SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Achtung: Wegen der Coronavirus Einschränkungen bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

Wir sind aber weiterhin via Email erreichbar.
E-Mail: info@union-lohne.de

Herzlich Willkommen im SV Union Lohne 1920 e.V.

Über 3000 Mitglieder - Eine Familie

Der SV Union Lohne hat z.Zt. ca. 3200 Mitglieder und ist damit der größte Verein der Gemeinde Wietmarschen. 

Der Verein wurde im Jahre 1920 als reiner Fußballverein unter dem Namen FC Union Lohne gegründet. Nach Fertigstellung der Turnhalle an der Jahnstraße entstanden dann 1967 die Tischtennis und Gymnastik Abteilungen. In den Siebziger Jahren kamen dann die Sportarten Tennis und Volleyball hinzu.

Spätestens jetzt passte der Name FC Union Lohne nicht mehr. Seit 1973 nennt sich der Verein SV Union Lohne 1920 e.V..

In den Neunziger Jahren enstanden Sparten für Kegeln und Radsport. Mit der Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle im Jahr 2009 kam die Handballabteilung hinzu. Seit 2018 gibt es wieder eine Laufabteilung.

Über 140 Mannschaften und Gruppen üben in 9 verschiedenen Sparten eine sportliche Betätigung aus.
Zwischen Jahn- und Parkstraße bilden acht Fußballplätze, drei Tennisplätze und drei Sporthallen die sportliche Heimat des SV Union Lohne. 

Die Leitung des Vereins liegt in den Händen eines aus acht Personen bestehenden Hauptvorstandes. Daneben haben alle Sparten eigene Abteilungsvorstände. Insgesamt sind über 320 Personen als Vorstand, Übungsleiter, Betreuer, Platzwarte usw. ehrenamtlich für den Verein tätig. 

Informationen über das Ehrenamt in unserem Verein findest du hier: Ehrenamt 

Werde auch Du ein Teil des Sportvereins und gestalte den SV Union Lohne aktiv mit!

Mitteilungen an die Mitglieder des SV Union Lohne

Lohne, Februar 2021

Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der anhaltenden Coronapandemie gibt der Vorstand des SV Union Lohne folgende Mitteilungen bekannt:

  • Die im Rahmen des 100jährigen Jubiläums für das Jahr 2020 geplanten und in das Jahr 2021 verschobenen Jubiläumsveranstaltungen können nicht stattfinden und werden endgültig abgesetzt. Der Vorstand des SV Union Lohne bedauert, diese Entscheidung treffen zu müssen und bedankt sich ausdrücklich beim Organisationsteam für die umfangreichen Tätigkeiten im Zuge der Vorbereitungen zu den geplanten Veranstaltungen.
  • Da der Verein auch weiterhin keine Teilnahme am Vereinsleben ermöglichen und keine Sportstätte zur Verfügung stellen kann, werden die Spartenbeiträge der Abteilungen Fußball, Handball, Volleyball, Tischtennis und Gymnastik für das 1. Quartal 2021 ausgesetzt. Auf den Einzug der Spartenbeiträge für die jeweilige Sportart wird somit für die Monate Januar, Februar und März 2021 verzichtet. Wir möchten uns damit für die Entbehrungen bei unseren treuen Mitgliedern erkenntlich zeigen.
  • Wer aufgrund der Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist, kann sich zwecks einer Beitragsanpassung bzw. -stundung vertrauensvoll an den Geschäftsführer Hermann Nüsse wenden. Wir wünschen uns allen eine positive Entwicklung für das 2. Quartal 2021 und freuen uns schon jetzt auf die Wiederaufnahme unseres Sportbetriebs. Bleiben Sie gesund.

 

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des SV Union Lohne


Sportfunktionäre aus allen Sportarten der Grafschafter Sportvereine nahmen aus den Händen der Sparkassen-Geschäftsstellenleiter ihre Förderungen entgegen. Auch der SV Union Lohne profitiert von der Sparkassen-Sportnachwuchsförderung: Wilhelm Krull (links), Leiter des Sparkassen-BeratungsCenters in Lohne, überreichte den Union-Verantwortlichen Holger Götker (2. v. links) und Heinz Herbers (rechts) eine Spende in Höhe von 2.098 Euro.
Im Rahmen der Veranstaltung berichtete Schwimmerin Britta Steffen (2. v. rechts) aus dem spannenden Leben einer Doppel-Olympiasiegerin.

07.12.2019

Sparkasse fördert den SV Union Lohne

Sportnachwuchsförderung der Sparkasse

Sparkasse fördert erneut Grafschafter Sportvereine
Auch 2019 fast 40.000 Euro für den Sportnachwuchs

 

5. Dezember 2019
Nordhorn. Es ist eine schöne Tradition: In der Vorweihnachtszeit hat die Kreissparkasse bei seinem „Vereinsspendentag“ die Förderungsschreiben an die Vertreter der Klubs übergeben. Seit 1997 hat das Geldinstitut 1,125 Mio. Euro in die Jugend im Sport investiert.
Das gesellschaftliche Engagement gehört zum Selbstverständnis der Kreissparkasse Nordhorn. Wie kaum ein anderes Institut setzt sie sich für das Gemeinwohl in der Grafschaft Bentheim ein und unterstützt den Breiten- sowie Spitzensport und in besonderer Weise den Nachwuchssport. Darüber hinaus fördert die Sparkasse heimische Sportmannschaften seit 2008 auch als Trikotsponsor.

Jugendfußball | 04.12.2019

FUSSBALL.DE-Wahl: Lohnerin Altendeitering ist „Amateur des Jahres“ 2019

Theresa Altendeitering aus Niedersachsen und Yannick Hannes aus Bayern sind die „Amateure des Jahres 2019“.
Die 23 Jahre alte Spielerin, Trainerin und...

Herzlichen Glückwunsch von der Jugendfussball-Abteilung

Weiterlesen...

Volleyball 1. Herren | 02.12.2019

Volleyball 1. Herren: Klare Niederlage in Oldenburg

Spielbericht vom 30.11.2019

Oldenburger TB II : SV Union Lohne 3:0 (25:14 25:17 25:23)

Mit einer indiskutablen Leistung gegen die Zweitvertretung des Oldenburger TB beendet der SV Union Lohne die Hinrunde einer bislang enttäuschenden Saison. Von Beginn an fehlte die Leistungsbereitschaft den Abstiegskampf anzunehmen. Schon bei den Angaben fehlte der Druck, um die technisch starken Gastgeber in Bedrängnis zu bringen und auch der ansonsten starke Block der Gäste war an diesem Tag wirkungslos. Zu allem Überfluss konnte auch die Abwehr keine Angriffe des OTB entschärfen, so dass Spielertrainer Henning Müller von einem kollektiven Versagen sprechen musste. Lediglich im letzten Satz zeigten die Lohner noch einmal Gegenwehr und zeigten ansatzweise das Niveau, dass sie zu spielen in der Lage sind. Die Gastgeber mussten jedoch nie ihr ganzen Potential ausschöpfen, so dass ihnen auch hier eine leichte Leistungssteigerung reichte, um den Spielgewinn nach einer guten Stunde Spielzeit perfekt zu machen.

In den drei letzten Spielen des Jahres, von denen das kommende ein Heimspiel ist, heißt es für den SV Union Lohne nun, die Rückrunde erfolgreich einzuleiten, um letztlich noch eine kleine Chance zu haben, sich aus dem Abstiegskampf zu befreien.

SV Union Lohne: Henning Müller, Thomas Arens, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Simon Wessel, Jonas Schilling, Heiner Herbrüggen

Volleyball 1. Damen | 01.12.2019

SV Union Lohne - SC Langenhagen 3:0 / 77:66 (26:24 26:24 25:18)

Lohne kommt in die Socken

Wichtige drei Punkte behalten die Lohner Damen zu Hause. Zur beruflich verhinderten Svenja Krieger gesellte sich im Abschlusstraining noch die in den letzten Wochen so starke Merle Gossling mit einer schweren Fingerverletzung. Somit waren die Vorzeichen nicht optimal gegen den Verfolger aus Langenhagen, der nur einen Punkt hinter den Lohnern in der Tabelle lag. Auch beim Einspielen zeigten die Gäste was sie drauf haben.
Auf dem Feld ging es dann genauso eng zu wie in der Tabelle. Keiner der Kontrahenten konnte sich mehr als zwei Punke absetzen bis Hanna Diek beim Stand von 17:19 zum Aufschlag ging und die Heimmannschaft auf 22:19 nach vorne brachte. Langenhagen konterte mit dem ersten Satzball beim 23:24. Lohne behielt jedoch im Vergleich zu den vergangenen Spielen in der entscheidenden Phase die Nerven und hatte mit Eva Stevens am Service das nötige Glück zum 26:24 Satzerfolg.
Mit der 1:0 Führung im Rücken und Martina Lambers am Aufschlag startete Lohne mit einer deutlichen 9:1 Führung in den zweiten Satz. Langenhagen arbeitete sich schnell wieder auf 10:7 heran lag aber am Ende mit 24:18 hinten, als die Heimmannschaft nervös wurde. Selivanov auf Gästeseite punktete von der Aufschlaglinie und auch Auszeit und Spielerwechsel brachten Lohne nicht wieder in die Spur. Den 25:23 Punkt nahm die Schiedsrichterin wegen einer Verletzung zurück und es stand plötzlich 24:24. Den siebten Satzball verwandelte dann Sarah Korte am Aufschlag. Im dritten Satz drehte Sophia Hofschröer mit einer starken Aufschlagserie einen 3:7 Rückstand in eine 11:7 Führung. Diese lies man sich jetzt aber nicht mehr nehmen und behielt die drei Punkte und Platz drei in der Tabelle.
„Heute haben wir einmal die wichtigen Punkte in der entscheidenden Phase gemacht und durch den ausgeglichenen Kader konnten wir die Verletzung von Merle kompensieren. Die drei Punkte waren wichtig um den Abstand in der engen Tabelle nach unten zu halten und die Weihnachtssocken haben sich als Glücksbringer erwiesen.“ war das Trainerduo Schöttmer/Nüsse sehr zufrieden mit der Leistung ihres Teams.

SV Union Lohne: Jana Brüning, Eva Stevens, Johanna Muntel, Martina Lambers, Mariske Lögering, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte, Lara Kretschmann, Hanna Diek

Jugendfußball | 27.11.2019

Lust auf Schiedsrichter ???

Schiedsrichteranwärterlehrgang 2020

Erstmals seit längerer Zeit hat der Verein zur Saison 2019/20 das Schiedsrichter-Soll, d. h. das vorgegebene Verhältnis von aktiven Schiedsrichtern zu den am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften, erreicht und ist zurzeit mit 16 Schiedsrichtern unterwegs. Das ist ein vorbildliches Ergebnis und nur durch einen weiteren Verein in der Grafschaft Bentheim erreicht worden.

Das Ziel des Vereins ist es, diese Soll-Erfüllung zu halten, damit zukünftig keine "Strafgelder" für zu wenig ausgebildete Schiedsrichter entstehen. Dazu benötigen wir neue Interessenten, die sich zu einem Schiedsrichteranwärterlehrgang anmelden. ....

Informationen zum SR-Lehrgang

100 Jahre | 24.11.2019

Union Lohne Gesundheitstag

Infos

Jugendfußball | 20.11.2019

Die HKM geht los...

Die HKM - Hallenkreismeisterschaft Futsal Saison 2019/20 ist ausgelost und geplant. Die notwendigen Unterlagen findet ihr unter Termine/Turniere.
Folgende Mannschaften nehmen an der HKM teil (Die F-Jugend führt keine HKM aus):

  • A1 JSG Lohne/Wietmarschen
  • B1 JSG Lohne/Wietmarschen
  • B2 JSG Lohne/Wietmarschen
  • C1 JSG Lohne/Wietmarschen
  • C2 JSG Lohne/Wietmarschen
  • D1 SV Union Lohne
  • E1 SV Union Lohne

Die E1 SV Union Lohne ist dabei auch Ausrichter.

Unterlagen HKM

Jugendfußball | 19.11.2019

DFB Trainer C-Lizenz Ausbildung 2020

Infoabend mit ca. 25 Teilnehmern

Am Informationsabend am 18.11.2019 im Clubraum von Union Lohne konnte Jugendleiter Korte ca. 25 interessierte Teilnehmer begrüßen (darunter auch viele aus umliegenden Vereinen). Ziel der Veranstaltung ist es, ab März 2020 eine neue Trainerausbildung zum Erwerb der DFB Trainer C-Lizenz im Profil „Kinder und Jugend“ bei SV Union Lohne anzubieten.
Kreislehrwart Friedhelm Dove referierte über das Thema der DFB-Ausbildung und speziell über die Lehrinhalte einer Ausbildung in einem Kurs "vor Ort"..... (weiteres siehe Link unten)

zur Trainerfortbildung

Heiner Herbrüggen (Spieler des Spiels gegen VG Emden)

Volleyball 1. Herren | 18.11.2019

Volleyball 1. Herren: Endlich der erste Sieg!

Spielberichte vom 16.11.2019

SV Union Lohne : TG Wiesmoor 2:3 (25:16 17:25 20:25 25:21 9:15)

SV Union Lohne : VG Emden 3:1 (25:15 20:25 25:20 25:21)

Unter schwierigen Voraussetzungen mussten die Lohner Herren ihr zweites Heimspiel der Saison bestreiten. Mit Thomas Arens (Urlaub) musste der Stammzuspieler ersetzt werden und auch weitere arbeits- und urlaubsbedingte Absagen galt es aufzufangen. Trainer Henning Müller setzte im ersten Spiel gegen den TG Wiesmoor auf den nominellen Libero Sebastian Müller im Zuspiel. Von Beginn an merkte man den Gastgebern an, dass sie zeigen wollten zu Unrecht am Tabellenende zu stehen. Furios starteten sie in den ersten Satz. Henning Müller sorgte mit einer Angabenserie für eine komfortable Führung, die bis zum Satzende gehalten werden konnte. Die weiteren Sätze waren umkämpft und auf hohem spielerischen Niveau, ein Sieger ließ sich kaum vorherzusagen. Somit musste, aus Lohner Sicht, wieder einmal der Tie-Break für die Entscheidung sorgen und bereits zum vierten Mal, in den bis dato sieben gespielten Saisonspielen, zogen die Gastgeber den Kürzeren. Die Lohner waren dennoch nicht enttäuscht, und nahmen den einen Punkt gegen den etwas abgezockteren Oberligaabsteiger Wiesmoor gerne mit.

Im zweiten Spiel des Heimspieltags gegen VG Emden setzte Spielertrainer Müller auf Nachwuchstalent Heiner Herbrüggen im Zuspiel. Dieser nutzte die Chance und entwickelte sich zum Spieler des Spiels. Immer wieder spielte er seine Angreifer blockfrei und war vom Gegner kaum zu lesen. Insbesondere das Mittelblockerduo Frankenberg/Moss und Diagonalangreifer Tobias Schomakers profitierten vom cleveren Zuspiel und zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen. Die beiden Außenangreifer Simon Wessel und Henning Müller sorgten mit druckvollen Angaben für leichte Punkte und verschafften ihren Mitspielern mit den Angabenserien immer wieder nötige Pausen, die nach intensiven Spielen dringend nötig waren. So zeigte sich Spielertrainer Henning Müller nach dem Spieltag hoch erfreut über eine geschlossene Mannschaftsleistung und die gute Stimmung im Team, die auch in schwierigen Spielphasen keine Nervosität aufkommen ließ.

SV Union Lohne: Henning Müller, Holger Moss, Jan Frankenberg, Tobias Schomakers, Jonas Schilling, Michael Spieker (nur 1. Spiel), Ferdinand Burrichter, Heiner Herbrüggen, Sebastian Müller

Volleyball 1. Damen | 17.11.2019

VC Osnabrück - SV Union Lohne 3:0 / 76:65 (25:19 25:22 26:24)

Lohne noch kein Spitzenteam

Ohne Satzgewinn musste der SV Union die Heimreise aus Osnabrück antreten. Dabei wäre durchaus ein Satzgewinn drin gewesen. Dafür hätte man aber eine Topleistung bringen müssen und die konnten die Gäste in den entscheidenden Phasen nicht abrufen.
Es ging ganz gut los im ersten Satz. Auf beiden Seiten fehlte eine der etatmäßigen Zuspielerinnen und Lohne fand besser ins Spiel. Bei einem 13:8 Rückstand zog der Osnabrücker Trainer Gunnar Krauß die erste Auszeit. Kurze Zeit später bei einer 15:14 Führung war dann Harald Nüsse auf Lohner Seite mit der Auszeit dran. Die Gäste spielten nicht mehr mutig genug im Aufschlag und bekamen große Probleme in der Block- und Feldabwehr, sodass das Heimteam vorbeizog und den Satz noch deutlich gewann (25:19). Im zweiten Satz war man dann völlig neben der Spur, setzte die taktischen Anweisungen zu zögerlich um und lag deutlich mit 22:14 hinten. Jetzt hatte Merle Gossling jedoch die nötigen Nerven und brachte mit druckvollem Service die Grafschafter auf 21 Punkte und den Spitzenreiter doch noch ins Wanken. Zum Satzgewinn reichte es jedoch nicht mehr (25:22). Im dritten Satz war es ein enges Spiel und die Gäste lagen in der entscheidenden Phase mit 22:20 und 23:22 vorn. Wie in der Vorwoche gegen Braunschweig fehlte allerdings das Glück und die Nerven in der entscheidenden Phase, sodass der VC Osnabrück knapp mit 26:24 die Nase vorn hatte.
„Wir müssen die taktischen Vorgaben schneller umsetzten und in der Crunchtime selbstbewusster auftreten. Das ist ein Lernprozess für ein junges Team und den wollen wir in den nächsten zwei Wochen anstoßen um zu Hause gegen Langenhagen zu punkten. Hier war heute, wie schon in der Vorwoche gegen Braunschweig mehr drin!“ waren die Gästetrainer Schöttmer/Nüsse nicht ganz zufrieden mit der gezeigten Leistung.

SV Union Lohne: Jana Brüning, Merle Gossling, Johanna Muntel, Martina Lambers, Svenja Krieger, Sophia Hofschröer, Nele Altendeitering, Linda Frese, Sarah Korte, Lara Kretschmann, Hanna Diek