SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

freitags 15:15 - 16:45 Uhr

Wir sind auch via Email erreichbar:
info@union-lohne.de

Ihre Werbung hier?

Herzlich Willkommen im SV Union Lohne 1920 e.V.

Über 3000 Mitglieder - Eine Familie

Der SV Union Lohne hat z.Zt. ca. 3200 Mitglieder und ist damit der größte Verein der Gemeinde Wietmarschen. 

Der Verein wurde im Jahre 1920 als reiner Fußballverein unter dem Namen FC Union Lohne gegründet. Nach Fertigstellung der Turnhalle an der Jahnstraße entstanden dann 1967 die Tischtennis und Gymnastik Abteilungen. In den Siebziger Jahren kamen dann die Sportarten Tennis und Volleyball hinzu.

Spätestens jetzt passte der Name FC Union Lohne nicht mehr. Seit 1973 nennt sich der Verein SV Union Lohne 1920 e.V..

In den Neunziger Jahren enstanden Sparten für Kegeln und Radsport. Mit der Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle im Jahr 2009 kam die Handballabteilung hinzu. Seit 2018 gibt es wieder eine Laufabteilung.

Über 140 Mannschaften und Gruppen üben in 9 verschiedenen Sparten eine sportliche Betätigung aus.
Zwischen Jahn- und Parkstraße bilden acht Fußballplätze, drei Tennisplätze und drei Sporthallen die sportliche Heimat des SV Union Lohne. 

Die Leitung des Vereins liegt in den Händen eines aus acht Personen bestehenden Hauptvorstandes. Daneben haben alle Sparten eigene Abteilungsvorstände. Insgesamt sind über 320 Personen als Vorstand, Übungsleiter, Betreuer, Platzwarte usw. ehrenamtlich für den Verein tätig. 

Informationen über das Ehrenamt in unserem Verein findest du hier: Ehrenamt 

Werde auch Du ein Teil des Sportvereins und gestalte den SV Union Lohne aktiv mit!


News - Neuigkeiten - News - Neuigkeiten - News - Neuigkeiten

14.06.2022

Sportwoche 2022

Die Sportwoche findet vom 07. - 17. Juli 2022 statt. Freut euch auf viele tolle Aktionen und spannende Spiele.

24.05.2022

B-Jugend startet in Vorbereitung

Am vergangenen Samstag hat die neu formierte Mannschaft der B-Jugend, der HSG Nordhorn-Lingen, ihre Vorbereitung auf die Oberligaqualifikation gestartet. Der Schwerpunkt des Trainingstages lag auf dem Erarbeiten eines Angriffskonzeptes. Neben weiteren Teambuilding, handballerischen und medialen Tagespunkten, gab es auch eine Beratung zum Thema Ernährung und Krafttraining. Diese Einheit wurde von dem erfahrenen Kraftsportler Patrick Kleene geleitet. Neben einer kurzen Präsentation zur Ernährung, wurde der Schwerpunkt auf eine ausgiebige Fragerunde gelegt. Hier wurden alle Fragezeichen geklärt. Die Mannschaft konnte mit einem guten Gefühl und viel neuem Wissen aus dieser Einheit gehen. Danke dafür an Patrick Kleene. Des Weiteren wurden neue Mannschafts- und Einzelfotos, in den Trikots von unserem Jugendsponsor Kuhr + Kuhr, angefertigt. Nach dem Mittagessen und der theoretischen Einheit, zu Kraft und Ernährung, stand die letzte handballerische Einheit auf dem Plan. Zum Ende kann man sagen, dass dieser Trainingstag die Mannschaft sehr weit vorangebracht hat. Mit vollem Fokus auf die Oberligaqualifikation wird in den nächsten Wochen weitergearbeitet. Wir bedanken uns bei der Gemeinde Wietmarschen, für die Bereitstellung der Halle. Außerdem möchten wir uns bei Kuhr + Kuhr für die Unterstützung während der Saison bedanken. Ein weiterer Dank geht an Nicole Kaczemirzk, die sich um die Verpflegung während des Trainingstages gekümmert hat.

Jugendfußball | 14.05.2022

JSG C3 ist vorzeitig Meister der 1.Kreisklasse

Herzlichen Glückwunsch

Nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft im Winter krönte die JSG C3 heute ihre Saison mit dem vorzeitigen Meistertitel in der 1.Kreisklasse.

Eine super Leistung über die gesamt Saison hinaus ohne eine einzige Niederlage.

Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam.

 

Zur Mannschaftsseite

vordere Reihe (v. l. n. r.) Lasse Kranzusch, Jost Woltering, Maik Andriewski, Michel Pricker, Joss Feldschnieders, Lenn Suchlich, Luis Chomitsch
hintere Reihe (v. l. n. r.) Nicole Berling, Lukas Weßling, Leo Busch, Jan Wessling, (Gast: Max Wessling), Max Binkowski, Milan Egbers, Elyessa Aydin, (Gast: Ben Chomitsch), Henry Berling, Frank Berling
Folgende Mannschaftsmitglieder fehlen: Lennard Kranzusch, Dennis Scebeta, Eike Schomacker

Jugendfußball | 02.05.2022

neue Trikots für die F3

„Die Spieler und Trainer der F3 vom SV Union Lohne sagen „Danke“

In der Rückrunde der Saison 21 / 22 können wir nun endlich mit unseren neuen Trikots auflaufen. Der Lack von den alten Trikots war auch mehr als ab und zudem passten diese auch nie richtig. Dem einen Spieler zu groß und dem anderen wiederum zu klein. Wir haben nun für unsere Spieler entsprechend ihrer Konfektionsgröße neue Trikots anschaffen können.

Ein großes Dankeschön an Frank Berling & Familie von der Firma „Frank Berling Erdbau & Abbruch“, der uns den Traum von den neuen Trikots verwirklichen konnte.

Zur Mannschaftsseite

Jugendfußball | 27.04.2022

JUGENDFUSSBALL IN LOHNE "GOES FUTURE"

Vorstellung der VTON-Trainer-App

Ab der kommenden Saison beginnt für die Jugendfußball-Förderung in Lohne eine neue Zeitrechnung. Hierzu wurde die "VTON-Trainings-App" bei einer Fortbildung auf dem Sportplatz des SV Union Lohne eingeführt.

Von jeder Jugendmannschaft waren Verantwortliche wissbegierig und neugierig dabei, als Carlo die Anwendung der App vorgestellt und mit der D2-Jugend-Mannschaft Beispiel der Trainingseinheiten vorgeführt hat.

Diese App setzt nicht nur das Lohner Trainingskonzept hervorragend um, sondern erhöht deutlich die Trainingseffizienz. Außerdem entlastet sie die Trainerinnen und Trainer. Es konnten viele weitere Vorteile aufgezeigt werden. Alle Mannschaften jedes Jahrgangs machen das gleiche Training mit gleicher Zielsetzung einem roten Faden folgend. Jetzt geht's los.

weiter Infos hier

25.04.2022

SPORTWOCHE: 8. Lohner Cliquenturnier

Die 8. Auflage des Lohner Cliquenturniers findet in diesem Jahr am Samstag, den 09. Juli 2022 im Rahmen der Sportwoche des SV Union Lohne statt. Mannschaftsanmeldungen werden ab Montag, den 25. April 2022 unter der neuen E-Mail Adresse cliquenturnierlohne@gmail.com entgegengenommen. Aufgrund der hohen Nachfrage an Mannschaftsanmeldungen sollte eine Mannschaft mindestens zu 50% aus Lohner/Lohnerinnen bestehen.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Volleyball 1. Damen | 25.04.2022

SV Union Lohne - SC Spelle-Venhaus     0:3 / 61:75 (22:25 21:25 18:25)

VfL Lintorf - SV Union Lohne       3:1 / 97:79 (25:16 22:25 25:18 25:20)

Enttäuschender Doppelspieltag

Gleich zweimal musste die erste Damen am Wochenende zu Nachholspielen antreten und hatte in beiden Spielen das Nachsehen.

Gegen den SC Spelle-Venhaus ersetzten die Jugendspieler Merle Alken und Eva Armbrust die fehlenden Celine und Jennifer Beel. Der erste Satz begann am Freitagabend ausgeglichen. Sophia Hofschröer brachte Lohne am Aufschlag mit 19:18 in Front, Spelle konterte jedoch mit Jana Holtel und drehte auf 22:19. Lohne brachte dann nicht mehr genug Druck im Aufschlag und hatte mit einem äußerst löchrigen Block keine Chance die Außenangriffe abzuwehren, sodass die 1:0 Satzführung für die Gäste die logische Folge war. Die Probleme auf Lohner Seite blieben die gleichen und Spelle gewann die langen Ballwechsel, sodass die Zuversicht mehr und mehr schwand. Somit siegten die Gäste letztlich deutlich mit 3:0 und zogen in der Tabelle an den Grafschafterinnen vorbei.

Am Sonntag wollte der SV Union seine Chance beim Tabellensechsten in Lintorf nutzen um noch auf Platz drei der Tabelle zu klettern. Aber auch hier hatte die Osterpause den Lohnerinnen nicht gut getan, sodass man auch hier mit leeren Händen dastand. Man benötigte im ersten Satz einige Zeit um ins Spiel zu kommen und verlor deutlich mit 25:16. In Satz zwei waren die Gäste dann aber bei der Sache und erarbeiteten sich einen deutlichen 14:8 Vorsprung den man bis ins Ziel rettete (22:25). In Satz drei war die Luft bei Lohne schon wieder raus, lediglich Linda Frese verzeichnete ein paar Aufschlagpunkte. In Satz vier brachte Jennifer Beel noch mal frischen Wind ins Lohner Spiel und trug maßgeblich zur schnellen 6:1 Führung bei. Nach einer 20:18 Führung gelang jedoch kein Punkt mehr und ein enttäuschendes Wochenende ohne Punkte ließ eine mutlose Lohner Sechs zurück.

„Leider haben wir die über weite Strecken gute Saison so schwach abgeschlossen und unser Saisonziel noch verfehlt. Aber am meisten ärgert es mich für Svenja Beck, die ihre lange erfolgreiche Karriere im Trikot der Ersten beendete. Diese vorbildliche Spielerin auf die wir immer zählen konnten und die sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, hätte einen besseren Abschied verdient gehabt!“ war nicht nur das Team selbst sondern auch der Trainer enttäuscht von der Leistung zum Saisonabschluss.

Union Lohne: Eva Armbrust, Merle Alken, Sophia Hofschröer, Martina Lambers, Fenja Brink, Linda Frese, Jennifer Beel, Eva Stevens, Sarah Korte, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Svenja Beck, Johanna Muntel

08.04.2022

Outdoortraining mit Henning Pracht

GYMANISTIK: Outdoor Fitness Kurs am See

Ab dem 19. April 2022 wird jeden Dienstag in der Zeit von 18:00 - 19:00 Uhr ein Outdoortraining vom SV Union Lohne am Freizeitsee (Beachvolleyballfelder) in Lohne angeboten.

Geleitet wird der Kurs von Dipl. Sportwissenschaftler Henning Pracht. Informationen und Anmeldungen werden von ihm via Mail unter outdoortraininglohne@gmail.com entgegen genommen.

Unser Social Media Team hat mit Henning über das neue Sportangebot im Verein gesprochen!

Social Media Team: Wieso hast du dich für Outdoortraining entschieden?

Henning: Ich habe mich bewusst dazu entschieden, das Training im Freien stattfinden zu lassen. In meiner Arbeit als Therapeut und Sportlehrer lerne ich viele verschiedene Menschen mit den unterschiedlichsten Beschwerden und Problemen kennen. Eines wird dabei schnell bewusst: Sehr häufig mangelt es den Menschen an Bewegung und frischer Luft. Wann warst du das letzte Mal draußen und hast dich eine Stunde an der frischen Luft bewegt?

Social Media Team: Wie ist der Ablauf?

Henning: Nach einer kurzen Einweisung in die Übungen beginnt auch schon das Training in der Gruppe. Das Training findet bewusst in einer Gruppe statt, denn wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Motivation und Kraftentwicklung in der Gruppe stärker ausgeprägt sind. Das Training findet meist in Form eines Zirkels statt. Zirkeltraining nach der High Intensiv Intervall Methode ist eine effektive Methode zur Schulung von Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer.

Social Media Team: Welches Ziel verfolgst du?

Henning: Oberstes Ziel ist es ganz klar, den Spaß an Bewegung und frischer Luft wiederzuentdecken. Lerne deinen Körper und deine Umwelt neu kennen. Fang wieder an, deinen Körper zu spüren und ihn gezielt an seine Grenzen zu bringen.

Social Media Team: Wer kann mitmachen und was muss mitgebracht werden?

Henning: Der Kurs ist ab 18 Jahren und für Anfänger und Fortgeschrittene (Übungen werden dem Level angepasst). Du musst nur dich selber in Wetter angemessener Sportbekleidung und ein Handtuch mitbringen. Bitte vergesst eine Trinkflasche nicht!

Interesse geweckt? Dann melde dich gerne bei Henning Pracht für weitere Informationen!

MVPs Sarah Korte und Kornelia Rambo

Volleyball 1. Damen | 03.04.2022

SV Union Lohne - Tuspo Weende 2:3 / 105:103 (25:22 25:16 21:25 23:25 11:15)

Meister hat die besseren Nerven

Der mit dem letzten Aufgebot angereiste Regionalligameister Tuspo Weende hat auch in seinem letzten Saisonspiel in Lohne seine Klasse unter Beweis gestellt. Dabei profitierte er auch davon das der SV Union Lohne Nerven zeigte und sein Niveau im Laufe der Partie nicht halten konnte.

Weende begann mit lediglich sieben einsatzfähigen Spielerinnen von Beginn an konzentriert und erspielte sich eine 18:13 Führung weil das Heimteam lediglich im Block auf Augenhöhe war, im Angriff aber noch ein wenig unsicher. Mit der Einwechselung der kurzfristig angereisten Merle Gossling und Jennifer Beel sowie einer Aufschlagserie von Sophia Hofschröer wendete sich das Blatt. Das Heimteam ging 23 :21 in Führung und brachte den Satz mit 25.22 nach Hause. Im zweiten Satz gesellte sich zu den sehr guten Mittelblockern auch mehr Angriffs- und Aufschlagpower. Eine zwischenzeitliche 17:9 Führung und der Gewinn des zweiten Satzes waren die Folge. Im dritten Satz steigerten sich die Gäste in der Annahme und waren dem SV Union die ganze Zeit auf den Fersen. Beim Stand von 21:19 sah es nach einem 3:0 Sieg aus, aber Weende drehte den Spieß um und Pauline Dörsch am Weender Aufschlag brachte den Gästen ihren ersten Satz (21:25). Im vierten Satz lagen die Damen aus dem Göttinger Stadtteil dann den ganzen Satz über vorn und brachten den Satz knapp mit 23:25 ins Ziel. Merle Gossling verließ Union zur Arbeit und gleichzeitig der Mannschaft der Mut. Die Göttingerinnen agierten weiterhin clever und mit viel Druck während Lohne zu viele Bälle nur zurück spielte. Folgerichtig ging der TieBreak an den Meister und dem Heimteam blieb nur ein Punkt. „Weende spielt mit der letzten Kapelle trotzdem mutig und clever sein Ding. Eigentlich haben wir heute zwei Punkte verloren und können uns ein Beispiel am Gegner nehmen der immer an sich geglaubt hat.“ war Lohnes Trainer Harald Nüsse mit dem Ergebnis unzufrieden. „Wir arbeiten weiter an unserer mentalen Stärke, der Rest klappt über weite Strecken schon ganz gut.“ richtete er den Blick aber sofort wieder nach vorn auf die beiden noch ausstehenden Spiele Ende April.

Union Lohne: Sophia Hofschröer, Martina Lambers, Fenja Brink, Linda Frese, Jennifer Beel, Eva Stevens, Sarah Korte, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Svenja Beck, Johanna Muntel, Celine Beel

Volleyball 1. Damen | 27.03.2022

USC Braunschweig - SV Union Lohne 2:3 (21:25 24:26 25:20 25:21 16:18)

Siegesserie 2022 fortgesetzt

Beim Tabellendritten in Braunschweig holte der SV Union den zweiten Sieg in dieser Woche. Nach dem Derbysieg musste man aber eine Schippe drauflegen und brauchte im fünften Satz gute Nerven und das Quäntchen Glück um knapp mit 16:18 zu gewinnen.

Von den Strapazen der Anfahrt war im 1. Satz nichts zu spüren, Lohne startete hellwach. Konzentration und Mut beim Aufschlag, sowie eine stabile Annahme brachten die Gäste schnell zwischenzeitlich mit 20:12 nach vorn und sicherten sich den ersten Satz mit 25:21. Im zweiten Satz bot sich dem lautstarken Anhang des USC das gleiche Bild. 23:16 lag man zum Satzende vorn als man erstmals Nerven zeigte. MVP Sophie Bente glich zum 23:23 aus und Lohne benötigte noch zwei Satzbälle für einen lange Zeit souverän geführten Satz.
Das Heimteam fand jetzt zusehends besser ins Spiel und Lohne ließ den Aufschlagsdruck vermissen. Gleichzeitig stellte sich Braunschweig auf die Lohner Nadelstiche mit kurz gelegten Bällen taktisch gut ein, sodass sie den dritten Satz mit 25:20 für sich entschieden. In den vierten Satz starteten die Grafschafterinnen mit einer 9:3 Führung und es sah nach drei möglichen Punkten aus. Kurze Zeit später musste die erste Auszeit für Lohne her, da der USC mit 12:10 in Führung ging. Die wackelige Annahme gepaart mit zu wenig Durchschlagskraft im Angriff führte dann zum 2:2 Satzausgleich (25:21).
Der alles entscheidende TieBreak begann alles andere als gut für die Gäste und als das Schiedsrichtergespann einen starken Lineangriff von Celine Beel fälschlicherweise im Aus sah musste man mit einem 8:4 Rückstand die Seiten wechseln. Eine stabile Annahme und Eva Stevens mit guten Aufschlägen brachten Lohne mit 10:9 nach vorn. Superspannend musste der Satz sogar noch in die Verlängerung gehen und MVP Linda Frese brachte den dritten Matchball mit einem starken Einerblock direkt auf des Gegners Boden. Gemeinsam mit den Kuscheltieren von Ida und Matti Lambers feierte der SV Union seine starken Nerven und die zwei Punkte beim starken USC Braunschweig.
„Wir verlieren leider immer wieder den Mut und haben Schwächephasen die uns von einem absoluten Spitzenteam noch unterscheiden, aber wie wir in den fünften Satz zurück gekommen sind „Hut ab“ darauf lässt sich doch aufbauen! Mit unseren drei Nachholspielen können wir vielleicht noch weiter in der Tabelle nach vorn kommen.“ waren Trainer Harald Nüsse und sein Co Heinrich Stevens am späten Samstabend froh darüber die zwei Punkte auf die lange Heimreise mitnehmen zu können.

Union Lohne: Sophia Hofschröer, Martina Lambers, Fenja Brink, Linda Frese, Jennifer Beel, Eva Stevens, Sarah Korte, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Svenja Beck, Johanna Muntel, Celine Beel

Weitere News gibt es im Newsarchiv.


www.autodoc.de