SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne
Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
  Di 11-12 Uhr / Mi 17-18 Uhr
E-Mail: info@union-lohne.de

Ihre Werbung hier?

1. Herren
Verbandsliga 1

Hintere Reihe von links: Jan Frankenberg, Michael Spieker, Simon Wessel, Holger Moss, Thomas Arens, Jonas Höckner, Brian Lüken

Vordere Reihe von links: Mark Worrmann, Sebastian Müller, Heiner Herbrüggen, Henning Müller, Jonas Schilling, Ferdinand Burrichter

Es fehlen: Tobias Schomakers, Stephan Scholz, Marco Teders

 

Zugänge: Michael Spieker, Ferdinand Burrichter (beide aus Hobby-Liga), Tobias Schomakers (Rückkehr aus Osnabrück), Mark Worrmann (Münster), Heiner Herbrüggen (MTV Lingen)

Abgänge: Patrick Mebius (Karriereende), Lukas Lindt (Münster)

Zuspiel: Thomas Arens, Brian Lüken, Heiner Herbrüggen
Mitte: Holger Moss, Jan Frankenberg, Michael Spieker
Außen: Henning Müller, Jonas Höckner, Simon Wessel, Mark Worrmann
Diagonal: Tobias Schomakers, Ferdinand Burrichter
Libero: Sebastion Müller, Jonas Schilling
Joker: Marco Teders, Stephan Scholz

 Trainer:            Henning Müller, Thomas Arens

 Saisonziel: Oberes Tabellendrittel

Meisterschaftsfavorit: TG Wiesmoor

Gäste oder neue Spieler sind immer willkommen.

 

 

Mit einem breiten Kader und einer guten Mischung aus etablierten Spielern und jungen Talenten wollen die Lohner Herren das Ergebnis der letzten Saison bestätigen und einen Platz im oberen Tabellendrittel belegen.

27.01.2020

Erster Sieg im neuen Jahr!

Spielbericht vom 25.01.2020

VG Emden : SV Union Lohne 0:3 (21:25 25:27 21:25)

Der SV Union Lohne startet mit einem überzeugendem Sieg in das neue Jahr. Gegen VG Emden wusste vor allem die Annahme und Abwehrarbeit zu überzeugen. In einer ausgeglichenen Partie bewahrten die Gäste gerade in der Crunch-Time der einzelnen Sätze immer die Ruhe und konnten dort die wichtigen Punkte zum Satz- und letztlich Spielgewinn holen. Diagonalangreifer Tobias Schomakers erwischte einen Sahnetag und war sowohl mit seinen Hinterfeldangriffen, als auch am Netz vom Gegner kaum zu stoppen und brachte in der Abwehr viele Bälle sicher zum Zuspieler.

Durch den Sieg klettert der SV Union Lohne wieder einen Platz nach oben und hat den Relegationsplatz in Reichweite. In den kommenden Spielen soll der positive Trend der letzten Partien mitgenommen und die kleine Chance auf einen Verbleib in der Verbandsliga genutzt werden.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Sebastian Müller, Jonas Höckner,  Heiner Herbrüggen, Mark Worrmann

16.12.2019

Lohne kann doch noch gewinnen!

Spielbericht vom 14.12.2019

TuS Aschen-Strang : SV Union Lohne 0:3 (18:25 19:25 20:25)

Dank der lange vermissten Konstanz und gutem Blockspiel konnte im Auswärtsspiel beim TuS Aschen-Strang der insgesamt zweite Saisonsieg eingefahren werden. Zu Gute kam den Lohner dabei auch der verletzungsbedingte Ausfall des Hauptangreifers Thilo Behlke auf Aschener Seite, der an diesem Spieltag lediglich als Trainer auftreten konnte. Schon im ersten Satz überzeugten die Gäste auf ganzer Linie und waren durchgehend in Führung. Auch die zweite Auszeit der Gastgeber beim Stand von 22:16 aus Lohner Sicht brachte keine Wende und so spielten die Gäste den Satz locker zu Ende. Der zweite Satz war dann ein Ebenbild vom Ersten. Wieder lag Lohne durchgehend in Führung. Auch die taktische Einwechslung von Außenangreifer Simon Wessel für Spielertrainer Henning Müller beim Stand von 19:16 zeigte keine Auswirkung auf das Lohner Spiel. Die Aussicht auf den zweiten Saisonerfolg schien dann auf Lohner Seite für einige Nervosität zu sorgen, so dass der Start in den dritten Satz verschlafen wurde und durchgehend einem Rückstand hinterhergelaufen wurde. Erst zum Satzende fingen sich die Gäste wieder. Beim Stand von 16:18 brachte Diagonalangreifer Tobias Schomakers dann zunächst einen schwierigen Ball in der gegnerischen Hälfte unter, danach sorgte ein Block von Mittelblocker Jan Frankenberg den Ausgleich. Lohne war ab dann wieder fokussiert und konnte letztlich auch den dritten Satz souverän gewinnen.

SV Union Lohne: Henning Müller, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Jonas Schilling, Jonas Höckner,  Heiner Herbrüggen, Mark Worrmann, Ferdinand Burrichter

09.12.2019

Niederlagen am Heimspieltag

Spielberichte vom 07.12.2019

SV Union Lohne : BC Cuxhaven 1:3 (25:27 25:20 19:25 14:25)

SV Union Lohne : SG Ofenerdiek/Ofen 1:3 (21:25 25:27 25:17 19:25)

Der SV Union Lohne bleibt auch zu Beginn der Rückrunde sieglos. Trotz grandioser Unterstützung zahlreicher Zuschauer, starker Besetzung im Kader und phasenweiser guter Leistung konnte gegen den direkten Abstiegskonkurrenten BC Cuxhaven und den Meisterschaftsfavoriten jeweils nur ein Satz gewonnen werden.

Im ersten Spiel gegen den BC Cuxhaven passten sich die Gastgeber der unorthodoxen Spielweise der Gäste an und konnten zu keinem Zeitpunkt ihr Spiel durchbringen. Mangelnde Block- und Abwehrarbeit erschwerten zusätzlich leichte Punktgewinne. Auch Wechsel auf verschiedenen Positionen zeigten keine Wirkung. Lediglich im dritten Satz bäumten sich die Lohner noch einmal gegen die drohende Niederlage auf und konnten den Satz gewinnen. Dieser Satzgewinn sorgte jedoch auch nicht für das nötige Selbstvertrauen, der vierte Satz und damit das Spiel gingen mit lediglich 14 eigenen Punkten an den BC Cuxhaven.

Gegen den Tabellenführer SG Ofenerdiek/Ofen rechneten sich die Lohner nicht viel aus und wollten mit Spaß zeigen, dass sie guten Volleyball spielen können. Es entwickelte sich ein Spiel auf gutem Verbandsliganiveau, in dem die Gastgeber durchaus mithalten konnten. Endlich konnte auch der Lohner Block wieder für Punkte sorgen und die Abwehrarbeit von Libero Sebastian Müller und Außenangreifer Henning Müller entschärfte immer wieder Angriffe der Gäste. Einem knappen und unglücklich verlorenem zweiten Satz folgte eine der besten Saisonleistungen im dritten Satz, den die Lohner mit 25:17 souverän gewinnen konnten. Im vierten Satz zeigte die SG Ofenerdiek/Ofen jedoch, dass sie zurecht an der Tabellenspitze der Verbandsliga stehen und ließen den Lohnern keine Chance auf einen weiteren Satzgewinn.

In den verbleibenden sieben Saisonspielen müssen nun, aus Lohner Sicht, dringend Spiele gewonnen werden, um noch eine theoretische Chance auf einen Nichtabstiegsplatz oder mindestens den Relegationsplatz zu haben.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Jonas Schilling, Sebastian Müller, Jonas Höckner,  Heiner Herbrüggen, Michael Spieker (nur 2. Spiel).

02.12.2019

Volleyball 1. Herren: Klare Niederlage in Oldenburg

Spielbericht vom 30.11.2019

Oldenburger TB II : SV Union Lohne 3:0 (25:14 25:17 25:23)

Mit einer indiskutablen Leistung gegen die Zweitvertretung des Oldenburger TB beendet der SV Union Lohne die Hinrunde einer bislang enttäuschenden Saison. Von Beginn an fehlte die Leistungsbereitschaft den Abstiegskampf anzunehmen. Schon bei den Angaben fehlte der Druck, um die technisch starken Gastgeber in Bedrängnis zu bringen und auch der ansonsten starke Block der Gäste war an diesem Tag wirkungslos. Zu allem Überfluss konnte auch die Abwehr keine Angriffe des OTB entschärfen, so dass Spielertrainer Henning Müller von einem kollektiven Versagen sprechen musste. Lediglich im letzten Satz zeigten die Lohner noch einmal Gegenwehr und zeigten ansatzweise das Niveau, dass sie zu spielen in der Lage sind. Die Gastgeber mussten jedoch nie ihr ganzen Potential ausschöpfen, so dass ihnen auch hier eine leichte Leistungssteigerung reichte, um den Spielgewinn nach einer guten Stunde Spielzeit perfekt zu machen.

In den drei letzten Spielen des Jahres, von denen das kommende ein Heimspiel ist, heißt es für den SV Union Lohne nun, die Rückrunde erfolgreich einzuleiten, um letztlich noch eine kleine Chance zu haben, sich aus dem Abstiegskampf zu befreien.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Jonas Schilling, Heiner Herbrüggen

18.11.2019

Volleyball 1. Herren: Endlich der erste Sieg!

Spielberichte vom 16.11.2019

Heiner Herbrüggen (Spieler des Spiels gegen VG Emden)

SV Union Lohne : TG Wiesmoor 2:3 (25:16 17:25 20:25 25:21 9:15)

SV Union Lohne : VG Emden 3:1 (25:15 20:25 25:20 25:21)

Unter schwierigen Voraussetzungen mussten die Lohner Herren ihr zweites Heimspiel der Saison bestreiten. Mit Thomas Arens (Urlaub) musste der Stammzuspieler ersetzt werden und auch weitere arbeits- und urlaubsbedingte Absagen galt es aufzufangen. Trainer Henning Müller setzte im ersten Spiel gegen den TG Wiesmoor auf den nominellen Libero Sebastian Müller im Zuspiel. Von Beginn an merkte man den Gastgebern an, dass sie zeigen wollten zu Unrecht am Tabellenende zu stehen. Furios starteten sie in den ersten Satz. Henning Müller sorgte mit einer Angabenserie für eine komfortable Führung, die bis zum Satzende gehalten werden konnte. Die weiteren Sätze waren umkämpft und auf hohem spielerischen Niveau, ein Sieger ließ sich kaum vorherzusagen. Somit musste, aus Lohner Sicht, wieder einmal der Tie-Break für die Entscheidung sorgen und bereits zum vierten Mal, in den bis dato sieben gespielten Saisonspielen, zogen die Gastgeber den Kürzeren. Die Lohner waren dennoch nicht enttäuscht, und nahmen den einen Punkt gegen den etwas abgezockteren Oberligaabsteiger Wiesmoor gerne mit.

Im zweiten Spiel des Heimspieltags gegen VG Emden setzte Spielertrainer Müller auf Nachwuchstalent Heiner Herbrüggen im Zuspiel. Dieser nutzte die Chance und entwickelte sich zum Spieler des Spiels. Immer wieder spielte er seine Angreifer blockfrei und war vom Gegner kaum zu lesen. Insbesondere das Mittelblockerduo Frankenberg/Moss und Diagonalangreifer Tobias Schomakers profitierten vom cleveren Zuspiel und zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen. Die beiden Außenangreifer Simon Wessel und Henning Müller sorgten mit druckvollen Angaben für leichte Punkte und verschafften ihren Mitspielern mit den Angabenserien immer wieder nötige Pausen, die nach intensiven Spielen dringend nötig waren. So zeigte sich Spielertrainer Henning Müller nach dem Spieltag hoch erfreut über eine geschlossene Mannschaftsleistung und die gute Stimmung im Team, die auch in schwierigen Spielphasen keine Nervosität aufkommen ließ.

SV Union Lohne: Henning Müller, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Jonas Schilling, Michael Spieker (nur 1. Spiel), Ferdinand Burrichter, Heiner Herbrüggen, Sebastian Müller