt unsere Mannschaft bei diesem wichtigen Spiel



 

Freren kriegt Frese nicht gestoppt

Bezirksliga: SG verliert 1:4 gegen Union Lohne / Nico Frese erzielt Viererpack

Nicht einmal, nicht zweimal, nicht dreimal, sondern viermal traf Union Lohnes Stürmer Nico Frese am Dienstagabend in der Fußball-Bezirksliga beim Gastspiel bei der SG Freren. Damit avancierte er beim 4:1 (2:0)-Erfolg zum Mann der Partie.

SG-Trainer Christian Freese war grundsätzlich nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Jungs: „Wir waren in der ersten Halbzeit gar nicht so schlecht.“ Er berichtete, dass die ersten beiden Treffer zu einfach gefallen wären und seine Elf diese Aktionen nicht gut verteidigt habe. Diese Fehler haben die Eisernen eiskalt zur 2:0-Pausenführung ausgenutzt. Trotz gezeigten Willen und bewiesener Moral war die Qualität der Gäste auch im zweiten Durchgang zu gut, sodass Frese noch zwei weitere Tore erzielte (65., 73.). Den Schlusspunkt setzte Frerens Bernd Wecks mit dem 1:4 in der 90. Minute. „Gegen die Spitzenteams war für uns nichts zu holen“, habe auch in diesem Vergleich die Qualität gesiegt, so Freese.

 

Quelle: Fupa net

Lohne: Sausmikat kommt im Sommer

Zweiter Zugang für die Eisernen

Fußball-Bezirksligist Union Lohne ist auf dem Transfermarkt tätig geworden: Nach David Heils (Vorwärts Nordhorn) stößt auch Joshua Sausmikat vom Landesligisten BV Essen im Sommer zum momentan Tabellenzweiten der Bezirksliga.

 

"Wir haben ihn geholt, weil wir einen flexiblen Spieler für die Offensive und Defensive gesucht haben", freut sich Lohnes sportlicher Leiter Hardy Stricker über die Verpflichtung. Stricker ergänzt, dass der 27-Jährige bei seinen bisherigen Vereinen von Verteidiger bis zum Stürmer alles gespielt habe. "Mit ihm und seiner Erfahrung wollen wir unseren Kader weiter verstärken."

Saumikat ist hier in der Region bekannt, denn unter seinen vorherigen Stationen waren unter anderem der TuS Lingen und Vorwärts Nordhorn. In der laufenden Landesliga-Saison hat Sausmikat für seinen aktuellen Verein 15 Partien absolviert, in denen er sechs Mal getroffen hat und zudem bei einem weiteren Treffer die Vorlage gab.

Quelle: Fupa net

SC Spelle Venhaus - SV Union Lohne

Bezirksliga:U23 verliert 0:2 / Durch Sieg schließt Lohne zum Tabellenführer auf

Bei Partie zwischen der U23 des SC Spelle-Venhaus und dem SV Union Lohne war nur in der ersten Halbzeit an das Fußball spielen zu denken. Im Schneechaos an der Venhauser Straße hatten die Lohner das Quäntchen Glück mehr und schließen durch ihren 2:0-Auswärtssieg zum Bezirksliga-Tabellenführer SV Meppen II auf.

 

Im ersten Abschnitt waren die Hausherren das spielbestimmende Team. "Wir waren fußballerisch die bessere Mannschaft", wurden bloß die Möglichkeiten nicht genutzt, so Spelles Coach Thomas Feldkämper. 
In eine ähnlich Kerbe schlägt auch sein Trainer-Kollege Andreas Hüsken: "Wir hatten unsere Probleme." Des Weitere lobt er seinen Torwart Markus Schulten, der ein sehr gutes Spiel gemacht hat. 

Die Eisernen gingen vor der Pause durch Dennis Tengen in Führung, welcher auch nach dem Wiederanpfiff für den zweiten Treffer der Eisernen Verantwortlich war: Er nutzte einen Fehler in der Hintermannschaft der Oberliga-Reserve aus und konnte nur noch nur vom Speller Schlussmann regelwidrig gestoppt werden. Den anschließenden Foulelfmeter verwandelte der 25-Jährige eiskalt. "Ich bin froh, dass ich Dennis habe", schätzt Hüsken seinen Spieler sehr. Er habe die gesamte Woche nicht trainieren können und habe das Vertrauen zurückgezahlt, fügt der Coach hinzu.

Für Feldkämper hat das Ergebnis keine großen Auswirkungen auf die kommenden Wochen: "Ans Fußball spielen war in der zweiten Halbzeit nicht mehr zu denken. Wir waren teils einfach zu naiv und haben einen Fehler zu viel gemacht." Es sei bitter eine Begegnung unter diesen Umständen verloren zu haben.

 

Quelle: Fupa net