SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

Ihre Werbung hier?

20.12.2015

Volleyball Oberliga Damen

VfL Wildeshausen - SV Union Lohne 0:3 (25:27 22:25 15:25)

Mühevoller Arbeitssieg beim Schlusslicht

Das hier der Letzte gegen den Ersten der Oberliga spielt war lange Zeit nicht zu sehen. Wildeshausen lag im ersten Satz schon mit sechs Punkten vorn als Sophia Hofschröer mit ihrer Aufschlagserie den Spitzenreiter nach vorn brachte. Denkbar knapp war dann auch der Endstand mit 27:25 für die Gäste aus der Grafschaft. Mit dem Satzgewinn im Rücken spielten die Lohner allerdings auch im zweiten Satz ohne Selbstvertrauen und konnten sich wieder erst am Satzende ein wenig absetzen. Im dritten Satz fanden die Gäste dann endlich zur Normalform und hielten den Gegner mit lautstarker Unterstützung von der Bank deutlich auf Distanz. Letztendlich erzielte man aber die erhofften drei Punkte zum Rückrundenauftakt und bleibt in der Tabelle vorn.

SV Union Lohne: Britta Schoo, Sophia Hofschröer, Rebekka Albers, Eva Stevens, Franziska Menger, Birgitta Düttmann, Hanna Diek, Katharina Schöttmer, Jana Krieger, Luisa Lüpken, Svenja Krieger, Lena Altendeitering

16.12.2015

Sparkasse fördert den SV Union Lohne

2082 Euro für die Nachwuchsarbeit

Die Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn fördert den SV Union Lohne mit 2082 Euro. Das Geld stammt aus der Sportnachwuchsförderung der Sparkasse und wird den Verantwortlichen des Niedergrafschafter Fußballvereins zur Intensivierung ihrer Nachwuchsarbeit zur Verfügung gestellt. „Die Förderung hilft uns, die Trainingsarbeit mit den Kindern und Jugendlichen abwechslungsreicher zu gestalten“, sagte Bernhard Stevens (rechts), 2. Vorsitzender des SV Union Lohne, und Martin Hofschröer (links/ 3. Vorsitzender), fügte hinzu: „Als mitgliederstarker Verein sind wir auf Hilfen dieser Art angewiesen, um künftig für Jugendliche attraktiv zu sein.“

Wilhelm Krull (Mitte), Leiter der Sparkasse in Lohne, verdeutlichte bei der Übergabe, dass die Kreissparkasse Nordhorn bereits seit 1997 den Sportnachwuchs in der Grafschaft intensiv und systematisch fördere. Bis heute habe das Grafschafter Geldinstitut den Sportvereinen fast eine Million Euro für den Sportnachwuchs zur Verfügung gestellt – allein im Jahr 2015 über 40 000 Euro.

06.12.2015

Volleyball Oberliga Damen

TSG Westerstede - SV Union Lohne 1:3 (25:22 19:25 19:25 17:25)

Lohne hält die Verfolger auf Abstand

Mit weiteren drei Punkten im Gepäck kehrten die Lohner Volleyball Damen vom Tabellenzweiten aus Westerstede zurück.
Im ersten Satz setzte sich die Heimmannschaft schnell mit 10:5 Punkten ab. Lohne kämpfte sich zwar auf 22:24 heran, kam aber aufgrund zahlreicher Eigenfehler nicht für den Satzgewinn infrage. Im zweiten Satz erspielte sich Lohne einen 21:14 Vorsprung den man sich bis zum Satzende nicht mehr sich nehmen ließ. Auch im dritten Satz fand Westerstede gegen die von Zuspielerin Eva Stevens immer wieder frei gespielten Mittelangreifer kein Rezept. Im vierten Satz lagen die Gäste aus der Grafschaft schnell mit 12 :1 in Front, ließen  den Gegner zwischenzeitlich zwar noch einmal herankommen, gewannen aber auch diesen Satz und das Spiel verdient mit 3:1.

SV Union Lohne: Eva Welling,Britta Schoo, Sophia Hofschröer, Rebekka Albers, Eva Stevens, Franziska Menger, Birgitta Düttmann, Hanna Diek, Katharina Schöttmer, Jana Krieger, Luisa Lüpken, Svenja Krieger, Lena Altendeitering

25.11.2015

Hallenkreismeisterschaft im Jugendfußball - Spielpläne etc.

Hier die Termine, Spielpläne etc. zur Hallenkreismeisterschaft im Jugendfußball

Herunterladen

22.11.2015

Volleyball Oberliga Damen

Lohne hält die Verfolger auf Distanz

SV Union Lohne - Blau-Weiß Emden-Borssum  3:1  (22:25 25:15 25:10 26:24)
SV Union Lohne - VC Osnabrück  3:0  (25:18 25:18 25:19)

Mit sechs Punkten gegen die Verfolger festigt der SV Union Lohne seine Spitzenposition in der Oberliga. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als optimal: Über Nacht hatte ein Magen-Darm Virus Lena Altendeitering und Svenja Krieger außer Gefecht gesetzt, sodass die Durchschnittsgröße der Heimmannschaft um einige Zentimeter schrumpfte. Dieses machte sich auch in einigen Blocksituationen bemerkbar. Der große Kader machte sich jedoch bezahlt und die Ausfälle wurden gut kompensiert.
Der Gast aus Emden hatte sich gut auf die Lohner vorbereitet. Emdens Coach Ciach hatte die Lohner in der Vorwoche in Bremen intensiv beobachtet und seine Sechs gut eingestellt. Vor allem im ersten Satz brachten sie die Annahme auf Lohner Seite mit guten Aufschlägen ein um andere Mal in Verlegenheit. Lohne mühte sich zwar den Anschluss zu halten, hatte aber keinen guten Aufschlag und bekam besonders A. Knoop, die größte Angreiferin  der Liga, nie in den Griff. Im zweiten Satz änderte sich das Bild. Die seit Wochen auf hohem Niveau spielende Britta Schoo wurde gegen die stärkste Borssumer Angreiferin gestellt und Franziska Menger rückte auf die Diagonalposition. Diese Maßnahemen brachten auch zusätzliche Sicherheit in der Annahme und Druck in den Aufschlag. Die Umstellungen und das immer stärker werdende Kollektiv auf Lohner Seite ließen Borssum in Satz zwei und drei nicht mehr ins Spiel kommen. Im vierten Satz sah beim Stand von 9:4 auch alles nach einem weiteren klaren Satz aus. Der Gast aus Emden nutzte die Unkonzentriertheit auf Lohner Seite jedoch und lag zum Satzende mit 24:21 vorn. Die Einwechselung von Kathi Schöttmer und vier starke Aufschläge von Franziska Menger ließen die Lohner über die ersten drei Punkte jubeln.
Nach der Spielpause ging es mit vier frischen Kräften gegen die Mannschaft des VC Osnabrück. Nach anfänglicher 3:1 Führung für Osnabrück glich Lohne schnell zum 4:4 aus und erarbeitete sich einen kleinen Vorsprung zum 18:16. Dann gelangen Jana Krieger fünf Punkte zum 23:16 und der entscheidende Vorsprung zum Satzgewinn.  Im zweiten Satz lag man bis zum 12:12 gleichauf als Eva Welling eine Serie von Aufschlägen zum entscheidenden 20:12 gelang. Im dritten Satz mußte Lohnes Trainer seine Mannschaft beim Stand von 1:7 in der Auszeit wach rütteln um in der Folge auch diesen Satz noch klar für sich zu entscheiden.
„ Es macht unglaublich Spaß in diesem ausgeglichenen Team zu spielen. Wir haben unglaublich viele Alternativen im Kader“ war das Fazit von Kotrainerin Kathi Schöttmer.
Nach dem tollen Spieltag fährt der SV Union selbstbewußt in 14 Tagen zum Duell um die Herbstmeisterschaft nach Westerstede.

15.11.2015

Volleyball Oberliga Damen

TV Eiche Horn Bremen II - SV Union Lohne 1:3 / 70:94 (25:19 14:25 17:25 14:25)

Lohne verteidigt mit einem 3:1 Auswärtssieg die Tabellenführung.

Einen Satz brauchten die Lohner Damen um sich auf den Gegner und die Halle einzustellen, danach hatten sie das Spiel unter Kontrolle. Im ersten Satz lag der Gast von Beginn an mit zwei bis drei Punkten hinten und brachte zum Satzende die Aufschläge einfach nicht in die gegnerische Hälfte, sodass der erste Satz verdient mit 25:19 an die Heimmannschaft ging. Im zweiten Satz hatten die Gäste ihr Service besser im Griff und fanden endlich auch die Lücken in der gegnerischen Feldabwehr. Durch die sehr gute Feldverteidigung auf Bremer Seite entwickelten sich zahlreiche lange Ballwechsel. Die Lohner gerieten jedoch nicht mehr in Bedrängnis und gewannen die Durchgänge zwei, drei und vier recht deutlich.

Union Lohne: Eva Welling, Britta Schoo, Sophia Hofschröer, ,Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Hanna Diek, Katharina Schöttmer, Jana Krieger, Luisa Lüpken, Svenja Krieger, Lena Altendeitering, Franziska Menger

01.11.2015

Volleyball Oberliga Damen

6 Punkte daheim

SV Union Lohne - VfL Wildeshausen 3:0 (25:13, 25:18, 25:15)

Konzentriert und vor allem im Aufschlag verbessert ging der SV Union Lohne in sein erstes Heimspiel der noch jungen Saison. Der VfL Wildeshausen entpuppte sich allerdings auch nicht wie der erwartet schwere Gegner. In 55 Minuten gewannen die Hausherrinnen klar mit 3:0 und erlaubten dem VfL in keinem Satz 20 Punkte.

SV Union Lohne - FC Leschede 3:0 (25:12, 33:31, 25:14)

Gegen den FC Leschede gewann man ebenfalls 3:0, es entwickelte sich aber ein gänzlich anderes Spiel auf hohem Niveau. Im ersten Satz setzte zog man schnell mit 8:2 davon, als Dieter Jansen die erste Auszeit für Leschede nahm. Als Leschede auf 12:9 herankam orderte Lohnes Trainer seine Sechs zur Bank um höhere Konzentration anzumahnen. Beim Stand von 15:12 ging die an diesem Spieltag glänzend aufgelegte Kathi Schöttmer zum Service und erzielte die fehlenden zehn Punkte fast im Alleingang. Der zweite Satz mündete nach einer leistungsmäßigen Berg und Talfahrt auf beiden Seiten in einem Krimi mit dem glücklichen  Ende für die Heimmannschaft. Nachdem Lohne zu Satzbeginn mit 11:4 vorne gelegen hatte, lief man der Gästemannschaft in der entscheidenden Phase mit 20:16 hinterher. Lohne kämpfte sich jedoch ins Spiel zurück und erzwang die Verlängerung des Satzes. Nach zahlreichen Satzbällen auf beiden Seiten, nutzte Lena Altendeitering ihr Service zum 33:31 Satzgewinn. Die Schlüsselszene des Spiels. Im dritten Satz konnte Leschede die zahlreichen verschlagenen Aufschläge auf Lohner Seite nicht nutzen und ließ Lohne Mitte des Satzes entscheidend davon ziehen. „Meine Mannschaft hat heute zu ihrer Stärke aus der Vorbereitung zurückgefunden und ich bin stolz auf die Leistung aller zwölf Spielerinnen“ zog Lohnes Trainer Harald Nüsse eine zufriedene Bilanz.

Union Lohne: Eva Welling,Britta Schoo, Sophia Hofschröer, Rebekka Albers, Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Hanna Diek, Katharina Schöttmer, Jana Krieger, Luisa Lüpken, Svenja Krieger, Lena Altendeitering

18.10.2015

Volleyball Oberliga Damen

FC Schüttorf 09 - SV Union Lohne 3:1 (13:25, 28:26, 25:12, 25:18)

Eine herbe Enttäuschung und unnötige Niederlage erlebten die Lohner Damen am Samstag in Schüttorf. Dabei begann man da wo man vor drei Wochen in Hannover aufgehört hatte. Nach einem 1:5 Rückstand im ersten Satz, spielte die Mannschaft ganz stark auf und ließ Schüttorf beim 25:13 keine Chance. In allen Spielelementen war man dem Gegner überlegen. Im zweiten Satz wurde der Druck mit dem Aufschlag geringer und Schüttorf kämpfte sich ins Spiel zurück. Man lag zum Satzende zwar 20:23 zurück, hatte nach zwei taktischen Wechseln aber drei Satzbälle die allesamt nicht genutzt wurden. Schüttorf brachte den Satz mit 28:26 nach Hause. Dieses war die Schlüsselszene des Spiels. In der Folgezeit erreichte auf Lohner Seite niemand mehr seine Normalform und alle taktischen Maßnahmen gegen eine um jeden Ball kämpfende Schüttorfer Sechs verpufften, sodass die Heimmannschaft einen verdienten 3:1 Sieg feierte.

27.09.2015

Volleyball Oberliga Damen

VSG Hannover - SV Union Lohne 0:3 (22:25, 14:25, 23:25)

3 Punkte zum Saisonstart

Einen glatten 3:0 Erfolg verbuchte der SV Union beim letztjährigen Regionalligisten der VSG Hannover. Im ersten Satz war das Spiel lange ausgeglichen und durch eine schlechte Aufschlagquote auf beiden Seiten geprägt. Zum Satzende setzte sich Lohne mit seinem höheren spielerischen Potential durch. Im zweiten Satz hatte die Gästemannschaft ihr Service dann besser im Griff und gewann deutlich mit 25:14. Im dritten Satz lag man beim Stand von 17:9 schon deutlich vorn, als die Konzentration auf Lohner Seite stark nachließ und Hannover mit besseren Aufschlägen ins Spiel zurück fand. Beim Stand von 22:23 aus Lohner Sicht ging die an diesem Spieltag glänzend aufgelegte Franziska Menger zum Service und brachte die fehlenden Punkte mit ihren starken Aufschlägen.

23.09.2015

Kreissparkasse Lohne sponsort neue Fußballtrikots für die F1 des SV Union Lohne

Zum Saisonauftakt der F1 Fußballmannschaft des SV Union Lohne gab es neue Trikots von der Kreissparkasse.
Das Team bedankt sich herzlich beim Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Lohne, Wilhelm Krull.

Das Foto zeigt (hinten v. l.) Trainer Holger Götker, Wilhelm Krull, Trainer Dietmar Kranzusch & Trainer Hermann-Josef Vogt und (mitte v. l.)

Noel Hardt, Mathis Többen, Hannes Pollmann, Jonah Brill, Luca Eling & Janno Börner, sowie (vorne v. l.) Wim Kranzusch, Henry Götker, Jonas

Eling, Arne Vogt & Phil Foppe.

22.09.2015

Volleyball Regionalpokal Damen Vorrunde Lohne

Gastgeber unterliegt im Finale knapp

Beim Regionalpokal vor heimischer Kulisse eine Woche vor Saisonbeginn zeigte sich die erste Vertretung des SV Union Lohne schon  in guter Form und erreichte das Finale. In der Vorrunde hatte man in der Gruppe A mit dem SC Spelle Venhaus und dem TV Cloppenburg zwei Hochkaräter in der Gruppe. Gegen den SC Spelle Venhaus wurde der TV Cloppenburg seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit 2:0. Gleichzeitig besiegte  die Lohner Sechs den Bremer Pokalsieger Fischerhude klar mit 2:0. Im zweiten Spiel gegen den Drittligisten aus Cloppenburg spielte Union Lohne gut mit erreichte jeweils 20 Punkte musste sich jedoch mit 2:0 geschlagen geben. Um das angestrebte Ziel Halbfinale zu erreichen musste man das Team aus Spelle hinter sich lassen. Einer 23:25 Satzniederlage folgte ein Satzgewinn mit 25:19. Da alle Teams der Gruppe A gegen Fischerhude gewannen zog Lohne aufgrund des deutlich besseren Ballverhältnisses vor dem SC Spelle Venhaus als Gruppenzweiter hinter Cloppenburg ins Halbfinale ein. In der Gruppe B setzten sich die favorisierten Regionalligateams aus Oldenburg und Neustadt durch. Der FC Leschede zeigte beim 2:0 Sieg in der Gruppe B gegen den letztjährigen Oberligadritten aus Emden eine gute Leistung und qualifizierte sich als Gruppendritter für das Spiel um Platz Fünf. Im Halbfinale kam es jetzt zu den Duellen Neustadt – Cloppenburg und Lohne – Oldenburg. Überraschend deutlich setzten sich die Neustädterinnen mit 2:0 gegen den Drittligisten durch. Das zweite Halbfinale war eine spannende Angelegenheit und ging beim Stand von 1:1 in die Verlängerung. Im Tie Break setzte sich Lohne knapp mit 16:14 durch und stand zur eigenen Überraschung im Finale. Im ersten Satz des Finales Lohne gegen Neustadt fanden die Gastgeberinnen kein Rezept gegen den starken Diagonalangriff aus Neustadt und der erste Satz ging an die Gäste. Im zweiten Satz kämpften sich die Lohner nach einem Rückstand zurück ins Spiel und erzwangen den TieBreak. Hier sah es lange nach einer kleinen Sensation aus, mit 9:3 lag man zuhause schon  in Front, als Neustadt mit einer Aufschlagserie ins Spiel zurück kam. Am Ende musste die Heimmannschaft sich zwar mit 2:1 geschlagen geben, hatte jedoch dem Publikum eine tolle Leistung geboten. Der große ausgeglichene Kader war ein Vorteil bei dem langen Turnier und bot immer wieder taktische Möglichkeiten. Im Spiel um Platz fünf bezwang Oberligist FC Leschede den klassenhöheren SC Spelle Venhaus mit 2:0.

21.07.2015

Gewinner gesucht! - Verlosung in der Sportwoche

Hier die noch nicht eingelösten Gewinn-Nummern:

30126    
30439
30480
30592
30598
30896
30905
30943
31251
31804
32316
32427
32479
32847
33093
34145
34453
34990
35305
35361
35521
35643
36029
36516
37501
37743

 

Sollten sie gewonnen haben, melden sie sich bitte bei Hermann Nüsse (h.nuesse@web.de / Tel.: 05908 - 1346).

10.07.2015

Kreisjugendtag 2015 des Grafschafter Jugendfußballs
Der Bericht und Fotos

8 Titel für unsere Fußballjugendabteilung

08.07.2015

Sportwoche vom 10. bis 19. Juli 2015

Startschuss gibt das Doppelkopfturnier am Freitag 10.7.
Große Abschlussveranstaltung mit Verlosung am Sonntag 19.7.

Auch dieses Jahr hat die Sportwoche wieder Angebote für jedermann: Doppelkopfturnier, Fußball-Cliquenturnier, Fahrradtouren, Beachvolleyball, Fußball-Ortspokalturnier, Rot-Weiße-Nacht, Seniorennachmittag und bunte Rahmenprogramme.

 

Freitag 10.07.15

19:00 Uhr   Preisdoppelkopfturnier für jedermann im Clubraum am Sportplatz

Samstag 11.07.15

11:00 Uhr   Lohner Fußball-Cliquenturnier auf dem Sportplatz

20:00 Uhr   anschließend Fete mit DJ am Sportplatz

Sonntag 12.07.15

13:00 Uhr   Fußball: SV Union Lohne II – SV Olympia Laxten II

15:00 Uhr   Fußball: SV Union Lohne I – SV Vorwärts Nordhorn I

15:45 Uhr   Einlagenspiel in der Halbzeitpause: SV Union Lohne Bambini I – SV Union Lohne Bambini II

Montag 13.07.15

19:00 Uhr   SV Union Lohne Ü40 – SV Eintracht Schepsdorf Ü40

Dienstag 14.07.15

18:00 Uhr   Radtouren 30 km, 20 km, 10 km für jedermann, ob jung oder alt; Start und Ziel am Sportplatz

18:30 Uhr   JSG Lohne/Wietmarschen A1 – SC Baccum Senioren II

20:00 Uhr   SV Union Lohne II – SpVgg Brandlecht-Hestrup I

Mittwoch 15.07.15

18:30 Uhr   Fußball-Vorspiel auf dem Hauptplatz: SV Union Lohne E1 – ASV Altenlingen E1

19:00 Uhr   Fußball: JSG Lohne/Wietmarschen B1 – JSG Emsbüren/Leschede B1

19:30 Uhr   Fußball: SV Union Lohne I – SC Spelle-Venhaus I

Donnerstag 16.07.15

15:00 Uhr   Seniorennachmittag im Mehrzweckraum der Mehrzweckhalle

Freitag 17.07.15

18:00 Uhr   Volleyball Quatro Beach Turnier für jedermann an der Parkstraße

18:00 Uhr   Fußball-Ortspokalturnier der Herren

Samstag 18.07.15

19:00 Uhr   Rot-Weiße Nacht am Sportplatz – das Fest für alle Ehrenamtlichen des Vereins

Sonntag 19.07.15

08:00 Uhr   Radsport: Ems-Vechte Tour (Treffen am Sportgelände)

14:00 Uhr   Fußball-Vorspiele auf dem Hauptplatz: SV Union Lohne F4 – SV Veldhausen 07 F2

                                                                                           SV Union Lohne F1 – SV Olympia Laxten F1

14:20 Uhr   Vorstellung der 1. Herren Fußballmannschaft (in der Vorspiel-Halbzeit)

15:00 Uhr   Fußball: SV Union Lohne I – Vorwärts Epe I

15:45 Uhr   Auftritt der Tanzgruppen (in der Halbzeitpause)

17:00 Uhr   Abschlussveranstaltung mit Verlosung und Ehrungen / Ausklang der Sportwoche

08.07.2015

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2015

SV Union Lohne ehrt langjährige Mitglieder

Beim SV Union Lohne fand kürzlich die Jahreshauptversammlung statt. Vorsitzender Heinz Herbers berichtete über das Vereinsgeschehen der abgelaufenen Saison und die Perspektiven der nahen Zukunft. Er konnte über viele sportliche Erfolge berichten. U.a. wurde die 1. Mannschaft der Kegelabteilung Meister der Verbandsklasse und steigt damit in die Verbandsliga Niedersachsen auf. Die U 20-Volleyballmannschaft wurde Dritter bei der in Lohne ausgetragenen Niedersachsenmeisterschaft. Auch in der Fußballabteilung gab es viele Erfolge zu feiern. Die 4. Seniorenmannschaft wurde Meister der 3. Kreisklasse. Die Frauenfußballmannschaft holte das Double. Sie wurde Kreismeister und Kreispokalsieger. Eine überragende Saison gab es bei der Fußballjugend. Fünf Meisterschaften, ein Kreispokalsieg und ein Fairnesssieger bedeuten Vereinsrekord. Auf dem Kreisjugendehrentag wurde der SV Union Lohne dafür als erfolgreichste Jugendfußballabteilung der Grafschaft ausgezeichnet.

Die Auszeichnung als Mannschaft des Jahres erhielt die 1. Herren der Kegelabteilung. Unionerin des Jahres ist Mareike Tälkers. Mit erheblichem zeitlichem Aufwand hat sie u.a. die Niedersachsenmeisterschaft der U 20-Volleyballerinnen organisiert. Weiterhin ist sie als Trainerin einer Volleyballmannschaft tätig und hat auch noch die Trainerlizenz erworben. Die Abteilungsleiter der verschiedenen Abteilungen berichteten über den Sportbetrieb. In den verschiedenen Sparten betätigen sich ca. 150 Gruppen und Mannschaften.

Die Geschäftsführer Hermann Nüsse und Holger Götker stellen einige Zahlen, Daten und Fakten vor. Aktuell hat der SV Union Lohne 2.938 Mitglieder. Er ist damit der zweitgrößte Verein der Grafschaft. Allein im Jugendbereich sind insgesamt 1.088 Kinder und Jugendliche sportlich aktiv. Mit 40 Mannschaften hat die Fußballabteilung nach wie vor den größten Anteil am Spielbetrieb. Aber auch die Gymnastik- und Volleyballabteilung mit ihren vielen Mannschaften und Gruppen stehen dem nicht viel nach. Handball, Tennis, Tischtennis, Reha-Sport, Radsport, Badminton und Kegeln sind die weiteren Sparten des SV Union Lohne.

Die größten Investitionen waren eine neue Flutlichtanlage auf dem Nebenplatz und ein neuer Bulli für insgesamt 33.000 Euro. Gut die Hälfte dieser Summe erhielt der Verein als Zuschuss von Landessportbund, der Lottostiftung und der Gemeinde Wietmarschen. Kassenwart Peter Schöttmer berichtete von einem leicht positiven Jahresabschluss in Höhe von 4.482 Euro. Er regte aber auch an, dass wegen des bevorstehenden 100-jährigen Vereinsjubiläums schon gewisse Rücklagen gebildet werden müssen.

In seinem Ausblick wies Vorsitzender Heinz Herbers auf folgenden dringenden Handlungsbedarf hin. Wegen des immer größer werdenden Spielbetriebes reichen die Umkleidemöglichkeiten nicht mehr aus. Ebenfalls sind Abstellmöglichkeiten für Sport- und andere Geräte kaum vorhanden. Ein weiteres Problem ist dass das Clubhaus der Tennisabteilung in Teilbereichen sanierungsbedürftig ist. Zwischen Hauptvorstand, Tennisabteilung und Gemeinde haben erste Gespräche stattgefunden, um evtl. ein Gebäude mit mehreren Nutzungsmöglichkeiten zu errichten.

Ein angenehmes Thema der Versammlung waren die Ehrungen für langjährige Mitglieder. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden 22 und für 40 jährige Mitgliedschaft 16 Mitglieder geehrt. Bereits 50 Jahre halten Hermann Albrink, Rainer ten Brink, Alfred Fielers, Heinz van Lengerich, Josef Nüsse, Manfred Runde und Bernhard Stevens  dem Verein die Treue. Noch länger, nämlich 60 Jahre sind Georg Elsen, Alois Nüsse, Josef Partmann und Josef Pohl dabei. Auf sogar 65 Jahre Mitgliedschaft blicken Alfons Hüsken, Bernhard Kuhl, Hermann Kuhl, Hermann Runde und Otto Stover zurück.

Bürgermeister Manfred Wellen und Landtagsabgeordneter Reinhold Hilbers lobten in ihren Grußworten die vielfältige Jugendarbeit im Sportverein. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten würden sie den Verein unterstützen.

Vier Personen des achtköpfigen Vorstandes standen turnusgemäß zur Wahl. Einstimmig wieder gewählt wurde Bernhard Stevens als 2. Vorsitzender, Hermann Nüsse als Geschäftsführer und Ingo Kaczemirzk als Schriftführer. Leider ist es nicht gelungen, eine Person für die Position des 2. Kassenwartes zu gewinnen. Dem Vorstand gehören außerdem Heinz Herbers als 1. Vorsitzender, Martin Hofschröer als 3. Vorsitzender, Peter Schöttmer als Kassenwart und Holger Götker als stellv. Geschäftsführer an.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Heinz Herbers bei allen Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Abteilungsleitern und den Vorstandskollegen für die umfangreiche Arbeit. Ein besonderer Dank galt den vielen Helfern, die rund um das Sportgelände in vielfältiger Weise tätig sind.

27.06.2015

Jahreshauptversammlung am 3. Juli 2015 um 19 Uhr im Clubraum

Der Vorstand des SV Union Lohne lädt alle Mitglieder des Vereins zur Jahreshauptversammlung ein.

Neben Geschäftsberichten, Berichten aus den Abteilungen und Neuwahlen stehen auch wieder verschiedene Ehrungen an. Zudem gibt die Veranstaltung die Möglichkeit sich mit Vorstand, Abteilungsleitern und anderen Mitgliedern auszutauschen.

Die Getränke sind an diesem Abend frei.
Ort: Clubraum am Sportgelände, Jahnstr. 2, 49835 Wietmarschen-Lohne
 

TAGESORDNUNG:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Gedenken der Verstorbenen
3. Geschäftsberichte
     a) 1. Vorsitzender
     b) Geschäftsführer
     c) Abteilungsleiter
     d) Kassenwart
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Ehrungen
6. Anträge ***
7. Wahl eines Wahlleiters
8. Neuwahlen
     a ) 2. Vorsitzende/r
     b ) 1. Geschäftsführer/in
     c ) Schriftführer/in
     d ) 2. Kassenwart/in
     e ) 1 Kassenprüfer
10. Grußwörter von Gästen
11. Verschiedenes
12. Schlusswort

***Anträge sind dem Vorstand in schriftlicher Form bis zum 01.07.2015 vorzulegen.

24.06.2015

Kreisjugendtag 2015 des Grafschafter Jugendfußballs am 28.06.15 im Euregium in Nordhorn

unserer A1, A2, F1, C2, E3, E4, E5 und die Jugendabteilung werden geehrt

Herzlichen Glückwunsch für euren tollen Erfolge in der abgelaufenen Saison!!!

Die Mannschaften und der Verein hoffen auf viele Zuschauer aus ihren Reihen um ihren Erfolg mit ihnen gemeinsam zu feiern!

Seid also da am Sonntag 28.06.15 ab 10:30 Uhr im Euregium in Nordhorn!

Aber nicht nur die Meister werden geehrt, nein auch unsere Jugendabteilung
Aufgrund von 7 zu ehrenden Mannschaften werden wir zusätzlich als erfolgreichster Verein geehrt (…wann hat es das schon einmal gegeben?!?!)

Hier auch noch das Einladungsschreiben von Harald Koning:

An alle
Fußballjugendabteilungen
im NFV Kreis Grafschaft Bentheim

Kreisjugendtag 2015 des Grafschafter Jugendfußballs

Sonntag – 28. Juni 2015 – 10.30 Uhr

in Nordhorn – im Euregium

Der Kreisjugendausschuss des NFV – Kreis Grafschaft Bentheim veranstaltet
am Sonntag, dem 28. Juni 2015, morgens um 10.30 Uhr, im Euregium in
Nordhorn, den Kreisjugendtag des Grafschafter Jugendfußballs.

Zu dieser Veranstaltung als Saisonabschluss sind alle Jugendspieler, Jugend-
leiter, Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Eltern der Jugendlichen ganz
herzlich eingeladen!

Der Kreisjugendausschuß erwartet insbesondere alle Meistermannschaften
wie Kreismeister, Pokalsieger, Staffelsieger, Fairnesssieger und Hallenmeister
zur Siegerehrung. Dass dabei alle Mannschaften wieder im Trikot auftreten,
dürfte sicher sein!

Es erwartet Euch wieder ein buntes Programm mit Sport, Musik und viel
Spaß.

Bitte seit rechtzeitig da, so dass wir pünktlich um 10.30 Uhr beginnen können.

Alle Vereine werden gebeten, dieses Schreiben in den Vereinsschaukästen
auszuhängen.

Bis zum Sonntag, dem 28. Juni 2015, morgens um 10.30 Uhr im Euregium in Nordhorn!

Mit freundlichen Grüßen

Harald Koning
Kreisjugendobmann

05.06.2015

Neue C-Trainerinnen
Damenfußball

Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport haben zwei
Spielerinnen unserer 1. Damen Fussballmanschaft die Trainer C-Lizenz
erworben.
Lara ten Brink ist im Besitz der Trainer C-Lizenz
Breitensport und Theresa Altendeitering hat die Trainer C-Lizenz
Breitensport Fussball erworben.

Herzlichen Glückwunsch!

19.04.2015

Jugendfußball Spielbericht
VFL WE Nordhorn 3:0 JSG B1

Jugendfußball

Nach einem 3:0-Erfolg im Hinspiel, wollte die JSG auch dieses Derby erfolgreich gestalten.
Im Gegensatz zur Vorwoche musste die JSG auf fünf Spieler verzichten, darunter auch drei Spieler der
Viererkette der vergangenen Spiele.

Bereits nach 110 Sekunden musste die JSG den ersten Rückschlag hinnehmen. Der neu in die Innenverteidigung
gekommene Phil Schoppe konnte seinen Gegner nur noch mit einer Notbremse stoppen und sah dafür folgerichtig
die rote Karte. Im Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich eine schwache Landesligapartie, in der sich die JSG
in Unterzahl die besseren Chancen erarbeiten konnte. Ein Kopfball aus acht Metern von Simon Osseforth wurde vom
Nordhorner Keeper pariert und kurz darauf verpasste Akash Baskaran eine Hereingabe von der rechten Seite nur knapp.
In der Nachspielzeit schlug dann die Weiße Elf aus Nordhorn zu und erzielte mit dem Halbzeitpfiff das 1:0.

Auch in der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Spiel beider Mannschaften nicht und es blieb bei einer schwachen Partie.
Nach und nach merkte man der JSG an, dass sie ein Mann weniger auf dem Feld war. Die Kräfte wurden weniger und es entstanden
Lücken, die der Gegner aus Nordhorn nur selten zu Nutzen wusste. In der 53. Minute wurde dann ein Konter zum 2:0 abgeschlossen.
Das 3:0 fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß in der 68. Minute.

Während die JSG in der ersten Halbzeit trotz Unterzahl gut im Spiel war, spürte man in der zweiten Halbzeit, dass Nordhorn ein Mann
mehr war. Insgesamt ging die Niederlage in Ordnung, dennoch war dies ein Spiel auf schwachem Niveau.


1:0 40.+1 Minute
2:0 53. Minute
3:0 68. Minute

Aufstellung:

Koopmann, Heilemann, Janzen, Osseforth, Babucke, Freerichs, Lüpken, Altendeitering, Schoppe, Baskaran, Auclair

Bank:

D. Junk, Korte, C. Lüpken

12.04.2015

Jugendfußball Spielbericht
Olympia Laxten B1 3:2 JSG Lohne/Wietmarschen B1

Jugendfußball

Nach der dreiwöchigen Zwangspause durch die Osterferien, hatte sich die JSG für das Derby gegen Laxten viel vorgenommen und wollte nach dem 4:1-Heimerfolg gegen Bad Laer 3 Punkte nachlegen.
Laxten begann mit viel Druck und ging nach einer sehenswerten Kombination nach 8 Minuten mit 1:0 in Führung. Ein Doppelpass im Mittelfeld mit anschließendem Steilpass auf den Stürmer bedeutete die Führung für Laxten. Die JSG schüttelte sich kurz und fand im Laufe der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Die Laxtener blieben zwar weiterhin die Mannschaft mit mehr Ballbesitz, die Defensive der JSG ließ aber nur wenige ungefährliche Chancen zu. Durch einige Konter über Akash Baskaran, Pascal Lüpken und Simon Osseforth kam die JSG bereits gefährlich nach vorne, ehe Thorben Altendeitering in der 27. Minute mit einem Weitschuss von der rechten Seite die Laxtener Führung ausgleichen konnte. Bis zur Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel.

In der Halbzeit musste die JSG verletzungsbedingt wechseln. Für den bis dahin starken Innenverteidiger Simon Hildebrand kam Oliver Freerichs in die Partie.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit. Die JSG konnte die Ordnung in der Defensive aus der ersten Halbzeit nicht beibehalten, sodass im Zentrum immer wieder Räume für Laxten entstanden. Aus dieser Unordnung konnte Laxten Kapital schlagen und mit einem Doppelschlag (47. und 51.) die zweite Halbzeit beginnen und das Ergebnis auf 3:1 stellen.
Direkt im Gegenzug hatte Pascal Lüpken die Chance auf den Anschlusstreffer. Nach einem schnellen Konter, wurde er auf der rechten Seite freigespielt und hatte nur noch den Laxtener Keeper vor sich. Eine starke Parade verhinderte den fälligen Anschlusstreffer.
Die JSG gab sich im weiteren Verlauf nie auf und glaubte weiterhin an eine Aufholjagd. Laxten hatten weiterhin mehr Ballbesitz, doch die JSG hatte ihre Ordnung wieder gefunden, ließ nur noch wenig zu und kam durch Konter gefährlich vors Tor. Akash Baskaran hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und den Torwart bereits ausgespielt. Im letzten Moment konnte ein Laxtener das bereits sicher geglaubte Tor verhindern.
Leider zu spät, fiel in der letzten Spielminute der Anschlusstreffer für die JSG durch einen von Oliver Freerichs direkt verwandelten Freistoß.

Laxten war über die gesamte Spielzeit die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und mehr Spielanteilen. Gefährliche Torchancen waren aber auf beiden Seiten vorhanden. Mit mehr Konzentration in den Anfangsphasen der ersten und zweiten Halbzeit wäre in Laxten mehr für die JSG drin gewesen.

Nächste Woche findet ein weiteres Derby statt. Um 19:00 Uhr stehen sich die JSG und der VFL WE Nordhorn im Kellerduell auf dem Kunstrasenplatz in Nordhorn gegenüber. 

Aufstellung:

Koopmann, F. Junk (70. D. Junk), Heilemann, Hildebrand (41. Freerichs), Osseforth, Babucke, Lüpken, Altendeitering, Schoppe, Herbers, Baskaran

Tore:
1:0 8. Minute
1:1 27. Minute Altendeitering 2:1 47. Minute
3:1 51. Minute
3:2 80. Minute Freerichs 

31.03.2015

Klein mit Groß

27.3.2015

Nach Abschluss der Saison trainierte die Lohner 9. Damen (Kreisklasse) gemeinsam mit den Oberliga Damen des SV Union. Trainerin Pia Altendeitering hatte für ihre Jugendmannschaft (Jahrgang 2000-2002) gemeinsam mit Harald Nüsse von den ersten Damen ein gemeinsames Training organisiert. Nach der erfolgreichen Saison war der Spaß wichtig aber es wurden den Talenten auch Fortschritte im Angriffsschlag vermittelt.  Sowohl die Nachwuchsspielerinnen als auch die Spielerinnen der ersten Damen waren mit großen Einsatz und großer Freude an diesem gelungenen Training dabei. Bilder tollen Veranstaltung befinden sich in der Galerie.

22.03.2015

SV Union Lohne - TSG Westerstede 3:0 (25:21, 25:20, 25:20)
SV Union Lohne - SG Karlshöfen/Gnarrenburg 2:3 (23:25, 25:21, 25:18, 18:25, 15:17)

Am letzten Saisonspieltag der Oberliga hatte der SV Union den TSG Westerstede und die SG Karlshöfen/Gnarrenburg zu Gast. Gegen Westerstede erwischte die Heimmannschaft einen guten Start und konnte sich schnell mit vier  Punkten zum 9:5 absetzen. Diesen Vorsprung hielt man mehr oder weniger bis zum 25:21 Satzgewinn. Im zweiten Satz entwickelte sich bis zum 16:15 ein ausgeglichenes Spiel. Vier Aufschläge der eingewechselten Rebekka Albers brachten Lohne dann den entscheidenden Vorsprung zum 25:20 Satzgewinn. Auch den dritten Satz dominierten die Hausherrinnen vor allem über die starken Mittelangreifer Britta Schoo und  Sophia Hofschröer, sodass der klare 3:0 Erfolg selten in Gefahr geriet.
Gegen die SG Karlshöfen ging es dann spannender zu. Bis zum 20:20 waren die Teams im ersten Satz gleichauf und der Satz ging mit 25:23 knapp an die Gäste. Im zweiten Satz lag Karlshöfen mit 21:20 vorn als Kathi Schöttmer zum Aufschlag ging und mit 25:21 für den Satzgewinn sorgte. Im dritten Satz waren die Gäste ziemlich von der Rolle und erlaubten dem SV Union einen 24:11 Vorsprung. Lohne zeigte zum Ende Nerven und ließ die SG noch auf 18 Punkte herankommen. Diesen Schwung nahmen die Gäste mit in den vierten Satz und setzten sich gleich mit 8:0 Punkten ab. Zwischenzeitlich konnte Lohne den Vorsprung zwar noch auf drei Punkte verkürzen musste aber den 2:2 Satzausgleich hinnehmen. Im Tiebreak lagen die Lohnerinnen mit 14:11 in Front als die Karlshöfenerin Vivien Kulik auf die Position vier in den Außenangriff rotierte. Dem Druck hatte der Block auf Lohner Seite nichts entgegen zu setzen und der Satz ging knapp mit 15:17 verloren.
In der Tabelle beendete der Aufsteiger die Oberligasaison auf  einem sehr guten vierten Platz vor den Gästen aus Karlshöfen.

SV Union Lohne:
Rebekka Albers, Eva Stevens, Katharina Schöttmer, Hanna Diek, Jana Krieger, Franziska Menger, Britta Schoo, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Birgitta Düttmann

17.03.2015

SV Union Lohne - TSG Westerstede Sa. 21.3.2015 15:00 Uhr
SV Union Lohne - SG Karlshöfen/Gnarrenburg ca. 17:00 Uhr

Sporthalle am Park

Nachdem der Klassenerhalt vorzeitig geschafft wurde, wollen die Lohner Damen ihren treuen Fans in den letzten beiden Saisonspielen noch einmal attraktiven Sport bieten. Hierbei treffen sie im ersten Spiel auf die abstiegsgefährdete TSG Westerstede und im zweiten Spiel auf den Tabellennachbarn der SG Karlshöfen-Gnarrenburg. Im Hinspiel konnten beide Gegner bezwungen werden, sodass man auch im Rückspiel auf Punkte hofft um die Saison als Aufsteiger mit einem guten vierten Platz beenden zu können. Falls man an die Leistungen der vergangenen Woche in Nordhorn anknüpfen kann, sollte das im Bereich des Möglichen liegen. Aufgrund eines gebrochenen Mittelfingers muss man weiterhin auf Luisa Lüpken verzichten.

14.03.2015

TV Nordhorn - SV Union Lohne 3:1

(25:23, 23:25, 25:21, 25:19)

Eine hochklassige Oberligapartie sahen zahlreiche Zuschauer im Grafschafter Derby. Der Gast aus Lohne konnte das Spiel lange offen gestalten, musste sich aber letztendlich der individuellen Klasse der Nordhorner beugen. Ein Kopf an Kopf Rennen entwickelte sich im ersten Satz. Mit einem guten Block und geschickt in Szene gesetzten Mittelangreifern führte die Lohner Sechs sogar 23:22 zum Satzende, musste sich aber denkbar knapp mit 25:23 geschlagen geben. Spannend ging es auch im zweiten Satz zu. Beim Stand von 20:19 brachte Rebekka Albers die Gäste entscheident mit 24:19 nach vorn, sodass der TVN mit 23:25 das Nachsehen hatte. Im dritten Abschnitt verbesserte sich dann auch die diagonale Abwehr und die Lohnerinnen gingen mit 21:17 in Front. N. Sackbrook drehte jedoch mit einer Aufschlagserie den Satz zugunsten der Heimmannschaft. Von diesem unnötigen Satzverlust erholten sich die Lohnerinnen lange Zeit nicht und gerieten im vierten Satz 12:22 in Rückstand. Eva Welling brachte den Tabellenvierten mit einer Aufschlagserie zwar noch einmal heran, konnte die 3:1 Niederlage aber auch nicht mehr verhindern. „Wir haben den Nordhornern heute lange Zeit Paroli bieten können und eines unserer besseren Spiele gezeigt“ war das zufriedene Fazit von Trainer Harald Nüsse.

SV Union Lohne:
Rebekka Albers, Eva Stevens, Katharina Schöttmer, Hanna Diek, Jana Krieger, Franziska Menger, Britta Schoo, Svenja Krieger, Eva Welling, Sophia Hofschröer, Birgitta Düttmann

11.03.2015

TV Nordhorn - SV Union Lohne

Sa. 14.3.2015 14:00 Uhr

Nach dem klaren 3:0 in Bremen am vergangenen Sonntag, fahren die Lohner unbeschwert zum Grafschafter Derby. Während der TV Nordhorn sich keinen Ausrutscher im Kampf um die Meisterschaft leisten kann,  liegen die Lohner relativ sicher im Mittelfeld der Tabelle. Im Hinspiel dominierte der TVN das Spielgeschehen mit starken Aufschlägen und Angriffen. Wenn es dem SV Union gelingt die Angriffe der Sackbrook Schwestern zu blockieren und die Annahme zu stabilisieren, hat der Außenseiter durchaus Chancen für eine Überraschung zu sorgen. 

08.03.2015

Bremen 1860 - SV Union Lohne 0:3

(15:25, 16:25, 22:25)

Nach zwei Niederlagen in Folge gelang dem SV Union wieder ein Dreier und das erstmals auf dem ungeliebten Langfeld. Im Vergleich zu den letzten beiden Partien zeigten sich die Lohnerinnen in allen Spielelementen stark verbessert und hielten mit guten Aufschlägen den Gegner von Beginn an auf Distanz. Auch die beiden Auszeiten der Bremer beim Stand von 1:7 und 8:18 im ersten Satz brachten den Gast nicht aus dem Konzept. Mit 25:15 und 25:16 gingen die ersten beiden Sätze deutlich an Lohne. Eine ganz starke Svenja Krieger im Block ließ die dominante Angreiferin J. Viohl auf Bremer Seite nicht ins Spiel kommen. Somit ging die ausgegebene Taktik auf und die anderen Angreiferinnen der Bremer brachten die Lohner Damen selten in Gefahr. Als der Gast im dritten Satz erste Schwächen zeigte, konnte die Heimmannschaft kein Kapital daraus schlagen da man im Aufschlag zu unkonzentriert war. Somit ging der Sieg auch in der Höhe verdient an den Tabellenvierten.

SV Union Lohne:
Rebekka Albers, Luisa Lüpken,  Eva Stevens, Katharina Schöttmer, Hanna Diek, Jana Krieger, Franziska Menger, Svenja Krieger, Eva Welling, Sophia Hofschröer, Birgitta Düttmann

 

04.03.2015

Bremen 1860 - SV Union Lohne

So. 8.3.2015 13:00 Uhr

Zu einem witterungsbedingten Nachholspiel muss der SV Union am Sonntag in Bremen antreten. Während der Tabellenletzte aus den letzten beiden Spielen vier Punkte holte, standen die Lohner zweimal mit leeren Händen da. In Osnabrück beim letzten Bremer Sieg konnte das Lohner Schiedsgericht  beobachten, dass Bremen 1860 alles versucht um die Klasse zu halten. Nachdem man auch das Hinspiel verloren hat ist man also gewarnt und wird eine gute Leistung brauchen um in Bremen bestehen zu können. Trainer Harald Nüsse wird wohl auf die verletzte Zuspielerin Luisa Lüpken verzichten müssen.

03.03.2015

Herzlich Willkommen

im neuen online Bereich der TT-Abteilung

Die TT-Abteilung 2015!

Das Foto entstand nach unserem Neujahrsturnier bei dem immer ein Erwachsener mit einem Nachwuchsspieler im Doppel antritt.

Groß und Klein haben dabei immer einen riesigen Spaß und je länger das Turnier dauert umso ehrgeiziger wird ein jeder! (o:

27.02.2015

Sportkegler 1. Mannschaft Meister in der Verbandsklasse Saison 2014/2015

Die  1. Mannschaft von Union Lohne wurde Meister der Verbandsklasse West und steigt in die Verbandsliga auf.

Herzlichen Glückwunsch !

21.02.2015

VC Osnabrück - SV Union Lohne 3:0

(25:19, 25:19, 25:19)

Die Geschichte des Spiels  in Osnabrück ist schnell erzählt. Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Gäste aus Lohne. Gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner hatte man mit der schwächsten Saisonleistung keine Chance. In keinem Satz erreichte man 20 Punkte. In der Form muss man sich ernsthaft mit dem Abstiegskampf beschäftigen, da der Abstand zu den Abstiegsplätzen auf fünf Punkte zusammengeschmolzen ist.

15.02.2015

Volleyball: Bronze-Medaille für A-Jugend des SV Union Lohne bei Landesmeisterschaft 2015

Am 14.-15.02.2015 fand erstmalig in der Vereinsgeschichte des SV Union Lohne die Landesmeisterschaft U20 (w) im Volleyball statt. Bei dem Turnier spielten die zwölf besten Mannschaften aus Niedersachsen um den begehrten Landesmeistertitel und um die damit verbundene Teilnahme an den Nordwest-Deutschen Meisterschaften, für die sich auch der Zweitplatzierte qualifiziert. In vielen spannenden Spielen wurde dem Publikum einmal mehr gezeigt, wie begeisternd die Sportart Volleyball ist. Den ersten Platz der Meisterschaft hat die SF Aligse belegt vor dem Vizelandesmeister SCU Emlichheim. 

Das Lohner Team um Trainer Bernd Reitz hat dabei konstant eine großartige Leistung gezeigt. Besonders spannend war das Lokalderby im Halbfinale, bei dem sich der SVU vor einer tollen Zuschauerkulisse knapp dem SCU Emlichheim geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3 besiegte Lohne schließlich mit viel Teamgeist verdient den SV Bad Laer  und konnte sich so mit der Bronzemedaille für die  arbeitsintensive Vorbereitung belohnen. Der Erfolg der Mannschaft verdeutlicht die gute Jugendarbeit, die in der Volleyballabteilung über Jahre geleistet wurde und wird. 

Das Turnier erforderte ein hohes Maß an Planung und Organisation. Es wurden für die Teilnehmer des Turniers T-Shirts angeboten, ein Programmheft wurde erstellt und für die leibliche Verpflegung in der Halle war ebenfalls gesorgt. Einige Frauen haben zudem unter der Leitung von Marita Greiten an beiden Tagen für ein Mittagessen für die Spielerinnen gesorgt. Die vielen ehrenamtlichen Helfer aus der Volleyballabteilung haben mit großem Einsatz dafür gesorgt, dass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden konnte. 

Der Dank gilt daher allen, die zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben! Das hohe Zuschaueraufkommen sowie die durchweg hervorragende Stimmung in der Halle am Park sprechen dabei für sich und haben gezeigt, dass die Ausrichtung des Turniers ein toller Erfolg war. Ein weiterer Dank gilt den Lohner Firmen, die die Ausrichtung der Landesmeisterschaft mit finanzieller Unterstützung möglich gemacht haben.

Bericht: Mareike Tälkers

08.02.2015

VfL Oythe II - SV Union Lohne 3:1

(25:16, 25:21, 15:25, 25:18)

Nach der witterungsbedingten Spielpause fand der SV Union Lohne nicht zu seinem Spiel und kassierte eine klare Niederlage beim Tabellenzweiten in Oythe. Auf dem für den Gast ungewohnten Langfeld nutzte der VfL seinen Heimvorteil mit lang geschlagenen Aufschlägen, die den Lohnern große Schwierigkeiten bereiteten. Nach einer 3:1 Führung zu Spielbeginn lief beim SV Union nicht mehr viel zusammen und ein klarer 25:16 Satzgewinn war die Folge. Im zweiten Satz hielt man zwar besser mit, zog aber mit 25:21 den Kürzeren. Bessere Aufschläge und mehr Druck über die Mitte brachten Lohne den dritten Satz mit 25:15. Nun wurden Erinnerungen an das Hinspiel wach, wo man einen 2:0 Rückstand in einen 3:2 Sieg gedreht hatte. Allerdings war das Selbstvertrauen im vierten Satz schnell wieder dahin. Im Angriff fehlte der Druck und obwohl Oythe häufig nur aus dem Hinterfeld agieren konnte, stand die Lohner Abwehr schlecht. Ohne Kampf ergab man sich dem Schicksal und trat mit leeren Händen die Heimreise an.

In zwei Wochen muss in Osnabrück eine deutliche Leistungssteigerung folgen um nicht wieder in den Abstiegskampf zu geraten.

 

SV Union Lohne: Rebekka Albers, Luisa Lüpken,  Eva Stevens, Katharina Schöttmer, Hanna Diek, Jana Krieger, Franziska Menger, Britta Schoo, Svenja Krieger, Eva Welling, Sophia Hofschröer, Birgitta Düttmann   

02.02.2015

Neuer Kleinbus für den SV Union Lohne


Unterstützt wurde der Kauf durch veschiedene Sponsoren. Ende November gab es dazu einen offiziellen Pressetermin.
Der SV Union Lohne sagt Danke!

 

11.01.2015

SV Union Lohne - BW Emden-Borssum 3:0 (25:19, 25:20, 25:21)
SV Union Lohne - Oldenburger TB II 3:0 (25:16 25:16 25:18)

6:0 Sätze, 6 Punkte: ein genialer Start in die Rückrunde 2015.

Am ersten Heimspieltag der Oberliga Rückrunde zeigte der SV Union Lohne eine bärenstarke Leistung und schob sich in der Tabelle auf den zweiten Platz vor.

Die bislang souverän die Liga dominierenden Blau Weißen aus Borssum erlebten eine unerwartet starke Lohner Sechs. Taktisch hatte man die Lehren aus der klaren Hinspielniederlage gezogen und das Training über den Jahreswechsel mit den fünf Studenten zahlte sich aus. Druckvolle Aufschläge ließen die großen Mittelblocker auf Emdener Seite selten ins Spiel kommen und Svenja Krieger in der Diagonalen stellte einen starken Block gegen die Außenangreifer. Mitte des ersten Satzes brachte Eva Welling die Lohner durch sechs starke Aufschläge mit 16:12 nach vorn. In der Folgezeit musste der Gast zusehen wie Luisa Lüpken ihre starken Mittelangreifer nach guter Annahme immer wieder schnell einsetzte und den Vorsprung zum 25:19 ausbaute. Konzentriert ging es in den zweiten Satz und von Beginn an erarbeitete man sich einen Vorsprung. Als dieser beim 19:16 nach drei Aufschlagfehlern zu schmelzen begann rüttelte der Lohner Coach seine Mannschaft noch einmal wach. Emden versuchte mit taktischen Wechseln ins Spiel zu kommen aber die Heimmannschaft behielt das Heft des Handelns in der Hand. Nach dem 25:20 ging man unverändert in den dritten Satz. Auch hier fand Emden gegen einen konzentrierten SV Union kein Rezept. Rebekka Albers hatte neben einem starken Angriff einen großen Aktionsradius in der Abwehr, sodass auch die Emder Angriffe die den Lohner Block passierten nicht zum Erfolg führten. Beim Stand von 22:21 wurde die nervenstarke Katharina Schöttmer zum Service eingewechselt, die die Überaschung des Spieltages perfekt machte.

Nach dem unerwartet klaren Sieg gegen den Spitzenreiter folgte das Duell gegen den Tabellennachbarn aus Oldenburg, der die letzten drei Spiele gewonnen hatte. Trainer Harald Nüsse schickte seine Mannschaft auf fünf Positionen verändert  ins zweite Spiel und sie machte da weiter, wo sie im ersten Spiel aufgehört hatte. Eine gute Annahme und druckvolle Aufschläge waren der Garant für einen weiteren klaren Dreisatzsieg. Eva Stevens auf der Zuspielposition fügte sich nach ihrer dreimonatigen Verletzungspause nahtlos ins gute Lohner Team ein. Jana Krieger auf der Diagonalen und Franziska Menger über Aussen setzten die Oldenburger auch mit ihren Sprungaufschlägen kontinuierlich unter Druck  Mit zweimal 16 und einmal 18 Punkten auf Oldenburger Seite geriet der klare Lohner Sieg nie in Gefahr. An diesem denkwürdigen Spieltag zeigte sich wie stark die erste Lohner Vertretung in der Breite besetzt ist und das man mit dem Abstieg nichts zu tun haben möchte.

SV Union Lohne:
Rebekka Albers, Luisa Lüpken,  Eva Stevens, Katharina Schöttmer, Hanna Diek, Jana Krieger, Franziska Menger, Britta Schoo, Svenja Krieger, Eva Welling, Sophia Hofschröer, Birgitta Düttmann

10.01.2015

Internes Fußballhallenturnier Dezember 2014.

Den Bericht gibt es als PDF zum Download! 

hier zum Bericht

  • 1