SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstrasse 2
49835 Wietmarschen-Lohne
Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
  Di 11-12 Uhr / Mi 17-18 Uhr
E-Mail: info@union-lohne.de

Ihre Werbung hier?

2. Damen - Verbandsliga

Saisonziel: Klassenerhalt

h. v.l.: Carina Silder, Saskia Horn, Kristin Müller, Franziska König, Kirsten Eling, Sophia Trepohl, Nicole Schnieders (Trainerin), Erwin Feldschnieders (Trainer), Theresa Kuhr, Hannah Frese, Anika Heidötting, Franziska Nüsse, Louisa Meyer, 

vorne: Jana Heuer

Zuspiel: Hannah Frese, Sophia Trepohl
Mittelblock: Kirsten Eling, Franziska König, Franziska Nüsse
Außenangriff: Anika Heidötting, Carina Silder, Louisa Meyer, Theresa Kuhr
Diagonal: Kristin Müller, Saskia Horn
Libera: Jana Heuer

 Trainer:                     Erwin Feldschnieders, Nicole Schnieders

Nachdem in der abgelaufenen Saison der direkte Klassenerhalt erreicht wurde, wird das auch das neue Ziel der Saison 2017/2018 sein. 

Nele Altendeitering und Lara Kretschmann werden in Zukunft unsere 1. Damen in der Regionallige unterstützen und Carolin Schröder und Stefanie Runde wollen sportlich kürzer treten so dass mit Spielerinnen aus der 3. Damen (Franziska Nüsse, Jana Heuer) aus der 4. Damen (Carina Silder) und aus Lingen (Louisa Meyer) aufgefüllt wurde.

Der langjährige Trainer, Erwin Feldschnieders, erhält von der ehemaligen Spielerin der 2. Damen, Nicole Schnieders, Unterstützung.

Nach einer intensiven Vorbereitung und einigen Turnieren und Freundschaftsspielen starten wir motiviert in die neue Saison.

Wir hoffen, dass wir mit Spaß, ohne Verletzungen und unserem Kampfesgeist das Saisonziel erreichen werden.

Auswärtsspiel in Cappeln

Am letzten Sonntag ging es schon früh los Richtung Cappeln. Die 2. Damen reiste mit Power und Elan in Cappeln an. Im ersten Satz verlief alles gut für die Mannschaft von sv Union Lohne. Durch gute und druckvolle Aufschläge sowie gute Angriffe brachte sie die Mannschaft des SV Cappeln zur Verzweiflung. Der SV Union entschied den Satz für sich!
Im zweiten Satz raffte sich Cappeln noch einmal auf. Der Satz verlief sehr turbulent, jedoch musste Lohne diesen Satz an Cappeln abgeben. Im dritten Satz gab der SV Union Lohne nochmal alles und wollte bloß nicht verlieren. Jedoch mussten sie auch diesen Satz abgeben. Auch im vierten Satz lief für den SV Union Lohne nichts nach Plan. Durch zu wenig druckvolle  Angriffe geling es ihnen nicht auch diesen Satz für sich zu entscheiden! Somit verlor der SV Union Lohne knapp 3:1 gegen Cappeln. Jedoch war es ein sehr gutes und ansehnliches Spiel mit langen Spielzügen.

Trainer Erwin Feldschnieders

Mannschaftsaufstellung:
Zuspiel: Hannah Frese, Sophia Trepohl 
Mittelblock: Kirsten Eling, Franziska König, Stefanie Runde
Außenangriff: Anika Heidötting, Carina Silder, Louisa Meyer 
Diagonal: Kirsten Müller, Theresa Kuhr
Libera: Jana Heuer

Ein turbulenter Heimspieltag

Am zweiten Heimspieltag des SV Union Lohne trat die Mannschaft auf Olympia Uelsen und den VC Osnabrück!

Zunächst traf die Lohner Mannschaft auf Olympia Uelsen. Wer die Tabelle kennt, wusste genau, dass es ein wichtiges Spiel für die Lohner Mannschaft war, um einen weiteren Abstand von den 8. und 9. platzierten der Tabelle zu gewinnen. Der erste Satz verlief zunächst so ziemlich ausgeglichen. Beide Mannschaften brachten durch gute Aufschläge und Angriffe die jeweils andere Mannschaft sehr ins schwitzen. Jedoch entschied Olympia Uelsen den ersten Satz zunächst für sich! Im zweiten Satz war klar, dass nun die Lohner alles geben wollten und den Satz unbedingt für sich gewinnen wollten. Auch der Satz verlief reibungslos. Beide Mannschaften gaben alles und es war deutlich erkennbar, dass keiner der beiden Mannschaften verlieren wollte. Der Satz endete dann unverhofft 23:25für die Mannschaft von Olympia Uelsen! Im entscheidenen dritten Satz wollten die Lohner noch einmal alles geben und endlich den Satz für sich entscheiden! 
Dies tat die Mannschaft auch! Mit guter Blockarbeit und starken Angriffen zog die Mannschaft mit 18:25 davon und entschied den Satz für sich! 
Im vierten Satz lief jedoch nicht alles nach Plan! Es kam nicht richtig zu einem Spiel! Sodass die Mannschaft von Uelsen mit 25:14 davon zog. Somit verlor die Lohner Mannschaft 3:1 gegen Olympia Uelsen.

Im zweiten Spiel ging es an den VC Osnabrück! Im ersten Satz dieses Spiels merkte man innerhalb der Lohner Mannschaft die fehlenden Kräfte, da das erste hart umkämpfte Spiel noch in den Knochen lag. Jedoch konnte sich die Lohner Mannschaft in der Mitte des Satzes zurück kämpfen und brachte gute Angriffe und starke Aufschläge rüber! Jedoch reichte es am Ende leider nicht zum gewünschten Satzgewinn.
Im zweiten Satz verlief jedoch alles glatt für die Lohner Mannschaft. Durch starke Aufschläge brachten sie die Gegner ins Schwanken und konnte dadurch den Satz für sich entscheiden. Die Spielweise setzte sich in dritten Satz allerdings nicht fort. Durch druckvolle Aufschläge und kleine Fehler in der Blockarbeit konnte die Lohner Mannschaft den Satz nicht für sich gewinnen.
Im vierten Satz jedoch war den Lohner klar, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten Und sammelten all ihre Kräfte noch einmal zusammen! Durch starke Blockarbeit und starken Aufschlägen konnte die Mannschaft mit einem 15:25 den Satz für sich entscheiden. Im Tiebreak lief es jedoch nicht so, wie es sich die Lohner Mannschaft erhofft hat, sodass kein Spiel zustande kam. Durch starke Aufschläge des VC Osnabrücks geriet die Lohner Mannschaft ins Schwanken und kam absolut nicht zum Spielzug, sodass dieses Spiel 3:2 an den VC Osnabrück ging. Jedoch ist die Mannschaft mit den Spieltag gut zufrieden! „Es waren tolle und spannende, sowie nervenzerreißende Spiele, die man sich gut anschauen konnte.“ 

Trainer Erwin Feldschnieders

Mannschaftsaufstellung:
Zuspiel: Hannah Frese, Sophia Trepohl 
Mittelblock: Kirsten Eling, Franziska König, Stefanie Runde
Außenangriff: Anika Heidötting, Carina Silder, Louisa Meyer 
Diagonal: Kristin Müller, Theresa Kuhr
Libera: Jana Heuer

Keine Chance gegen Emlichheim

Es war nicht der Tag der II. Damen aus Lohne. In allen Elementen war Emlichheim deutlich überlegen. Der SCU schlug druckvoller auf u kam mit dem Angriff fast immer zu Punkt! 
Im ersten Satz gelang den Lohnerinnen fast gar nichts. Ein schwacher Block führte dazu, dass Emlichheim jeden Angriff durchbrachte u den Satz klar für sich entschied. Im zweiten und dritten Satz führte ein stärkerer Block des SVU dazu, dass es bis zur Mittes des Satzes ein relativ ausgeglichenes Spiel war, allerdings war der Angriff noch immer zu inkonsequent, so dass der Sieg des SCU trotz einiger Fehler nie gefährdet war. "Emlichheim hat verdient gewonnen! Wir hatten den Kopf nicht frei u haben gegen so einen Gegner einfach zu wenig Druck erzeugt! Das reicht nicht....! Es war kein ansehnliches Spiel!"

Trainerin Nicole Schnieders

Mannschaftsaufstellung:
Zuspiel: Hannah Frese, Sophia Trepohl 
Mittelblock: Kirsten Eling, Franziska König, Stefanie Runde
Außenangriff: Anika Heidötting, Carina Silder, Theresa Kuhr
Diagonal: Kirsten Müller, Saskia Horn
Libera: Jana Heuer, Louisa Meyer

Auswärtsspiel beim SV Alemannia Salzbergen

Am letzten Samstag ging es für die Mannschaft zum bisherigen zweit platzierten des SV Alemannia Salzbergen. Bereits im ersten Satz, der zu Beginn sehr turbulent verlief, konnte sich die motivierte Mannschaft des SV Union Lohne durch gute Aufschläge durchsetzen und entschied somit den ersten Satz mit 25:22 für sich. Jedoch verlief der zweite Satz alles andere als nach Plan. Durch anfängliche Schwierigkeiten fiel es der Lohner Mannschaft schwer, die Leistung aus dem ersten Satz zu erbringen und gab den Satz schließlich an die Salzbergener Mannschaft ab. Jedoch im dritten Satz kämpfte sich die Mannschaft zurück ins Spiel und gewann den Satz mit einem klaren 25:17. Nach drei spannenden Sätzen gab es dann einen riesigen Höhepunkt im vierten Satz. Ein Kopf an Kopfrennen sorgte für eine spannende Satzpartie, die allerdings mit 30 zu 28 der Salzbergener Mannschaft übergeben werden. Der finale fünfte Satz sollte nun alles entscheiden. Die Lohner Mannschaft startete mit einer guten Partie. Es ging wieder in einem Kopf an Kopfrennen. Nachdem der Seitenwechsel erfolgte, kam die Mannschaft des SV Union Lohne nicht mehr mit ihren guten Angriffen durch und auch der Block der Mannschaft war nicht perfekt, sodass einige Punkte verloren gingen und die Mannschaft schlussendlich das Spiel mit 15:10 an die Salzbergener abgeben musste. 

Trainer Erwin Feldschnieders

Mannschaftsaufstellung:
Zuspiel: Hannah Frese, Sophia Trepohl 
Mittelblock: Kirsten Eling, Franziska König, Stefanie Runde
Außenangriff: Anika Heidötting, Carina Silder, Louisa Meyer 
Diagonal: Kirsten Müller, Theresa Kuhr
Libera: Jana Heuer

Ein Spiel mit Höhen und Tiefen 

1. Auswärtsspiel der 2. Damen in Tecklenburg

Beim 1. Auswärtsspiel stand eine Partie gegen die Tecklenburger Land Volleys auf dem Plan. Motiviert ging die, mit 12 Köpfen, besetze Mannschaft in den ersten Satz. In den ersten drei Sätzen war die Partie relativ ausgeglichen. Jedoch gab es im vierten Satz einen Bruch der Lohner Mannschaft. Durch das Nachlassen der druckvollen Angaben und einen geschwächten Angriff brach die Mannschaft des SV Union Lohne ein. Dennoch konnte sich die Mannschaft im 5. Satz wieder aufraffen und überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum 3:2 Sieg.  

Trainer Erwin Feldschnieders 

Verbandsliga 1 SV Union Lohne gegen VFL Löningen und MTV Lingen

Aufregendes und spannendes Heimspiel beim SV Union Lohne

Am ersten Heimspieltag des SV Union Lohne traf die Mannschaft auf den VFL Löningen und MTV Lingen. 

Das erste Spiel gegen den VFL Löningen startete mit ein paar Schwierigkeiten, sodass der SV Union Lohne den ersten Satz an den Gegner des VFL abgeben musste. Jedoch konnte dies die Mannschaft des SV Union Lohne im zweiten Satz wieder relativeren, sodass die Mannschaft mit druckvollen Angaben und guten Angriffen den Satz für sich entscheiden konnte. Der dritte Satz gestaltete sich ziemlich turbulent. Nach anfänglichen Schwierigkeiten des dritten Satzes beim SV Union Lohne konnte sich die Mannschaft mit einer Aufholjagd zurück in das Spiel kämpfen. bei einem Rückstand von 1:8 Punkten holte die Mannschaft von Lohne wieder auf! Mithilfe druckvoller Aufschlägen und starken Angriffen wurde die Mannschaft wieder stark. Jedoch war der dritte Satz von beiden Mannschaften sehr knapp gehalten, sodass dieser Satz knapp 24:26 an den Gegner des VFL Löningen ging. Im vierten und fünften Satz gab die Mannschaft des SV Union Lohne noch einmal alles und sammelte all ihre Kräfte zusammen und gewann das Duell 3:2 gegen den VFL Löningen. 

 

Im zweiten Spiel traf die Mannschaft auf den MTV Lingen. Im ersten Satz gelang der Lohner Mannschaft ein klarer Satzgewinn. Jedoch fehlte im zweiten, als auch im dritten Satz die Kräfte, sodass die Sätze leider verloren wurden. Im vierten Satz sammelte sich die Mannschaft nochmal zusammen und versuchte mit letzter Kraft die Mannschaft vom MTV Lingen zu schlagen. Jedoch gelang dieses nicht, sodass von den Gegner des MTV Lingen durch druckvollen Aufschlägen den Sieg holte. Trainer Erwin Feldschnieders. 

 

Zur Mannschaft:

Zuspieler: Sophia Trepohl, Hannah Frese

Mittelblock: Franziska König, Franziska Nüsse, Stefanie Runde, Kirsten Eling

Diagonal: Saskia Horn, Anika Heidötting,

Außenangreifer: Carina Silder, Theresa Kuhr, Louisa Meyer

Libera: Jana Heuer