SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

22.12.2016

Sparkasse fördert den SV Union Lohne

Sportnachwuchsförderung der Sparkasse

Wilhelm Krull (rechts), Leiter der Sparkasse Lohne, überreichte den Verantwortlichen des SV Union Lohne, Kassenwart Peter Schöttmer und Geschäftsführer Hermann Nüsse (von links) eine Spende in Höhe von 2.056 Euro.

Im Rahmen eines Vereinsspendentags der Sparkasse wurde auch der SV Union Lohne e.V. mit einer großzügigen Spende bedacht.

Das Geld kommt der Jugendarbeit in den verschiedenen Abteilungen zugute.

Der Vorstand des SV Union Lohne bedankt sich nochmals bei der Kreissparkasse Nordhorn und dem Lohner Geschäftsstellenleiter Wilhelm Krull für die Spende und die Einladung zur Spendenveranstaltung.

18.12.2016

VfL Oythe - SV Union Lohne 0:3

Volleyball Regionalliga Damen

von Svenja Krieger
Mit neun Spielerinnen trat die 1. Damen am vergangenen Samstag die Reise zum Auswärtsspiel nach Vechta gegen den VfL Oythe II an. Dabei verlief die Vorbereitung auf das letzte Spiel des Jahres alles andere als optimal. Aufgrund einer Grippewelle standen Trainer Harald Nüsse im Training teils nur 5 Spielerinnen zur Verfügung. So musste vor allem auf der Mittelblockposition improvisiert werden, da Sophia Hofschröer krankheitsbedingt ausfiel stand mit Svenja Krieger nur eine etatmäßige Mittelblockerin zur Verfügung.
Rebekka Albers wurde daraufhin auf die ungewohnte Position beordert und machte ihre Sache mehr als gut. 
Im 1. Satz erwischte Oythe den besseren Start und ging schnell mit 11:4 in Führung. Doch dadurch ließ sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen und stabilisierte im Laufe des Satzes das Annahme- und Aufschlagsspiel. Durch wenig eigene Fehler, gute Blockarbeit und viel Druck im Angriff konnten die Lohnerinnen den Vorsprung wettmachen und schließlich den Satz für sich entscheiden.
Der 2. Satz verlief ähnlich. Ein gut aufgelegtes Aufschlagspiel zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern, sodass die Gastgeberinnen der Mannschaft wenig entgegensetzen konnten. Somit ging der 2. Satz mit 25:20 an die Lohnerinnen.
Im 3. Satz konnte man sich schnell einen hohen Vorsprung erarbeiten und alles deutete auf einen klaren Satzgewinn hin. Im Verlauf des Satzes schlichen sich jedoch eigene Fehler ins Lohner Spiel ein, die die Mannschaft aus Oythe noch einmal rankommen ließen. In der entscheidenden Phase des Satzes behielt die Mannschaft jedoch einen kühlen Kopf und konnte sich aufgrund eines hervorragenden Mannschaftszusammenhaltes auch den 3. Satz mit 25:21 sichern.
Die Freude nach dem überraschend eindeutigen 3:0 Erfolg war riesig. Durch die 3 Punkte verlässt die Mannschaft von Trainer Harald Nüsse die direkten Abstiegsplätze und überwintert als 8. auf dem Relegationsplatz.

11.12.2016

SV Union Lohne - FC 47 Leschede 0:3 / 60:75 (18:25 19:25 23:25)

Deutliche Niederlage im Kellerduell

„Leider konnten wir den Zuschauern keinen guten Volleyball von unserer Seite zeigen“, war das bittere Fazit von Trainer Harald Nüsse nach der deutlichen 0:3 Niederlage gegen den Konkurrenten aus Leschede.
Leschede gelang zu Beginn des Spiels einfach alles und Lohne lag bei der zweiten Auszeit des ersten Satzes 17:4 zurück. Besonders die Jugendspielerin F. Egbers im Gästeteam bekam man im Block nicht zu fassen. Zum Ende erreichte die Heimmannschaft noch 18 Punkte und fand langsam ins Spiel zurück. Im zweiten Satz lag man bei der ersten Auszeit von Dieter Jansen noch 16:15 vorn, brachte danach aber keinen druckvollen Aufschlag mehr zustande und hatte folglich auch hier das Nachsehen. Nach der zehnminütigen Pause fingen die Gastgeber wie im ersten Satz an. Eine unnötig hohe Eigenfehlerquote brachte die Gäste wieder schnell nach vorn und erst die zweite Auszeit beim Stand von 6:13 fruchtete. Beim Stand von 23:24 landete ein Lohner Aufschlag, wie an diesem Spieltag zu häufig, im Aus und der Jubel der Gäste war groß. Mit dem Ausfall von Libera Birgitta Düttmann hatte man wenig Alternativen im Angriff und muss jetzt schnell den Kopf frei bekommen um in der kommenden Woche in Oythe zu bestehen.

Union Lohne:  Hanna Diek, Franziska Menger, Eva Stevens, Rebekka Albers, Luisa Lüpken, Lena Altendeitering, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger, Jana Krieger, Lara Kretschmann, Sarah Korte, Janine Ottens

05.12.2016

BTS Neustadt - SV Union Lohne 1:3 / 74:94 (16:25 25:19 16:25 17:25)

Auswärtssieg in Bremen

Zum Abschluss der Hinrunde erreichten die Lohner Damen den ersten Auswärtserfolg und kletterten in der Tabelle auf den Relegationrang.
Im ersten Satz lag man bis zum 11:11 gleichauf als Sophia Hofschröer auf 17:11 erhöhte. Dieser Vorsprung wurde vom konzentrierten Team, in dem Franziska Menger als Libero die Abwehr gut organisierte, in der Folge zum 25:17 ausgebaut. Im zweiten Satz sah es beim Stand von 14:10 alles nach einem weiteren Satzgewinn aus. Neben eigenen Fehlern spielte nun B. Kocak auf Neustädter Seite groß auf und die Bremer setzten sich verdient mit 25:19 durch. Im dritten Satz begann Lohne wieder konzentriert und setzte sich Mitte des Satzes erstmals mit 16:11 ab. Das gleiche Bild gab es im letzten Satz wo sich die Gäste nach dem 8:8 absetzen konnten und Neustadt nur zu jeweils auf 16 bzw. 17 Punkten kommen ließen. Aus einer guten Mannschaft ragte das Angrifsspiel von Hanna Diek und das Blockspiel von Svenja Krieger heraus.

Union Lohne:  Hanna Diek, Franziska Menger, Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Rebekka Albers, Luisa Lüpken, Lena Altendeitering, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger, Jana Krieger, Sarah Korte, Lara Kretschmann

28.11.2016

SV Union Lohne - TV Nordhorn 3:2 / 108:102 (24:26 25:20 18:25 25:17 16:14)

Volleyballkrimi an der Parkstraße

In einen spannenden Spiel über die maximale Distanz von fünf Sätzen bekamen die Zuschauer am Sonntag tollen Volleyball für ihr Geld. Schnell vergessen machen wollte man die klare Niederlage in Wietmarschen und das gelang von Beginn an. Zum Ende des ersten Satzes sah es beim Stand von 23:19 nach einem ersten Satzgewinn aus. Nordhorn  schlug in der Endphase jedoch besser auf und drehte den Satz mit 26:24. Von dem Satzrückstand ließ sich das Heimteam mit der Unterstützung der Zuschauer nicht beirren und brachte den Satz mit 25:20 nach Hause. Nach der Satzpause kam man nicht so gut aus den Startlöchern und lag schnell mit 11:4 hinten. Punkt für Punkt arbeitete Lohne sich bis auf 13:14 wieder heran. Am Ende des dritten Satzes leistete sich der ansonsten von Nicole Janßen glänzend dirigierte Annahmeriegel eine kleine Schwächephase, welche zum 1:2 Satzrückstand führte. Weiter ging es konzentriert in den vierten Satz. Hier fand Hanna Diek jetzt immer öfter Lücken gegen den starken Nordhorner Block auf der Außenposition. Ein 25:17 war der verdiente Satzausgleich. Im Entscheidungssatz gelang Lohne beim Seitenwechsel die erste 8:7 Führung. Bei einer 12:9 Führung sah es wieder gut für das ersatzgeschwächte Team von Harald Nüsse aus. Doch plötzlich hatten die Grafschafter Gäste mit 14:12 zwei Satzbälle. Eva Stevens brachte die Halle mit nervenstarken Aufschlägen zum jubeln und zwei Punkte, die die rote Laterne nach Bremen gehen lassen.

28.11.2016

Volleyball: 1. Herren mit Erfolg gegen Tabellenführer

Spielbericht vom 26.11.2016

VfL Lintorf II : SV Union Lohne 0:3 (23:25 26:28 20:25)

Mit der von Spielertrainer Thomas Arens ausgegebenen Devise, dass man gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter VfL Lintorf II nichts zu verlieren hätte, traten die Lohner die Fahrt zum Auswärtsspiel nach Lintorf an. Mit Libero Brian Lüken, Außenangreifer Felix Schmidtke und den Mittelblockern Henning Müller und Marco Teders fehlten gleich vier Spieler im ohnehin dünn besetzten Kader der Gäste. Die Stimmung in der Mannschaft war dennoch von Beginn an sehr gut, man wollte es dem Klassenprimus zumindest nicht zu leicht machen. So wurde der erste Satz bis zum Ende offen gehalten. Die Lohner bewiesen starken Kampfgeist und holten viele Bälle in der Abwehr. In Kombination mit guten Angaben ging der Satz knapp an die Gäste. Auch im zweiten Satz ließen die Lohner nicht locker, hielten immer den Anschluss und hatten in der entscheidenden Phase auch das nötige Glück. Mit einem starken Doppelblock von Thomas Arens und Holger Moss konnte der Satz ebenfalls von den Gästen gewonnen werden. Im dritten Satz sah es lange so aus, als ob die Lintorfer ihrer Favoritenrolle gerecht werden, doch die Lohner Herren arbeiteten sich Punkt für Punkt heran, zeigten mit starken Blocks von Diagonalspieler Patrick Mebius Gegenwehr und zogen letztlich uneinholbar davon, so dass dieser Satz vom Ergebnis der klarste war. Aus einer homogenen Lohner Mannschaft ist dabei Jan Frankenberg hervorzuheben, der erstmals auf der Mittelblockerposition eingesetzt wurde und dabei sowohl im Angriff, als auch in der Blockarbeit, mehr als zu überzeugen wusste.

SV Union Lohne: Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Patrick Mebius, Lukas Lindt, Stephan Scholz, Ziaudin Shahedyer

21.11.2016

SV Wietmarschen - SV Union Lohne      3:0 / 75:47 (25:15 25:12 25:20)

Chancenlos im Ortsderby

Vor einer Rekordkulisse in der Wietmarscher Sporthalle konnte der SV Union Lohne die Heimmannschaft nie wirklich in Gefahr bringen. Bis Mitte des ersten Satzes war man noch an Wietmarschen dran, musste den Gegner der im Angriff immer mehr Druck entwickelte jedoch zum Satzende ziehen lassen. Im zweiten Satz bekam man in der Annahme und im Block so gut wie nichts auf die Reihe und erreichte nur 12 Punkte. Nach der Satzpause und einer intensiven Auszeit beim Stand von 6:2 für die Gastgeber fand Lohne im dritten Satz ins Match zurück. Endlich konnten sich die Gäste auch im Angriff in Szene setzen und gingen mit 16:15 zum ersten Mal an diesem Spieltag in Führung. Das variable Angriffsspiel des Heimteams ließ aber keinen Satzgewinn für die Lohner zu. Das Zitat von Zuspielerin Eva Stevens „Mir zitterten die Hände vorm ersten Aufschlag, weil so viele Zuschauer da waren“, ist vielleicht ein Grund dafür das der SV Union sein Potenzial nicht abrufen konnte.

Union Lohne:  Hanna Diek, Franziska Menger, Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Rebekka Albers, Luisa Lüpken, Lena Altendeitering, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger, Jana Krieger, Nicole Janßen, Sarah Korte

Spielzusammenfassung auf EV1.tv:

http://www.ev1.tv/sport/emsvechtesport/sv-wietmarschen-vs-sv-union-lohne---spielzusammenfassung_38455

 

 

14.11.2016

Volleyball: 1. Herren mit 2 Heimsiegen

Spielbericht vom Heimspieltag am 12.11.2016

Thomas Arens und Holger Moss im Block beim Spiel gegen TV 01 Bohmte.

SV Union Lohne : TuS Bloherfelde 3:1 (18:25 25:20 25:16 25:22)

SV Union Lohne : TV 01 Bohmte 3:0 (25:18 25:23 25:15)

Am Wochenende erspielten sich die Lohner Herren in der Verbandsliga Luft im Abstiegskampf und konnten sich durch 2 Siege gegen TuS Bloherfelde und TV 01 Bohmte sogar an die Spitzengruppe heranarbeiten. Dabei begann der erste Satz gegen die Bloherfelder noch alles andere als vielversprechend. Die Angriffs- und vor allem Blockleistung konnte nicht abgerufen werden, so dass der Gegner einen Angriff nach dem anderen im Lohner Feld platzierte. In der Satzpause wurden die Defizite deutlich angesprochen. Das zeigte Wirkung, so dass die Lohner den nächsten Satz für sich entscheiden konnten. Die daraus gewonnen Sicherheit reichte aus, um auch die nächsten beiden Sätze für sich zu entscheiden. Die geschlossene Mannschaftsleistung der Gastgeber war in diesem Spiel entscheidend.

Gegen den TV 01 Bohmte ließ Lohne gleich von Beginn an erkennen, dass Sie auch das zweite Spiel dieses Tages gewinnen wollten. Die Gastgeber präsentieren sich stark in Annahme- und Angriff und ließen den Bohmtern keine Chance. In diesem souverän geführten Spiel erhielt auch der afghanische Flüchtling Ziaudin Shahedyer seinen ersten Einsatz für die Lohner und machte dabei mit seinem ersten Angriff den ersten Punkt. „Man of the Match“ auf Seiten der Gastgeber war jedoch Außenangreifer Henning Müller, der sowohl durch starke Angaben als auch durch Übersicht im Angriff viele Punkte machte.

SV Union Lohne: Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Henning Müller, Patrick Mebius, Marco Teders, Stephan Scholz, Ziaudin Shahedyer

13.11.2016

SV Union Lohne - Oldenburger TB 3:0 / 75:59 (25:20 25:22 25:17)

Unerwartet deutlicher Sieg

Mit einem auch in der Höhe verdienten 3:0 Sieg gegen den Tabellenvierten aus Oldenburg feierten die Lohner Volleyballdamen am Samstag ihren ersten Saisonsieg vor heimischer Kulisse.

„Die Fans wollen euch kämpfen sehen, der Rest ist zweitrangig“ gab Trainer Harald Nüsse seiner Mannschaft in der Kabine mit auf den Weg. Als Libera Birgitta Wintermann gleich zu Satzbeginn einen scheinbar aussichtslosen Ball noch von der Hallenwand zurück ins Feld brachte,  sprang der Funke schon früh auf das Publikum über. Eva Stevens brachte die Gastgeber nach der ersten Rotation gleich mit 7:1 nach vorn. Diesen Vorsprung lies man sich nicht mehr nehmen und ging nach 27 Minuten mit 1:0 in Führung. Im zweiten Satz startete man ebenfalls furios mit 9:2 Punkten, leistete sich aber eine kurze Schwächephase und ließ den Gegner zum 14:14 ausgleichen. Nach einer Auszeit spielte die Heimmannschaft mutig weiter und erarbeitete sich schnell wieder eine drei Punkte Führung die dann zum 2:0 reichte. Gegen die groß gewachsenen Mittelblocker auf Oldenburger Seite fand man mit longline geschlagenen Angriffen ein gutes Mittel, welches sich mit gelegentlichen, gut gesetzten Lobs abwechselte. Nach der Satzpause begann man etwas holprig und lag kurz mit 6:3 hinten, setze den Gegner dann aber mit guten Aufschlägen wieder unter Druck. Die Oldenburger Annahme wackelte bedenklich und Lohne spielte konzentriert weiter, sodass man ohne eine Auszeit zu benötigen den Gast mit 25:17 hinter sich ließ.
Mit einem starken Aufschlag/Annahmespiel des kompletten Teams über die gesamte Spieldauer und einer überragenden Lena Altendeitering im Block/Angriff sah das Kamerateam von EV1.tv die beste Saisonleistung des Regionalligaaufsteigers.

Union Lohne:‭  Hanna Diek, Franziska Menger, Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Rebekka Albers, Luisa Lüpken, Lena Altendeitering, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger, Lara Kretschmann, Kirsten Eling, Janine Ottens

11.11.2016

Kreismeisterschaften im Futsal 2016/17

Fußballjugend

Die Futsalmeisterschaften werden in der Zeit vom 10.Dezember 2016 bis zum 12.Februar 2017 durchgeführt.

In der F-Jugend finden zwei Vorrunden in Lohne statt!

Im Download findet ihr die Gruppenauslosungen zur HKM mit Anschreiben und Ausschreibung.

Gruppenauslosungen, Anschreiben, Ausschreibung

09.11.2016

Volleyball: 1. Herren am 12.11. in der Mehrzweckhalle

Heimspieltag am 12.11. ab 15:00 Uhr

Schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison bezeichnet Spielertrainer Thomas Arens den kommenden Heimspieltag der 1. Herren des SV Union Lohne am kommenden Samstag gegen TuS Bloherfelde und TV 01 Bohmte als richtungweisend. Sowohl die Absteiger aus Bloherfelde, als auch die Aufsteiger aus Bohmte konnten im bisherigen Saisonverlauf noch nicht vollends überzeugen und platzieren sich derzeit am unteren Ende der Tabelle. Mit Siegen aus beiden Spielen kann sich Lohne an die Spitzengruppe heranarbeiten, mit einer oder gar zwei Niederlagen steckt der Aufsteiger erstmals voll im Abstiegskampf. Dabei können die Lohner personell einmal mehr nicht aus dem Vollen schöpfen. Nach der Verletzung von Lukas Lindt, steht auch Libero Brian Lüken arbeitsbedingt nicht zur Verfügung. Einsätze von Außenangreifer Stephan Scholz und Felix Schmidtke sind zudem noch fraglich, da beide noch keine definitive Zusage machen konnten. Dafür zeigt sich die gelungene Flüchtlingsintegration in der Mannschaft. Ziaudin Shahedyer, einer von drei afghanischen Flüchtlingen, die seit Saisonbeginn immer hochmotiviert, mit viel Spaß und Freude mit der Mannschaft trainieren, wird am Samstag erstmals zum Kader gehören und damit die angespannte Personalsituation ein wenig entschärfen. Erschwerend kommt hinzu, dass das Heimspiel auf relativ unbekanntem Terrain stattfindet. Aufgrund eines Heimspiels der 1. Damen (Regionalliga), müssen die Herren in die Mehrzweckhalle in Lohne ausweichen. Spielbeginn gegen TuS Bloherfelde ist 15:00, gegen ca. 17:00 Uhr wird das zweite Spiel gegen TV 01 Bohmte angepfiffen.

07.11.2016

Neuer Ausbildungslehrgang 2017 zum Erwerb der DFB Trainer C-Lizenz

Der Ausschuss für Qualifizierung des NFV-Kreis Grafschaft Bentheim bietet in 2017 einen neuen Ausbildungslehrgang zum Erwerb der DFB Trainer C-Lizenz im Profil "Kinder/Jugend" an.
Die Ausbildung umfasst 120 Lehreinheiten und gliedert sich in die vier Module Basiswissen, Kinder, Jugend und Prüfung, die innerhalb von zwei Jahren zu absolvieren sind.

Alle Module finden jeweils in Georgsdorf statt. Einzelheiten findet Ihr im Download.

Anmeldungen sind nur direkt über die NFV-Homepage möglich (siehe Einladung im Download).

Einladung zu Download

07.11.2016

Volleyball: 1. Herren mit Niederlage in Varel

Spielbericht vom 05.11.2016

Vareler TB : SV Union Lohne 3:0 (25:23 25:19 26:24)

Mit größer Hoffnung und guter Laune aufgrund der letzten Auswärtserfolge traten die Lohner Volleyballherren die Auswärtsreise zum Vareler TB an. Letztlich entpuppte sich der Spieltag für die Lohner als gebrauchter Tag. Mit 7 Spielern reisten die Lohner nach Varel. Mit Diagonalangreifer Patrick Mebius (privater Termin) und Libero Brian Lüken mussten zwei Stammkräfte ersetzt werden. Stephan Scholz kam so zu seinem zweiten Saisoneinsatz. Der erste Satz wurde noch offen gestaltet und tendierte erst gegen Ende zugunsten des Vareler TB. Den zweiten Satz dominierten dann die Gastgeber von Beginn an. Auch im dritten Satz rannten die Lohner zunächst durchgehend einem Rückstand hinterher. Erst am Satzende kämpften sich die Gäste wieder ran, konnten aber die Niederlage nicht mehr verhindern. Eine Erklärung für die Niederlage fanden Spielertrainer Thomas Arens und die Mannschaft nicht, alle Mannschaftsteile und Spieler konnten ihr Potential nicht abrufen. Die zuletzt starken Angaben wurden nicht gezeigt und auch die Annahme- und Abwehrleistung waren indiskutabel. Schlimmer als die Niederlage wog letztlich noch die Verletzung von Außenangreifer Lukas Lindt, der sich im letzten Satz, kurz vor Spielende, eine Bänderdehnung am Sprunggelenk zuzog und damit auch für das Heimspiel am kommenden Wochenende ausfällt.

SV Union Lohne: Thomas Arens, Holger Moss, Lukas Lindt, Jan Frankenberg, Henning Müller, Marco Teders, Stephan Scholz

06.11.2016

VfL Lintorf - SV Union Lohne 3:1 / 97:77 (25:16 22:25 25:20 25:16)

Verletzungen und Schiedsrichter bringen Lohne ins Hintertreffen

Beim Aufwärmen zog sich die in den letzten Wochen gut aufgelegte Jana Krieger eine schwere Knöchelverletzung zu und wird in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Ein bisschen geschockt fand Lohne dann auch im ersten Satz nicht richtig ins Spiel. Auch im zweiten Satz begannen die Gäste unkonzentriert. Eine deutliche Ansprache in der Auszeit beim Stand von 5:9 und die Einwechselung von Franziska Menger stabilisierten die Annahme und auch die taktischen Vorgaben in der Feldabwehr wurden befolgt. Es dauerte nicht lange bis die Grafschafterinnen sich nach vorn arbeiteten und den Satz mit 25:22 für sich entschieden. Auch im dritten Satz begann man konzentriert und ließ sich durch die heimischen Fans nicht aus dem Konzept bringen. Das schaffte dann jedoch das Schiedsgericht. „Mit Linienrichtern wie in der Oberliga hätte der dritte Satz vielleicht einen anderen Verlauf genommen“ war die sonst so besonnene Kapitänin Svenja Krieger auch nach dem Spiel noch völlig außer sich. Zwei unberechtigte Verwarnungen brachten die Lohner, die zum Satzende beim Stand von 19:19 noch gleichauf lagen, aus dem Rythmus. Lintorf spielte konstant weiter und den Unionern unterliefen wieder unnötige Fehler. Nach dem unnötigen Satzverlust musste im vierten Satz auch noch Libera Birgitta Wintermann verletzt das Feld verlassen, sodass der Aufsteiger wieder mit leeren Händen dastand. „Wir haben wieder zwei gute Sätze gezeigt, dürfen uns durch den Schiedsrichter aber nicht so aus der Ruhe bringen lassen“ war die Bilanz von Trainer Nüsse.

Union Lohne:‭ ‬ Hanna Diek, Franziska Menger, Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Jana Krieger,‭ ‬Rebekka Albers, Luisa Lüpken, Lena Altendeitering, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger

02.11.2016

Winterturniere der Fußballjugendabteilung

die Jugendabteilung des SV Union Lohne veranstaltet auch in
diesem Winter wieder mehrere Hallenturniere, wozu wir Euch
herzlich einladen möchten.

Für mehr Infos, Link folgen

30.10.2016

SV Union Lohne - MTV 48 Hildesheim 2:3 / 89:100 (25:11 20:25 26:24 12:25 6:15)

Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten

Ein ganz starker Spielbeginn gelang den Lohner Damen gegen den Tabellenzweiten aus Hildesheim. Beim 25:11 nach 25 Minuten gelang auf Lohner Seite fast alles: Aufschlag, Annahme und Angriffsspiel waren nahezu perfekt. Im zweiten Satz konnte man den Druck im Aufschlag nicht aufrechterhalten und es entwickelte sich bis zum 17:18 ein ausgeglichenes Spiel. Zum Satzende fehlte die Konzentration in der Annahme und Hildesheim glich aus. Der dritte Satz war nichts für schwache Nerven. Lohne knüpfte da an wo man im zweiten Satz aufgehört hatte. Beim Stand von 13:22 hatte niemand mehr mit dem Heimteam gerechnet als Rebekka Albers die Lohner mit einer Aufschlagserie zum 21:22 heranbrachte, bei der sie sich auch von zwei Auszeiten nicht aus der Ruhe bringen ließ. Anders als in der Vorwoche in Emlichheim nutzte Luisa Lüpken dieses Mal gleich den ersten Satzball mit einem Ass zum 26:24. Damit war der erste Punkt gegen den Favoriten unter Dach und Fach. Dass es nicht mehr wurden lag an einem schwachen Annahme- und Aufschlagspiel in den Sätzen vier und fünf, die klar an die Gäste gingen. „Unser Training hat sich heute ausgezahlt. Wir haben über die Außenpositionen richtig druckvoll angegriffen und können, wenn wir die Leistung aus dem ersten Satz über die gesamte Spieldauer bringen, in dieser Saison noch einiges bewegen“ schien Trainer Nüsse mit seinen Schützlingen nicht unzufrieden.

Union Lohne: Hanna Diek, Franziska Menger, Eva Stevens, Birgitta Düttmann, Jana Krieger, Rebekka Albers, Luisa Lüpken, Lena Altendeitering, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger, Janine Ottens, Stefanie Runde

24.10.2016

SC Union Emlichheim II - SV Union Lohne 3:0 / 78:64 (25:20 25:18 28:26)

Volleyball Regionalliga Damen

Mit leeren Händen aber stark verbessert kehrten die Lohner Damen aus Emlichheim zurück.

Nach einem frühen 1:4 Rückstand im ersten Satz bewegten sich beide Mannschaften bis zum 20:20 gleichauf. In der entscheidenden Phase setzte sich der mit reichlich Zweitligaerfahrung bestückte Favorit aus Emlichheim durch. Im zweiten Satz machte Lohne zu viele Eigenfehler und konnte die Gastgeber nicht gefährden. Im dritten Satz bestimmten die Gäste aus Lohne das Geschehen. Immer wieder gelang es dem Duo Sophia Hofschröer/ Svenja Krieger über die Mitte zu punkten und so erspielte man sich auch zwei verdiente Satzbälle. Ein misslungener Aufschlag und ein leichter Fehler im Angriff brachten die Unioner aus Lohne um die Früchte ihrer Arbeit. „In Emlichheim muss man nicht unbedingt gewinnen aber vor allem Jana hat heute gezeigt wie man mutig spielt und das wir in die Regionalliga gehören“ war das Fazit der längerfristig verletzten Britta Schoo.

23.10.2016

Volleyball: 1. Herren erfolgreich in Oldenburg

Spielbericht vom 22.10.2016

SG Ofenerdiek/Ofen : SV Union Lohne 1:3 (13:25 18:25 25:21 22:25)

Wieder einmal fuhren die Herren des SV Union Lohne ersatzgeschwächt zu einem Auswärtsspiel. Außenangreifer Marco Teders (arbeitsbedingt) und Spielertrainer Thomas Arens (private Gründe), dessen Aufgaben von Kapitän Holger Moss und Diagonalangreifer Patrick Mebius in teamarbeit übernommen wurden, mussten ersetzt werden. Trotz dieser Schwächungen zeigten die Lohner im ersten Satz die beste Leistung der bisherigen Saison. Brian Lüken, der zum ersten Mal in dieser Saison als Zuspieler aufgestellt wurde, setzte alle Angriffsspieler immer wieder gekonnt und variabel in Szene. Die Gastgeber hatten zu keiner Zeit die Mittel um die Lohner aus dem Konzept zu bringen und erzielten letzlich nur 13 Punkte. Der Schwung wurde auch in den zweiten Satz mitgenommen, der erneut souverän gewonnen wurde. Im dritten Satz fanden die Gastgeber dann besser ins Spiel und profitierten von Konzentrationsfehlern der Lohner, die sich in allen Mannschaftsteilen zeigten. Der vierte Satz war dann ein Spiel auf Augenhöhe. Zunächst erspielte sich Ofenerdiek/Ofen eine Führung, doch im entscheidenen Moment fanden die Lohner wieder zu alter Stärke zurück und konnten Satz und Spiel für sich entscheiden. In einem insgesamt starken Lohner Team ragten Mitelblocker Henning Müller mit druckvollen Angaben und guter Annahme- und Abwehrleistung sowie bereits erwähnter Zuspieler Brian Lüken heraus.

04.10.2016

Volleyball - 1. Herren

Bericht vom 01.10.2016

NWVV-Team – SV Union Lohne 1:3 (26:24 17:25 15:25 19:25)

Spielertrainer Thomas Arens mutmaßte schon vor dem Spiel gegen die Kaderauswahl des NWVV, dass sich das Spiel als Wundertüte entpuppen könnte. Diese Annahme bestätigte schon der erste Satz, der zwar spannend gehalten werden konnte, letztlich aber vom NWVV-Team gewonnen wurde, was an guten Angaben und Konzentrationsfehlern auf Lohner Seite abgeleitet werden konnte. Im zweiten Satz kamen die Lohner dann langsam ins Spiel und konnten ihre Erfahrung nutzen, um die jungen Gegner (Jahrgang 2002 und 2003) zu besiegen. Der dritte Satz verlief dann von Beginn an klar zu Gunsten der Lohner Mannschaft. Eine 7-Punkte-Aufschlagserie von Außenangreifer Jan Frankenberg stellte früh die Weichen für den Satzgewinn. Den Schwung aus diesem Satz nahmen die Lohner dann mit in den vierten Satz und konnten auch diesen gewinnen, so dass letztlich der zweite Sieg im vierten Spiel gelang. Insgesamt zeigten die Lohner Spieler ein gutes Spiel, lediglich die Flatterangaben der Kaderspieler stellte die Annahme immer wieder vor Probleme. So musste Spielertrainer Thomas Arens als Zuspieler viel Laufarbeit verrichten um seine Angreifer in Szene zu setzen. Vor allem Diagonalspieler Patrick Mebius und Mittelblocker Holger Moss konnten diese Zuspiele dann immer wieder exzellent verarbeiten und überzeugten auch in der Blockarbeit gegen die technisch gut ausgebildeten Youngster.

SV Union Lohne: Thomas Arens, Holger Moss, Patrick Mebius, Lukas Lindt, Jan Frankenberg, Henning Müller, Marco Teders, Brian Lüken.

26.09.2016

0:3 im Pokalfinale

Zweitligavolleyballerinnen aus Oythe nicht zu schlagen

Von Hinnerk Schröer

Der Frauen-Regionalligist unterlag im Verbandspokal-Finale dem favorisierten Zweitligisten mit 0:3. Auch der Männer-Zweitligist FC Schüttorf 09 hat keine Chance mehr auf den Einzug in die erste Runde des DVV-Pokals.

Lohne/Ibbenbüren. Die Volleyballerinnen des SV Union Lohne haben das Finale des NWVV-Pokal gegen den Zweitligisten VfL Oythe klar mit 0:3 (13:25, 10:25, 12:25) verloren. Unzufrieden war im Lager der Gastgeberinnen aber niemand: „Mein persönliches Ziel war es, in jedem Satz zweistellig zu punkten. Das haben wir geschafft“, sagte Trainer Harald Nüsse, der für diese Feststellung Applaus von den Zuschauerrängen bekam. Das Ergebnis des Finales stand im Grunde schon vorher fest. „Volleyball ist kein Fußball, wo man sich 90 Minuten hinten reinstellen und auf einen Konter hoffen kann“, sagte der Lohner Trainer.

Das Publikum hatte sich vorher bereits ebenfalls auf einen eindeutigen Sportnachmittag eingestellt – und hatte den Kampfgeist und die gewonnenen Punkte der Lohnerinnen deshalb auch schon während der Partie mit Beifall honoriert. „Für uns war es eine Pflichtaufgabe. Und die haben wir erfüllt“, machte auch Oythes Trainerin Danuta Brinkmann kein großes Bohei aus dem Finalsieg gegen den Aufsteiger in die Regionalliga. Die langjährige Trainerin des SCU Emlichheim hat im Pokal ein klares Ziel vor Augen: das Heimspiel in der ersten Hauptrunde des DVV-Pokals gegen den deutschen Meister und Pokalsieger Dresdener SC. „Das wollen wir schaffen. Dafür müssen wir jetzt noch gegen den Regionalpokalsieger aus dem Norden gewinnen“, berichtete die VfL-Trainerin.

Im dritten Durchgang konnten die Lohnerinnen, bei denen Nele Altendeitering und Jana Kretschmann aus der zweiten Mannschaft für Franziska Menger und Lena Altendeitering eingesprungen waren, sogar am Anfang des Satzes länger dagegenhalten. Nach einem 7:9-Zwischenstand nahm die Partie allerdings erneut die gewohnte Richtung. Mit einer Aufschlagserie brachte Veronik Skorupka ihr Team mit 18:7 in Führung – und sorgte für ein rasches Ende der Partie. Nach genau einer Stunde verwandelten die Gäste ihren ersten Matchball zum 25:13.

20.09.2016

Union-Volleyballerinnen missglückt Heimpremiere

von Hinnerk Schröer

Lohnerinnen verlieren 0:3 gegen Oythe II – Am Sonnabend Pokalfinale gegen Oythe I

his Lohne. Die Heimpremiere in der Regionalliga hatten sich die Volleyballerinnen des SV Union Lohne anders vorgestellt. „Das war von unserer Seite nichts“, stellte Trainer Harald Nüsse nach der 0:3 (20:25, 24:26, 19:25)-Niederlage gegen den VfL Oythe II fest. Dabei war vor dem Spiel für alles gesorgt. „Die Halle war schön hergerichtet und mit voller Tribüne war es richtige Stadionatmosphäre“, berichtete Nüsse. Seine Mannschaft schaffte es allerdings im Verlauf der Partie nicht, ihre Nervosität abzulegen und ihr Leistungspotenzial abzurufen. So gerieten die Lohnerinnen schnell mit 7:13 in Rückstand. Auch als Svenja Krieger ihr Team von der Aufschlaglinie wieder auf 13:13 heran brachte, platzte nicht endgültig der Knoten. In der Schlussphase machten die Gäste aus Oythe die entscheidenden Punkte.

Im zweiten Durchgang ging das Union-Team, in dem Franziska Menger eine gute Leistung zeigte, zwischenzeitlich mit 17:12 in Front. Diese Führung hielt allerdings nicht lange. Beim 20:23 sah es bereits nach dem zweiten Satzverlust aus. Die Gastgeberinnen kämpften sich zwar noch einmal auf 24:24, ließen dann aber die große Chance auf einen Satzball ungenutzt. Auch im dritten Spielabschnitt gab es aus Union-Seite ein auf und ab. Nach einem 8:17-Rückstand gab es das nicht auf und kam noch einmal bis auf einen Punkt (17:18) heran, für eine Wende reichte es allerdings nicht mehr. „Schade, denn gegen Oythe war absolut mehr drin. Wir werden auch noch auf ganz andere Gegner treffen“, stellte Nüsse fest.

Am kommenden Sonnabend gibt es bereits ein Wiedersehen mit dem Verein aus Vechta. Dann allerdings mit ersten Mannschaft. Um 15 Uhr findet das Finale im NWVV-Pokal gegen das Zweitligateam des VfL Oythe vor heimischer Kulisse statt. „Das wird für uns ein echter Höhepunkt“, freut sich Nüsse.

19.09.2016

JSG U15 mit 3. Saisonsieg

3:0 Heimspielerfolg gegen Bentheim

Am Freitag Abend bat die JSG U15 die Gäste aus Bentheim zum nächsten packenden Kampf um die begehrten 3 Punkte.

Zunächst starteten die Gäste furios und setzten die U15 sehr gut unter Druck, sodass diese wenig Raum und Zeit hatte, um ins Spiel zu finden. So hatte Bentheim den besseren Start und auch die besseren Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Diesem Übergewicht der Gäste setzte Mick Stafflage mit einem Tor aus dem Nichts ein Ende. Haderte er am letzten Samstag in Dörpen trotz starker Leistung und zwei Toren noch mit seiner Chancenverwertung, zeigte er dieses Mal seine Qualitäten als Knipser und traf mit einem platzierten Schuss vom linken Strafraumeck in die lange Ecke. Nach dem Führunstreffer entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften eine gute Leistung zeigten und immer wieder gefährlich wurden. Kurz vor der Halbzeit entschieden sich dann Max Brink und Carlos Gali dazu, dem Spiel ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Nach einem Traumpass vom Kapitän Max Brink tanzte Carlos Gali mehrere Gegenspieler gekonnt aus und verwandelte mit dem "schwachen" Linken ins lange Eck. So ging es mit einer glücklichen 2:0 Führung in die Pause, in der nocheinmal die Sinne geschärft wurden, um den Sieg ja nicht mehr aus der Hand zu geben.

Die Gäste drehten am Anfang der zweiten Hälfte direkt wieder auf und versuchten mit aller Macht, das Ergebnis zu drehen. Ein eigenes Tor gelang den Gästen dennoch nicht. Nach einer schönen Ecke von Luca Tausch traf der Gegner den Ball nicht richtig, sodass dieser ins lange Eck kullerte und die vermeintliche Vorentscheidung brachte. Dennoch rannten die Bentheimer immer wieder an und zeigten eine ansehnliche Leistung, für die sie ebenfalls mindestens ein Tor verdient hatten. Dem hatten jedoch die bärenstarken Innenverteidiger Leon Schmid und Peter Feltrup sowie Torwart Moritz Dycker immer wieder etwas entgegenzusetzen, sodass es beim 3:0 blieb.

Alles in allem war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg, der aufgrund der guten Bentheimer Leistung allerdings etwas zu hoch ausfiel. Nichtsdestotrotz kann man stolz auf diese Leistung sein, mit der man einem starken Gegner mit einer einwandfreien Chancenverwertung und disziplinierter Verteidigung in die Schranken wies. Nach dem Spiel versammelten sich dann nochmal alle Spieler sowie ein Großteil der Eltern zu einem netten Grillabend, an dem sich Spieler, Trainer und Eltern noch einmal näher kennenlernen und den dritten Sieg im vierten Spiel und die damit einhergehende vorübergehende Tabellenführung gebührend feiern konnten.

17.09.2016

Volleyball - 1. Herren

Bericht vom 17.09.2016

TG Wiesmoor – SV Union Lohne 1:3 (17:25 27:25 21:25 23:25)

Im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Verbandsligasaison konnte der Aufsteiger des SV Union Lohne den ersten Sieg einfahren. Die von Spielertrainer Thomas Arens in der vergangenen Woche besprochenen und trainierten taktischen Umstellungen zeigten sofort Wirkung. Eine stark verbesserte Annahme und Abwehr waren der Grundstein für den Erfolg. Durch leichte Konzentrationsfehler ging der zweite Satz knapp verloren. Der vierte Satz war bis zur Mitte äußerst souverän. So wurde eine zwischenzeitliche 19:12 Führung erspielt, die dann jedoch durch kleinere Fehler fast noch verspielt wurde und den Satz gen Ende noch einmal knapp werden ließ. Vor allem die beiden Außenangreifer Jan Frankenberg und Lukas Lindt ergänzten sich auf Ihrer Position hervorragend und der starke Block von Mittelblocker Marco Teders stellte Wiesmoor vor große Probleme.

SV Union Lohne: Thomas Arens, Holger Moss, Patrick Mebius, Lukas Lindt, Jan Frankenberg, Henning Müller, Marco Teders, Brian Lüken.

15.09.2016

JSG U17 mit Heimspielsieg

6:5 gegen die JSG Dörpen

Am vergangenen Freitag spielte unsere U17 in einem furiosen Spiel gegen die JSG Dörpen und gewann am Ende etwas glücklich aber verdient mit 6:5.
Bei bestem Fussballwetter ging es für beide Mannschaften nur in eine Richtung, nach vorne. Schon in der 6. Minute netzte Lukas Muntel zum ersten mal ein. In der 10. Minute glichen die Dörpener aber wieder aus. Wiederum war es unser Kapitän der uns gekonnt mit einem schönen Schuss aus der zweiten Reihe in Front brachte und in der 14. Minute das 2:1 erzielte. Postwendend kam durch die Dörpener in der 15. Minute die Antwort und somit der Ausgleich zum 2:2. Unsere Defensive war zu diesem Zeitpunkt etwas von der Rolle und so kam es bei individuellen Fehlern zwangsläufig zu zwei Gegentreffern in nur 2 Minuten ( 16. Und 17. Spielminute). Durch eine Energieleistung haben wir es dennoch geschafft mit einem 4:4 in die Halbzeitpause zu gehen. Es war wiederum der überragende Lukas Muntel, der seine super Leistung mit einem schönen Freistoßtor krönte. (21. Minute) David Eising netze dann noch gekonnt, nach einer schönen Vorarbeit von Levi Herbers, zum 4:4 ein.
Das Trainerteam um Sven Jenssen und Gerd Beltle behielt in der Halbzeitpause die Nerven und wirkte auf das Team beruhigend ein. Man stellte das System ein wenig um und nahm den überragenden Dörpener Angriffspieler in Manndeckung. Dieses übernahm der sehr starke Matteo Engler, bei dem es bis kurz vor Anpfiff noch auf Messers Schneide stand, ob er überhaupt spielen konnte, weil er einige Tage zuvor bettlägerig war und an einer Grippe laborierte. Die zweite Halbzeit ging dann doch sehr verhalten los. Beide Mannschaften mussten dem hohen Tempo der ersten Halbzeit und den heißen Temperaturen Tribut zollen. Die Defensive war jetzt besser eingestellt und ließ nicht mehr viel zu. Nico Eder erlöste mit einem Kopfball die JSG U17, die dadurch völlig verdient mit 5:4 in Führung ging. Die rund 60 Zuschauer im Peterspark erlebten daraufhin noch mehrere Einschussmöglichkeiten unserer Jungs, die jedoch verpufften (u.a. Lattenschuss Eder, Stricker alleinstehend vorm Tor). So plätscherte das Spiel dahin und man fand sich eigentlich schon auf der Siegerstraße, jedoch machten uns die Dörpener abermals einen Strich durch die Rechnung. 5 Minuten vor Abpfiff gelang dem gegnerischen Team mit einer unhaltbaren Bogenlampe der 5:5 Ausgleich. Das komplette Team zeigte jedoch Moral, und so war es der eingewechselte Steffen Niehoff, der den viel umjubelten 6:5 Endstand in der letzten Spielminute eiskalt festmachte.

Das Trainerteam ist stolz auf die gesamte Mannschaft. Alle Spieler haben einen hervorragenden Einsatz bewiesen und eine gute Moral gezeigt. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen mit besonders guten Leistungen Sandro Azevedo, Matteo Engler, Nico Eder, Levi Herbers und natürlich der dreifache Torschütze Lukas Muntel hervor.

15.09.2016

JSG U15 mit 2. Saisonsieg

4:0 Auswärtserfolg in Dörpen

Bei wunderschönem Wetter fand in Dörpen das dritte Saisonspiel gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt statt.

Hochmotiviert startete die JSG in die Partie und nahm direkt das Spiel in die Hand. Durch Kominationen über die starke Offensive sowie sehr gutes Stellungsspiel und Zweikampfverhalten ließ man dem Gegner zu keinem Zeitpunkt die Chance ins Spiel zu kommen. Stattdessen ergaben sich immer wieder hochkarätige Chancen, die zunächst leider nicht genutzt werden konnten. Das lange Warten auf das 1:0 wurde dann in der 32. Minute durch ein schönes Tor von Carlos Gali beendet. Max Brink verlagerte das Spiel clever und spielte Carlos frei, der Gegenspieler und Torwart keine Chance ließ und aus spitzem Winkel eiskalt versenkte. So ging es dann auch in die Halbzeit, in der man sich vornahm, nochmal eine Schippe draufzulegen und die 3 Punkte schnell einzutüten.

Dies gelang direkt in der 37. Minute. Nach einer Kombination über rechts konnte sich Mick Stafflage endlich für seine starke Leistung belohnen und versenkte eiskalt. Nach dem 2:0 fiel der Druck merklich ab und es konnten durch die starke Offensive um Luca Tausch und Max Brink noch einige gefährliche Angriffe gestartet werden. In der 57. und 70. Minute konnte der Spielstand dann durch ein Eigentor nach Kopfball von Jannis Brümmer und wiederum Mick Stafflage erhöht werden. 

Zusammenfassend also ein hochverdienter Sieg, der zu keiner Zeit in Gefahr war. Einzig die Chancenverwertung war noch nicht ideal. Hervorzuheben ist definitiv noch die Leistung von Jannis Langner, der auf der 6 eine überragende Leistung zeigte und fast jeden Angriff der Gastgeber im Keim erstickte.

So gelang also ein gelungener Saisonauftakt mit 6 Punkten aus 3 Spielen. Diese gute Leistung soll nun im Training nochmal verbessert werden, sodass am Freitag den 16.9. zuhause gegen den SV Bad Bentheim der nächste 3er eingefahren werden kann, um anschließend mit ein wenig Grillfleisch und kalten Getränken einen gelungenen Start gebührend zu feiern.

07.09.2016

JSG U19 mit Sieg bei Heimspielpremiere

4:1 gegen JSG TuS/VFB Lingen

Am Dienstagabend standen sich die Mannschaften der JSG Wietmarschen/Lohne und der JSG TuS/VfB Lingen im Wietmarscher Peters Park gegenüber. Die zahlreichen Zuschauer konnten eine turbulente Anfangsphase miterleben. Bereits nach 5 Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Den gerechtfertigten Strafstoß verwandelte Simon Osseforth zur 1:0 Führung für die Gastgeber. Die Freude wurde jedoch bereits 2 Minuten später durch den Ausgleich getrübt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, stimmte die Endverteidigung nicht und der Spielball konnte nicht geklärt werden. In dem darauf folgenden Chaos im Strafraum, reagierte der Gast schneller und glich aus. Dass die U19 sich nicht von Rückschläge beeindrucken lässt, bewies Sie bereits mehrfach in der noch jungen Saison. In der 12. Minute war es dann Kapitän Oliver Freerichs, der die 2:1 Führung erzielte. Mit der Führung im Rücken wurde die Kontrolle des Spiels übernommen. Es konnten zahlreiche Möglichkeiten herausgespielt werden, die jedoch nicht genutzt wurden. Immer wieder antizipierten die Jungs, allen voran Phil Schoppe, die Pässe der Lingener und konnten viele Balleroberungen erzielen. Erneut war es eine von Phil‘s Interception, die zum nächsten Strafstoß führte. Der Torschuss von Pascal Lüpken konnte nur per Hand gestoppt werden und den fälligen Strafstoß verwandelte Simon Osseforth sicher.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig, die Gäste versuchten weiterhin mit langen Bällen Ihre schnellen Spitzen in Szene zu bringen, dies wurde jedoch durch die starke Defensive verhindert. Auf Seiten der U19 verbesserte sich das Positionsspiel mit Laufe der Zeit nochmals, jedoch ließ das 4:1 auf sich warten. Zahlreiche Möglichkeiten wurden sich erspielt, diese jedoch in letzter Konsequenz nicht genutzt. In der 69. Spielminute war es dann doch soweit, als der eingewechselte Akash Baskaran den perfekt dosierten Schnittstellenpass von Oliver Freerichs eiskalt verwertete. 

Das Spiel endete nach weiteren Möglichkeiten 4:1. Die Freude über den Sieg, wurde jedoch durch den Handgelenkbruch des starken Fabian Junks getrübt.

Gute Besserung Fabian!!

Weiter geht es in dieser Woche mit einer Trainingseinheit am Donnerstag und am Samstag findet dann ein Testspiel gegen Quitt Ankum statt. Das Spiel wird um 15.30 Uhr in Ankum angepfiffen.

06.09.2016

Union-Volleyballerinnen bringen aus Leschede einen Punkt mit

von Hinnerk Schröer GN

Lina Alsmeier macht bei der 2:3-Niederlage beim Mitaufsteiger den Unterschied

his Leschede. Die Volleyballerinnen des SV Union Lohne haben bei ihrem Debüt in der Regionalliga Nordwest einen Punkt ergattert. Beim FC 47 Leschede stand am vergangenen Sonnabend nach fünf Sätzen eine 2:3 (25:20, 18:25, 16:25, 25:22, 10:15)-Niederlage zu Buche. „Wenn man den Spielverlauf betrachtet, geht das Ergebnis in Ordnung“, sagte Trainer Harald Nüsse nach dem emotionalen Auf und Ab. Ein entscheidender Faktor war dabei, dass die Gastgeberinnen überraschenderweise auch auf Jugendnationalspielerin Lina Alsmeier setzen konnten, die im Sommer ins Volleyball-Internat des USC Münster gewechselt ist. „Lina kam im zweiten Satz ins Spiel und hat dann den Unterschied ausgemacht. Das ist eine Spielerin, die schon ein anderes Niveau hat“, sagte Nüsse über die 16-jährige Außenangreiferin, die in der Rückserie der vergangenen Saison mit einem Zweitspielrecht auch für den SC Union Emlichheim in der 2. Bundesliga aufgelaufen ist. Von dem Doppelspielrecht für Jugendnationalspielerinnen machten Dieter Jansen und Jörg Alsmeier aus dem Lescheder Trainerteam auch diesmal Gebrauch.

Der Start in die Partie verlief für die Lohnerinnen im Aufsteigerduell sehr verheißungsvoll. Nach einer 22:14-Führung ging der erste Satz mit 25:20 souverän an die Gäste. Ab dem zweiten Durchgang setzte sich dann das druckvolle Spiel der Leschederinnen mehr und mehr durch. Vor allem in den Bereichen Aufschlag und Annahme konnte das Union-Team, bei mit Britta Schoo eine Leistungsträgerin urlaubsbedingt fehlte, dann nicht mehr sein Potenzial abrufen. Mit der Hereinnahme von Franziska Menger stabilisierte Nüsse die Annahme aber wieder. Im vierten Satz fanden die Lohnerinnen so zu ihrem Spiel zurück. Gleichzeitig wuchs auf der Gegenseite die Zahl der Fehler. Mit dem 25:22 zog das Union-Team in den Tiebreak ein – und sicherte sich den ersten Punkt in der neuen Liga. Dass es nicht zwei wurden, lag erneut an Alsmeier, die ihr Team im Tiebreak mit einer Aufschlagserie mit 5:1 in Front brachte. Diesem Rückstand liefen die Gäste fortan vergeblich hinterher. Dennoch war Nüsse mit dem Auftakt nicht unzufrieden: „Wir wollten etwas Zählbares mitnehmen und das haben wir geschafft“, sagte der Union-Coach.

SV Union Lohne: Eva Stevens, Hanna Diek, Rebekka Albers, Sophia Hofschröer, Svenja Krieger, Lena Altendeitering, Brigitta Wintermann, Luisa Lüpken, Franziska Menger, Jana Krieger.

04.09.2016

JSG U17 mit Unentschieden im 3. Spiel

2:2 gegen den FC Schüttorf

Die JSG U17 spielte gestern in Schüttorf 2:2. 

Die JSG U17 war ab dem Anpfiff sofort wach und fand sofort ins Spiel, sodass in der 5. Spielminute folgerichtig das 1:0 durch Sandro Azevedo fiel. Nach einem gut rausgespielten Spielzug legte Phil Stricker in der 22. Minute das 2:0 für die JSG nach. Die JSG U17 ließ defensiv weiter nichts zu, vergab aber offensiv noch zahlreiche Chancen. 
In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann zu sehr in die Defensive drücken lassen und so gelang es Schüttorf in der 55. Minute den Anschlusstreffer zu erzielen. Das Spiel wurde hektisch und es ging dann nur noch hin und her, wobei Steffen Niehof noch eine gute Chance zur Entscheidung vergab. In der 83. Minute bekamen die Gastgeber aus Schüttorf einen Handelfmeter, und so stand es dann nach 84 Minuten 2:2.

04.09.2016

Volleyball: Knappe Niederlage beim FC Leschede

Mit 3:2 musste sich der SV Union beim Nachbarn in Leschede geschlagen geben. Lohne legte konzentriert los und erarbeitete sich einen großen Vorsprung, der zum Satzgewinn mit 25:20 reichte. Dieter Jansen auf Seiten der Heimmannschaft wechselte mit Jugendnationalspielerin Lina Alsmeier und der ehemaligen Emlichheimerin Martina Lambers zweimal Qualität für den zweiten Satz ein. Alsmeier lebt im Sportinternat und hat ein Doppelspielrecht für den USC Münster. Sie war noch am Morgen als Abgang in der Lingener Tagespost gemeldet worden. Von dieser Überraschung ließen sich die Lohner beeindrucken und hatten nicht mehr genügend Druck im Aufschlag sowie zu wenig Präzision in der Annahme. Dadurch ließen sich die Mittelangreifer nur noch selten einsetzen und die Variabilität im Angriffsspiel ging verloren. Gepaart mit zu vielen leichten Fehlern führte dies zu recht leichten Siegen für das Jansen-Team in Satz zwei und drei.
Im vierten Satz war die Spielfreude auf Lohner Seite zurück und in Leschedes Sechs schlichen sich einige leichte Fehler ein. Der Satz und der erste Punkt der neuen Regionalligasaison waren damit unter Dach und Fach.
Der TieBreak war dann eine Sache für die Jugendnationalspielerin Alsmeier: Mit starken Aufschlägen sorgte sie für die 5:1 Führung. Es gelang den Gästen nicht mehr, den Rückstand aufzuholen, und man unterlag mit 3:2.
„Wir haben heute viel gelernt: Nicht alles, was in der Zeitung steht, entspricht immer den Tatsachen. Trotz vieler Wischunterbrechungen muss man die Konzentration hochhalten und darf in dieser Liga keine leichten Fehler machen“, war das Resümee von Trainer Harald Nüsse. Cotrainerin Kathi Schöttmer ergänzte: „ Wir sind in der letzten Saison hier ohne Punkt aus der Halle gegangen. Nach dem Spielverlauf können wir mit einem Punkt zufrieden sein“.

28.08.2016

JSG U17 mit Heimspielniederlage

0:2 gegen SC Spelle/Venhaus

Die JSG U17 bestritt gestern das erste Heimspiel dieser Saison gegen den SC Spelle/Venhaus. 

Leider haben wir das Spiel mit 0:2 verloren. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gegen die stark spielenden Speller gegen halten können. In der zweiten Halbzeit machten die Speller dann aus einem gut rausgespielten Spielzug das 0:1. Wir sind dann nicht mehr ins Spiel gekommen und kassierten dann das 0:2. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben und haben alles dran gesetzt, um noch unseren Anschlusstreffer zu schießen. Leider gelang uns dieses nicht und so müssen wir bis nächsten Samstag warten und auswärts in Schüttorf unsere 3 Punkte mitnehmen.

28.08.2016

Überraschungsfinale im Volleyball NWVV-Pokal

Lohne qualifiziert sich für Endrunde

Mit den beiden Regionalligaaufsteigern aus Lohne und Leschede kam es am Samstag zu einem überraschenden Finale bei der ersten Runde des NWVV-Pokals in der Lohner Mehrzweckhalle.
Die hoch gehandelten Teams aus Wietmarschen und die Reserve des Zweitligisten SCU Emlichheim scheiterten überraschend schon in der Vorrunde.
Dabei war der Gastgeber schwach gestartet: In der Vorrunde agierte man gegen die beiden Oberligisten aus Emden und Osnabrück äußerst nervös. Mit einem schwachen Aufschag/Annahmespiel gelang jeweils nur eine 1:1 Punkteteilung. Im letzten Vorrundenspiel gegen Emlichheim II schien man nach dem knappen Verlust des ersten Satzes mit 23:25 bereits aus dem Turnier ausgeschieden zu sein und spielte im zweiten Satz endlich befreit auf. Plötzlich war die Konstanz in Aufschlag und Annahme zurück und die Lohner kamen zu einem deutlichen 25:15 Erfolg. Da die Emlichheimer danach unerwartet gegen Emden verloren waren in der Vorrundengruppe A am Ende alle Mannschaften mit 3:3 Punkten gleichauf. Der hoch gewonnene Satz gegen Emlichheim gab letztlich den Ausschlag für das beste Ballverhältnis zu Gunsten der Heimmannschaft.
Gruppe A: 1. Union Lohne, 2. VC Osnabrück, 3. Emden-Borssum 4. Emlichheim II
In der Gruppe B waren der FC Leschede und Drittligist Spelle am Ende pnktgleich auf den vorderen Plätzen, mit dem besseren Ballverhältnis für Leschede.
Im Überkreuzvergleich setzte sich der SV Union Lohne überraschend deutlich mit 2:0 gegen das Speller Drittligateam durch. Lohne zeigte hier die beste Turnierleistung. Der FC Leschede schlug den VC Osnabrück ebenfalls mit 2:0.
Somit kam es eine Woche vor dem ersten Regionalligaduell in Leschede zu dem gleichen Aufeinandertreffen in Lohne. Im ersten Finalsatz konnte Lohne ähnlich wie im Halbfinale überzeugen und gewann mit 25:14. Auch der zweite Satz begann mit einer Lohner Führung. Bei tropischen Temperaturen ließ die Konzentration auf Lohner Seite aber nach und Leschede kämpfte sich ins Spiel zurück. Nach dem 25:23 für Leschede musste der TieBreak entscheiden. Hier gewannen die Gastgeber mit 15:8 und qualifizierten sich für die Endrunde.

1. SV Union Lohne
2. FC Leschede
3. VC Osnabrück
4. Spelle-Venhaus
5. SV Wietmarschen
6. Emden-Borssum
7,8 Emlichheim II+III

21.08.2016

JSG U19 mit Auftaktsieg

6:2 gegen VFL Herzlake

Mit einem 2:6 Auswärtssieg im Gepäck fuhr die JSG am Samstagabend aus Herzlake zurück.
Dabei sah es in der Anfangsphase gar nicht nach einem Sieg aus. Bereits nach 3 Minuten geriet die JSG durch ein unglückliches Eigentor in Rückstand. Hektische Versuche den Spielstand schnellstmöglich umzudrehen, endete in starken Mangeln in der Kompaktheit. Dies ermöglichte dem VFL Herzlake immer wieder Anspielstationen in den Zwischlinienräumen. Glücklicherweise konnten diese nicht weiter genutzt werden. Nach 20 Minuten erspielten wir uns die erste Torchance und übernahmen die Spielkontrolle. Immer wieder kam die U19 ins letzte Drittel. Hier fehlte dann noch der letzte entscheidende Pass. In der 44 Spielminute war es dann soweit und Pascal Lüpken erzielte den verdienten Ausgleich.
Nach der Halbzeitpause spielte die JSG noch dominanter, schenkte aber erneut, durch eine Unaufmerksamkeit im Spielaufbau , ein Tor her und so musste man wieder einem Rückstand hinterher laufen. Der hatte jedoch keine lange Gültigkeit, denn Thorben Altendeitering nutzte ein Anspiel hinter die Herzlaker Viererkette und schob zum Ausgleich ein, ehe wenige Minuten später, Simon Hildebrand mit seiner Vorarbeit, Pascal Lüpkens zweiten Treffer ermöglichte. Mit der Führung im Rücken griffen die Mechanismen noch besser und es kam kaum noch zu Entlastungsangriffe für den Gastgeber. Für die vorzeitige Entscheidung sorgte Leon Gels mit seinem Traumpass auf den erneut richtig startenden Pascal Lüpken. Der behielt die Nerven im 1 gegen 1 mit dem Herzlaker Torhüter und schob zur 4:2 Führung ein. Die weiteren Treffer zum 5:2 und 6:2 erzielten Pascal Lüpken und der wenige Minuten zuvor eingewechselte Sebastian Arnken.

Im Großen und Ganzen ein gutes erstes Pflichtspiel, welches jedoch auch noch weitere Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt hat.
Hier gilt es in der nächsten Woche dran zu arbeiten, ehe dann das ersten Heimspiel gegen die JSG Tus/VFB Lingen ansteht.

21.08.2016

JSG U15 trotz guter Leistung mit Auftaktniederlage

1:3 gegen Olympia Laxten

Gegen ein ambitioniertes Team aus Laxten startete das Team um 12 Uhr in die Saison.
Nach dem neu eingeführten Begrüßungsritual ging das Spiel direkt mit hohem Tempo los, wobei zu Beginn noch einige Unsicherheiten zu erkennen waren.
Nach und nach fand die Mannschaft jedoch besser ins Spiel und konnte den Gegner immer besser vom Tor fernhalten.
Dennoch gelang dem Team aus Laxten durch Tore in der 13. und 20. Minute eine 2:0 Führung.
Diese konnte jedoch durch Carlos Gali auf 2:1 verkürzt werden. Der rechte Mittelfeldspieler konnte einen von Max Brink eingeleiteten Angriff aus spitzem Winkel abschließen und belohnte sich somit für sein gutes Spiel.
Leider konnte die favorisierte Heimmannschaft drei Minuten später wieder den alten Vorsprung herstellen.
Nach einer Ecke, bei der im Strafraum Chaos herrschte und einige Spieler auf dem Boden lagen, konnte ein Laxtener einköpfen.

Die zweite Halbzeit zeichnete sich durch gute Defensivarbeit beider Teams aus, sodass Chancen im Gegensatz zur ersten Hälfte Mangelware waren und am Ergebnis nichts geändert werden konnte.

Trotz der Niederlage zeigte die JSG U15 gegen einen starken Gegner, der im Pokal den Landesligisten Spelle/ Venhaus ausschalten konnte, eine sehr engagierte Leistung.
Nach dem Spiel zeigten sich Mannschaft, Trainer und Zuschauer zufrieden und zuversichtlich für die weiteren Aufgaben.

Nun gilt es sich im Training weiter zu verbessern und am 1.9. die ersten 3 Punkte gegen die JSG Dalum/ Gr. Hesepe einzufahren.

21.08.2016

JSG U17 spielt zum Auftakt Unentschieden

0:0 gegen BW Papenburg

Die U17 konnte zwar einen Punkt holen, doch gefühlt war es eher eine Niederlage. Das Spiel begann mit einem Strafstoss für Blau-Weiß Papenburg (2. Minute), doch dank unserem guten Torwart Marvin Rades, der den Elfmeter super gehalten hat, ging das Spiel dann auch weiter. Die JSG U17 war spielbestimmend, aber ohne Torerfolg. 
Am nächsten Samstag kommt der SC Spelle-Venhaus nach Wietmarschen. Da müssen wir nochmal eine Schüppe drauf legen, um den ersten Dreier einzufahren.

16.08.2016

IHHG-Cup

Dank der finanziellen Unterstützung der Interessengemeinschaft Handel, Handwerk
und Gewerbe, konnte der SV Union Lohne am 30.07.2016 wieder einmal das
traditionelle D-Jugend Vorbereitungsturnier durchführen. Bei herrlichstem
Fußballwetter kämpften zehn Teams aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim
um den Finaleinzug. Dieses bestritten dann die Jugendspielgemeinschaft aus
Gildehaus/Bad Bentheim und die Mannschaft vom Vfl WE Nordhorn. In einem sehr
ausgeglichenen Spiel musste der Sieger dann im Neun-Meter-Schießen ermittelt
werden. Erstmalig konnte sich in diesem Jahr die JSG Gildehaus/Bad Bentheim in die
Siegerliste eintragen und den Wanderpokal aus den Händen des Vertreters der IHHG
Lohne, Wilhelm Krull, entgegennehmen.

16.08.2016

Ehrungen im Jugendfussball im Rahmen der Sportwoche

Zum Abschluss der Sportwoche wurden, wie in jedem Jahr, der Jugendfußballer und die Jugendfußballerin des Jahres ausgezeichnet. Bei den Junioren konnte in diesem Jahr Pascal Ottens die Auszeichnung entgegennehmen. Pascal wurde vom Trainerteam der A-Jugend Spielgemeinschaft nominiert, da er als Führungsspieler Verantwortung im Spiel und im Training übernommen hat. Er hat über die gesamte Saison konstant sehr gute Leistungen gezeigt. Er war als Abwehrchef ein Garant für die gute Defensive und hatte trotz Abiturprüfungen eine sehr hohe Trainingsbeteiligung und die meisten Einsatzminuten innerhalb der A-JSG.

Die Auszeichnung als Jugendfußballerin des Jahres konnte Stefanie Muntel entgegennehmen. Bei den B-Juniorinnen fiel dem Trainerteam die Wahl in diesem Jahr besonders schwer, da sie zwei Spielerinnen in ihren Reihen hatte, die bei fast gleichen Voraussetzungen eigentliche beide eine Ehrung verdient gehabt hätten. Letztendlich hat man sich aufgrund des Engagements außerhalb des Platzes für Stefanie entschieden. Sie spielt seit 10 Jahren Fußball und hat sich in dieser Zeit zur Führungsspielerin ihrer Mannschaft entwickelt. Stefanie hat bereits einige Male in der 1. Damen unterstützt, wenn aufgrund studiumsbedingter Absagen nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung standen.

Ausschlaggebend für die Ehrung von Pascal und Stefanie war auch die Tatsache, dass Beide den Verein als Jugendtrainer unterstützt haben und auch weiterhin unterstützen werden.

07.08.2016

JSG U19 verliert im Pokal

2:1 Niederlage gegen JSG Neuenhaus/Veldhausen

Am Samstagnachmittag spielte die U19 im Poakl gegen die JSG Neuenhaus/Veldhausen in Neuenhaus. Im Bezirkspokal startete die U19 mit vielen einfachen Fehlern im Spielaufbau und lud damit die Hausherren immer wieder zu Chancen ein. Diese konnten zwar noch immer entschärft werden, jedoch waren diese Ballverluste kräftezehrend und extrem ärgerlich. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kam die JSG besser ins Spiel und hatte zwei gute Chancen. In der zweiten Halbzeit besserte sich dann das Offensivspiel der U19 und es konnten sich eine Reihe von Torchancen herausgespielt werden. Hier fehlte dann letztendlich jedoch das Glück und die gewisse Kaltschnäuzigkeit. Ein starker Kopfball von Enrico Borker konnte noch so gerade gehalten werden und es sprang der Abschluss von Pascal Lüpken vom linken zum rechten Innenpfosten. Die Torlinie überschritt der Ball jedoch nicht.
Der starke Keeper der JSG Neuenhaus/Veldhausen konnte einige Bälle entschärfen.
Eine Unachtsamkeit im Defensivverbund führte dann zur Führung der Gastgeber. Das die JSGU19 einen Rückstand drehen kann, das bewies sie bereits in einigen Testspielen und so dauerte es nicht lange, ehe Elvis Morinaj den Ball zum Ausgleich verwandelte. Ein sehenswerter Volleyschuß aus der Drehung führte für die Führung der Heimmannschaft. Der Ausgleich wäre noch möglich gewesen, leider konnten wir die weiteren zahlreichen Chancen nicht nutzen. So endete die Partie mit einer 2:1 Niederlage.

25.07.2016

Gewinn-Nummern der Verlosung in der Sportwoche 2016

Hier die noch nicht eingelösten Gewinn-Nummern:

40090
40092
40207
40426
40521
40839
41179
41217
41239
41388
41405
41567
42029
42163
42484
43077
43266
43766
44223
45715
45762
46032
47130


Sollten sie gewonnen haben, melden sie sich bitte bei Hermann Nüsse (h.nuesse@web.de / Tel.: 05908 - 1346).

14.07.2016

Programm der Sportwoche 2016

28.06.2016

Der Schulleiter der Schule in Slawsk, Russland bedankt sich für die
Kleider- und Materialspenden der Fußballjugendabteilung

28.06.2016

Kreisjugendehrentag

26.06.2016

Neue Trainer und Betreuer für die Saison 2016/2017!

Nachdem sich die langjährigen Trainer August Albers (U19), Marcel Greiten, Christian Egbers (beide U17), Ludger Schnieders und Lukas Lühn (beide U15), sowie die Betreuer Hendrik Eilers und Christopher Berning (beide U19) frühzeitig für eine verdiente Pause vom Fußballgeschäft entschieden haben und für die kommende Saison 16/17 nicht zur Verfügung stehen, musste die sportliche Führung um Andreas Engler und Stefan Bökers aktiv werden und neue Trainer und Betreuer für die U19 (Bezirksliga), die U17 (Bezirksliga) und die U15 (Bezirksliga) suchen. 

Bereits im Winter konnte mit Maximilian Kaczemirzk eine interne Lösung für den Trainerposten der JSG U19 gefunden werden. Der 22-Jährige besitzt die DFB B-Lizenz, hat bereits mehrjährige Erfahrung im Jugendfussball vorzuweisen und bildete im letzten Jahr mit August Albers das Trainergespann der U19. Ihm steht Pascal Schnöing als Co-Trainer zur Seite. Der Wietmarscher Schnöing besitzt die DFB C-Lizenz und hat langjährige Erfahrung im Jugend- und Seniorenbereich. Das Betreuerteam besteht in diesem Jahr aus Timo Esders, Paul Altendeitering und Rene Märsmann.

Auch bei der JSG U17 wurden frühzeitig die Weichen gestellt. Mit Sven Jenssen wurde ein erfahrener und begeisterter Fußballfachmann verpflichtet. In der letzten Saison war der DFB C-Lizenz-Inhaber beim Jugendleistungszentrum Emsland aktiv und trainierte dort die U15. Davor hat er bereits Erfahrungen im Juniorenbereich des SV Wietmarschen gesammelt. Als Co-Trainer wird Gerd Beltle fungieren, der in der Jugend von Vorwärts Nordhorn gespielt hat und dort als Trainer und Betreuer der A- und B-Jugend bereits Erfolge und Erfahrung sammeln konnte. Als Betreuer steht Andreas Engler zur Verfügung. 

Das Trainerteam der JSG U15 besteht in der kommenden Saison aus Willi Evers, Marek Klüsener, Matthias Brink und Oliver Freerichs. Evers und Brink trainierten im letzten Jahr die D1 von Union Lohne. Auch schon davor haben beide viele Jahre zusammen Kinder in der D- und E-Jugend im Grundlagenbereich ausgebildet. Auch Klüsener und Freerichs waren in der letzten Saison in der D-Jugend-Kreisliga aktiv und trainierten die D1 vom SV Wietmarschen. Alle vier Trainier begleiten somit einen großen Teil ihres letztjährigen Kaders in die U15 und nehmen weiter entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Jungs. Komplettiert wird die U15 durch die beiden Betreuer Joachim Dycker und Christian Tausch.

Wir danken den ehemaligen Trainern und Betreuern für ihren langjährigen, unermüdlichen Einsatz und wünschen den neuen Trainern und Betreuern viel Erfolg in der kommenden Saison!

25.06.2016

Ehrung "Verdienstvolle Mitarbeiter" Kreisjugendfußball

Klaus und Marin wurden geehrt!!

Schaut euch Bild 56 an, da seht ihr unserer beiden geehrten Klaus und Martin!!!

Hier geht es zum Bericht

16.06.2016

Rot Weiße Nacht 2016

Auch in diesem Jahr möchte sich der Hauptvorstand wieder bei allen Trainern, Betreuern, Abteilungsleitern, Schiedsrichtern und Helfern für den unermüdlichen Einsatz und die Unterstützung bedanken. Dafür findet am 23.07.2016 wieder die Rot Weiße Nacht im Clubraum am Sportplatz statt. Es erwartet Euch und eure/n Partner/in ein leckeres Essen, gute Musik und viele kalte Getränke in gemütlicher und geselliger Atmosphäre. 

Anmeldungen sind bis zum 10. Juli über euren jeweiligen Abteilungsleiter möglich. 

 

 

Einladung

12.06.2016

D4 sichert sich den Meistertitel!

Nachdem unsere D4 im Kampf um die Meisterschaft mit Sparta NOH gleich gezogen sind, musste ein Entscheidungsspiel am letzten Donnerstag angesetzt werden, um den Meister zu ermitteln. Nach rund 20 Minuten gelang es Leon Strieker die Lohne in Führung zu bringen. Kurz darauf konnte Jonas Merse zum 2:0 erhöhen. Ganz knapp vor der Halbzeit folgte der Anschlusstreffer von Sparta zum 2:1.

Auch in der zweiten Halbzeit machte Lohne Druck und hatte die meisten Spielanteile. Mitter der zweiten Halbzeit gelang es Sparta jedoch den Ausgleich zum 2:2  zu schießen, nachdem Lohne eine Chance nach der anderen vergab. Alles deutete auf das Elfmeterschießen hin, als es zwei Minuten vor Schluss David Schallenberg gelang den entscheidenden Siegtreffer zum 3:2 per Kopfball zu verwandeln. Es war ein spannendes Spiel mit vielen tollen spielerischen Momenten in Abwehr, Mittelfeld und Sturm. Die Kids haben kämpferischen und technischen Einsatz gezeigt und sind zu Recht Meister in ihrer Klasse geworden, mit über 100 Saisontoren. 

Kader: Malin Lingers, Jonas Germer, Joel Wollny, Phil Götker, Peter Brink, Tim Gaida, Jonas Merse, Bernd Brink, Johannes Dziubek, Hannes Lögering, Jorik Lögering, Leon Strieker, David Schallenberg

Trainer: Norbert Lingers, Dieter Germer

Jugendtrainer: Wolfgang Timmers, Christoph Lüpken

11.06.2016

3. Herren kämpft um den Klassenerhalt!

In der 1. Kreisklasse Grafschaft Bentheim geht es heute Nachmittag ab 16:00 Uhr um die Wurst. Im heutigen Spiel unserer Dritten gegen den Tabellennachbarn RW Lage geht es für beide Mannschaften um den Klassenerhalt. Der Sieger dieses Spiel macht den Klassenerhalt perfekt. Anstoß ist um 16:00 Uhr in Lohne.

Kommt und unterstützt unsere Dritte im wohl wichtigsten Spiel der Saison!!!

09.06.2016

Elternabend der Fußball Bambini's 2016/2017 am Di 14.06.2016 um 20:00 Uhr

Der Elternabend für die Bambini's 2016/2017 findet

am Dienstag,14.06.2016 um 20:00 Uhr

im Mehrzweckraum am Hauptplatz statt.

Alle Eltern, deren Kinder nächstes Jahr in der Bambini spielen sollen (Jahrgang 2012), mögen bitte zu diesem Treffen erscheinen.

 

Ansprechpartner:

Koordinator Mini-Mannschaften     
Volker Pricker     
Tel.: 0175 / 5937080     
v.pricker(et)union-lohne.de

06.06.2016

Ansetzung Entscheidungsspiele D-Junioren

am Donnerstag, 9. Juni bei Eintracht Nordhorn

Zur Ermittlung der Meister sind in der Kreisliga und 4. Kreisklasse erforderlich.

D-Junioren 4. Kreisklasse: 17.30 Uhr bei Eintracht Nordhorn:
SV Union Lohne D4 - Sparta Nordhorn D3

D-Junioren Kreisliga: 19.00 Uhr bei Eintracht Nordhorn:
JSG Obergrafschaft D1 - VfL Weiße Elf Nordhorn D1

Wichtig: Bei Unentschieden nach 2 x 30 Minuten gibt es bei Entscheidungsspielen zunächst 2 x 5 Minuten Verlängerung- danach dann bei Unentschieden ein 8-Meter-Schießen!!!

28.04.2016

Förderpreis der Egidius Braun Stiftung

Im Beisein des 1. Vorsitzenden Heinz Herbers, des 3. Vorsitzenden Martin Hofschröer, des B-Jugendkoordinators Paul Altendeitering und einiger Flüchtlinge, überreicht Georg Alferink den Förderpreis an die Leiterin Jugendfußball, Marlene Altendeitering.

Erneut konnte der Vorsitzende des NFV Kreis Grafschaft Bentheim, Georg Alferink, einem Grafschafter Fußballverein einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichen. Mit diesem Förderpreis, der im Rahmen der Aktion "1:0 für ein Willkommen" von der Egidius Braun Stiftung vergeben wird, werden die Bemühungen des SV Union Lohne zur Integration von Flüchtlingen gewürdigt und unterstützt. Zum jetzigen Zeitpunkt wurden bereits zehn Flüchtlingskinder in verschiedenen Mannschaften des Vereins integriert und auch etwa 15 jungen Erwachsenen die Möglichkeit gegeben, am Trainingsbetrieb der Seniorenmannschaften teilzunehmen. Darüber hinaus organisierte der Materialwart und die Leiterin des Jugenfußballs eine Kleiderspendenaktion, um die Flüchtlinge mit Fußballschuhen und Sportbekleidung ausstatten zu können.

21.04.2016

Ferienpassaktion 2016

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der SV Union Lohne an der Ferienpassaktion der Gemeinde Wietmarschen. Die verschiedenen Abteilungen bieten zahlreiche interessante und abwechslungsreiche Sportveranstaltungen an. Für mehr Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen klickt einfach auf den unten angefügten Link!

Der Sportverein wünscht Euch viel Spaß bei der diesjährigen Ferienpassaktion!

Aktivitäten Ferienpass