SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

1. Herren
Verbandsliga 1

Hintere Reihe von links: Tom Agnes, Lukas Lindt, Holger Moss, Simon Wessel, Thomas Arens

Mittlere Reihe von links: Mark Worrmann, Tobias Schomakers, Brian Lüken, Justus Herbrüggen, Heiner Herbrüggen, Henning Müller

Vordere Reihe von links: Sebastian Müller, Ferdinand Burrichter, Jonas Höckner, Jonas Schilling

Es fehlen: Michael Spieker

 

Zugänge: Justus Herbrüggen, Tom Agnes (beide MTV Lingen), Lukas Lindt (Rückkehr Münster/Aasee)

Abgänge: Jan Frankenberg (Umzug), Marco Teders (Karriereende)

Zuspiel: Thomas Arens, Heiner Herbrüggen
Mitte: Holger Moss, Simon Wessel, Tom Agnes
Außen: Henning Müller, Jonas Höckner, Michael Spieker, Justus Herbrüggen
Diagonal: Lukas Lindt, Ferdinand Burrichter, Mark Worrmann, Tobias Schomakers
Libero: Sebastian Müller, Brian Lüken, Jonas Schilling

 Trainer:            Henning Müller, Sebastian Müller

 Saisonziel: Klassenerhalt in oberer Tabellenhälfte

Meisterschaftsfavorit: k. A.

Gäste oder neue Spieler sind immer willkommen.

 

 

Nach dem knappen aber durchaus verdienten Klassenerhalt in der durch Corona vorzeitig beendeten Saison soll die Jugendarbeit und Weiterentwicklung der jungen Neuzugänge zur nächsten Verbandsliga-Generation unter Lohner Flagge weiter ausgebaut werden. Wir freuen uns auf die weitere Kooperation mit dem MTV Lingen unter Leitung von Karl-Heinz Ossing, mit dessen Mannschaft 1x pro Woche gemeinsam trainiert wird. Auch das neue Trainerduo Müller/Müller und der Wechsel auf einigen Positionen sollen frischen Wind für die neue Saison bringen.

21.09.2020

Knappe Niederlage im 1. Heimspiel

Spielbericht vom 19.09.2020

Justus Herbrüggen beim Angriff.

SV Union Lohne : TuS Aschen-Strang 2:3 (25:23 25:21 12:25 20:25 12:15)

Hochmotiviert startete der deutlich verjüngte Lohner Kader in das erste Saisonspiel. Die ersten beiden Sätze verliefen durchweg spannend und boten den Zuschauern Volleyball auf hohem Niveau. Gute Abwehrarbeit und druckvolle Angaben ließen das Pendel in Richtung der Heimmanschaft schlagen. Nach einer Verletzung des etatmäßigen Liberos, Sebastian Müller, zum Ende des zweiten Satzes wirkte Lohne im dritten Satz zunächst verunsichert und holte lediglich 12 Punkte. Im vierten Satz hatten sich die Hausherren wieder gefangen und zeigten die Leistungen aus den ersten beiden Sätzen, diesmal allerdings mit besserem Ende für die Gastmannschaft. Somit musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Lagen die Lohner zum Seitenwechsel noch mit einem Punkt vorn, zogen die Gäste danach Punkt um Punkt weg und gewannen letztlich nicht unverdient das Spiel.

Erfreulich auf Lohner Seite war, dass alle 12 eingetragenen Spieler Spielanteile bekamen und es dennoch keinen Bruch im Spiel gab.

SV Union Lohne: Brian Lüken, Henning Müller, Lukas Lindt, Justus Herbrüggen, Sebastian Müller, Thomas Arens, Tom Agnes, Heiner Herbrüggen, Simon Wessel, Mark Worrmann, Ferdinand Burrichter, Jonas Höckner

02.03.2020

Deutlicher Sieg in Wiesmoor

Spielbericht vom 29.02.2020

TG Wiesmoor : SV Union Lohne 0:3 (22:25 16:25 17:25)

Mit einer grandiosen Leistung erobert der SV Union Lohne den Relegationsplatz der Verbandsliga 1 zurück. Im vorletzten Saisonspiel gegen TG Wiesmoor ließen die Gäste den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance und machten den 3-Punkt-Gewinn in nur einer guten Stunde klar.

Die Vorzeichen deuteten dabei nicht auf einen so deutlichen Sieg hin. Spielertrainer Henning Müller musste berufs-, familien- und verletzungsbedingt auf mehrere Stammspieler verzichten und seine Startsechs auf mehreren Positionen umstellen. Vom ersten Ball an war jedoch von Nervosität oder Unsicherheit auf Lohner Seite nichts zu spüren. Trotz durchgehender Führung im ersten Satz endete dieser mit 25:22 noch knapp. In den Sätzen 2 und 3 spielten sich die Gäste in einen Rausch und ließen nur 16 bzw. 17 Punkte der Gastgeber zu. Auf Lohner Seite klappte alles. Gezielte und druckvolle Angaben ließen bei Wiesmoor keinen geordneten Spielaufbau zu und wenn doch einmal ein Angriff kam, stand der Lohner Block meist goldrichtig oder die Bälle wurden durch die Abwehr von den Linien gekratzt. Leichte Angaben der Wiesmoorer machten es der Lohner Annahme leicht, die Bälle zum Zuspieler zu bringen und im Angriff sorgte eine annähernd 100-prozentige Quote für zahlreiche einfache Punkte. Müller und Zuspieler Thomas Arens mussten in den Auszeiten nur auf die Euphoriebremse treten und zum Hochhalten der Konzentration mahnen.

Nach dem Schlusspfiff konnten sich die Lohner selbst nicht erklären, wie ein so klarer Sieg zustande kam und sogar der Trainer des ersten Gegners SG Ofenerdiek/Ofen, Olaf Gloystein, sprach von einer beeindruckenden Leistung.

Im letzten Saisonspiel am 14.03.2020 gegen VfL Lintorf II haben es die Lohner Herren nun wieder in eigener Hand den Relegationsplatz vor TuS Aschen-Strang zu behaupten.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jonas Höckner, Jonas Schilling, Simon Wessel, Michael Spieker, Heiner Herbrüggen 

24.02.2020

Niederlage in Bremen

Spielbericht vom 23.02.2020

Bremen 1860 II : SV Union Lohne 3:1 (22:25 25:21 25:15 25:20)

Im Nachholspiel des SV Union Lohne gegen Bremen 1860 II konnten die Gäste trotz phasenweiser überzeugender Leistung keine Punkte holen. Die Gäste starteten furios in die Partie und konnten über druckvolle Angaben und gute Blockarbeit schnelle Punkte erzielen. Stand der Block einmal nicht, arbeitete die Abwehr stark und kratzte einige Bälle von der Linie. Knapp, aber nie gefährdet wurde Satz eins gewonnen.

Nahtlos knüpften die Lohner im zweiten Satz an die zuvor gezeigte Leistung an. Im letzten Satzdrittel ließ jedoch die Konzentration nach und die Sicherheit kam abhanden. Stärker werdende Gastgeber kämpften um jeden Punkt und holten letztlich verdient den Satz. Danach waren die Bremer endgültig im Spiel und setzten die Lohner Annahme mit ihren Angaben unter Druck, so dass ein geordneter Spielaufbau nicht mehr möglich war. Viele Angabefehler oder zu leichte Angaben führten zusätzlich zu einfachen Punkten für die Bremer. Lediglich 15 Punkte konnten die Gäste im dritten Satz holen. Im vierten Satz zogen die Gastgeber schnell auf 7:3 davon. Die Lohner konnten diesen Rückstand nicht mehr aufholen, so dass auch dieser Satz und damit das Spiel an die Zweitvertretung von Bremen 1860 ging.

Der SV Union Lohne hat nun noch zwei Spiele um den 2-Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz aufzuholen, den derzeit der TuS Aschen-Starng belegt.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Sebastian Müller, Michael Spieker, Mark Worrmann

17.02.2020

Wichtige Punkte am Heimspieltag!

Spielberichte vom 15.02.2020

SV Union Lohne : Oldenburger TB II 3:1 (22:25 25:22 25:19 25:21)

SV Union Lohne : VSK Osterholz-Scharmbeck 1:3 (17:25 20:25 25:20 17:25)

Am letzten Heimspieltag der aktuellen Saison konnte der SV Union Lohne drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen und belegt mit dem siebten Rang derzeit den Relegationsplatz.

Die Punkte wurden dabei, anders als erwartet, gegen den Meisterschaftsfavoriten Oldenburger TB II geholt, der mit einer 8-Spiel-Siegesserie nach Lohne gekommen war. Angefeuert durch zahlreiche Zuschauer, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einen glänzend aufgelegten Außenangreifer Jonas Höckner gepaart mit großem Einsatz erkämpften sich die Hausherren den letztlich verdienten Sieg.

Auch im zweiten Spiel gegen VSK Osterholz-Scharmbeck agierten die Gastgeber durchaus motiviert, allerdings weitaus fehlerbehafteter, als noch im ersten Spiel. Annahme- und Angabefehler häuften sich in den wichtigen Spielphasen, so dass die Lohner in allen Sätzen einem Rückstand hinterherliefen. Spielertrainer Henning Müller versuchte durch personelle Umstellungen neue Impulse zu setzen, was im dritten Satz gelang, der souverän gewonnen werden konnte. Danach machte sich jedoch der Kräfteverschleiß aus dem anstrengenden ersten Spiel bemerkbar, die Gäste gewannen den vierten Satz souverän, Lohne konnte nur 17 Punkte erzielen und verlor das Spiel.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Sebastian Müller, Jonas Höckner, Jonas Schilling, Michael Spieker, Heiner Herbrüggen, Mark Worrmann, Ferdinand Burrichter

27.01.2020

Erster Sieg im neuen Jahr!

Spielbericht vom 25.01.2020

VG Emden : SV Union Lohne 0:3 (21:25 25:27 21:25)

Der SV Union Lohne startet mit einem überzeugendem Sieg in das neue Jahr. Gegen VG Emden wusste vor allem die Annahme und Abwehrarbeit zu überzeugen. In einer ausgeglichenen Partie bewahrten die Gäste gerade in der Crunch-Time der einzelnen Sätze immer die Ruhe und konnten dort die wichtigen Punkte zum Satz- und letztlich Spielgewinn holen. Diagonalangreifer Tobias Schomakers erwischte einen Sahnetag und war sowohl mit seinen Hinterfeldangriffen, als auch am Netz vom Gegner kaum zu stoppen und brachte in der Abwehr viele Bälle sicher zum Zuspieler.

Durch den Sieg klettert der SV Union Lohne wieder einen Platz nach oben und hat den Relegationsplatz in Reichweite. In den kommenden Spielen soll der positive Trend der letzten Partien mitgenommen und die kleine Chance auf einen Verbleib in der Verbandsliga genutzt werden.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Sebastian Müller, Jonas Höckner,  Heiner Herbrüggen, Mark Worrmann