SV Union Lohne 1920 e.V.

SV Union Lohne 1920 e.V.
Jahnstraße 2
49835 Wietmarschen-Lohne

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

freitags 15:15 - 16:45 Uhr

Wir sind auch via Email erreichbar:
info@union-lohne.de

Herzlich Willkommen im SV Union Lohne 1920 e.V.

Über 3000 Mitglieder - Eine Familie

Der SV Union Lohne hat z.Zt. ca. 3500 Mitglieder und ist damit der größte Verein der Gemeinde Wietmarschen. 

Der Verein wurde im Jahre 1920 als reiner Fußballverein unter dem Namen FC Union Lohne gegründet. Nach Fertigstellung der Turnhalle an der Jahnstraße entstanden dann 1967 die Tischtennis und Gymnastik Abteilungen. In den Siebziger Jahren kamen dann die Sportarten Tennis und Volleyball hinzu.

Spätestens jetzt passte der Name FC Union Lohne nicht mehr. Seit 1973 nennt sich der Verein SV Union Lohne 1920 e.V..

In den Neunziger Jahren enstanden Sparten für Kegeln und Radsport. Mit der Fertigstellung der neuen Mehrzweckhalle im Jahr 2009 kam die Handballabteilung hinzu. Seit 2018 gibt es wieder eine Laufabteilung.

Über 140 Mannschaften und Gruppen üben in 9 verschiedenen Sparten eine sportliche Betätigung aus.
Zwischen Jahn- und Parkstraße bilden acht Fußballplätze, drei Tennisplätze und drei Sporthallen die sportliche Heimat des SV Union Lohne. 

Die Leitung des Vereins liegt in den Händen eines aus 10 Personen bestehenden Hauptvorstandes. Daneben haben alle Sparten eigene Abteilungsvorstände. Insgesamt sind über 320 Personen als Vorstand, Übungsleiter, Betreuer, Platzwarte usw. ehrenamtlich für den Verein tätig. 

Informationen über das Ehrenamt in unserem Verein findest du hier: Ehrenamt 

Werde auch Du ein Teil des Sportvereins und gestalte den SV Union Lohne aktiv mit!


News - Neuigkeiten - News - Neuigkeiten - News - Neuigkeiten

Volleyball 1. Damen | 24.11.2022

So, 27.11.22 15:00 SV Union Lohne - Oldenburger TB

Sporthalle am Park

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde in der Saison 22/23 gastiert der Oldenburger Turnerbund am Sonntag um 15:00 Uhr in der Sporthalle an der Parkstraße.
Zum Beginn der Adventszeit wollen die Lohner Damen noch einmal ein schönes Spiel aufs Parkett zaubern. Mit dem OTB ist eine sehr erfahrene Mannschaft zu Gast die mit Hanna Niehoff (SV Wietmarschen) und Lena Woltmann (TV Nordhorn) twei Spielerinnen im Kader hat die in der Grafschaft ihre Volleyballkarriere starteten. Der Saisonstart verlief für die Gäste sehr durchwachsen, während die Lohnerinnen zuletzt vier Siege verzeichneten. „Die Gästemannschaft hat sich im Vergleich zur letzten Saison, wo sie Zweiter wurde, wenig verändert, sodass man sie nicht unterschätzen darf und wir müssen sehen wer Sonntag fit ist.“ warnt Lohnes Coach Harald Nüsse der am Sonntag mit Merle Gossling, Sophia Hofschröer und Sarah Korte auf drei wichtige Spielerinnen verzichten muss. Svenja Beck und wird wieder mit von der Partie sein und die unter der Woche angeschlagenen Celine Beel und Johanna Nöhring werden hoffentlich rechtzeitig fit.
Mit Unterstützung der Zuschauer hoffen die Lohner Damen auf weitere Punkte für den SVU.

Volleyball 1. Damen | 20.11.2022

Vfl Lintorf- SV Union Lohne (20:25, 25:13, 23:25, 19:25)

Sieg in Lintorf

Am gestrigen Abend gelang dem SV Union Lohne beim Tabellenzweiten Vfl Lintorf mit 3:1 der vierte Sieg in Folge. Die Mädels vom SVU fingen so an wie sie beim 3:0 in Leschede aufgehört hatten und konnten diesen mit einem 20:25 für sich entscheiden. Der zweite Satz gestaltete sich komplett anders. Lintorf machte Druck von der Aufschlaglinie und spielte fast fehlerfrei, während bei den Gästen nichts mehr zusammen lief (25:13). Im dritten Satz kämpfte sich das Gästeteam zurück ins Spiel. Von Beginn an lagen die Lohnerinnen mit fünf Punkten in Führung, kurz vor Satzende war die Heimmannschaft bis auf einen Punkt wieder dran (20:21). Merle Alken blieb auf den letzten Metern nervenstark und verwandelte ihre Aufschläge in Punkte (23:25). Mit der 2:1 Satzführung im Rücken fand der SVU zum variablen Angriffsspiel zurück und setzte Lintorf weiterhin mit starken Aufschlägen unter Druck. Man ging schnell in Führung und lies den Gegner dieses Mal auch in der Crunchtime nicht wieder heran kommen (19:25). Am sechsten Spieltag wurde die sechste Spielerin von Union Lohne mit der MVP Medaille ausgezeichnet. Dieses Mal traf es die seit Wochen stark aufspielende Linda Frese. „An den MVP Wahlen sieht man wie wichtig das ganze Team ist, jede einzelne hat heute wieder zum Sieg beigetragen. Nachdem wir in der letzten Saison beide Spiele gegen Lintorf verloren haben freut uns dieser Sieg hier besonders.“ war Trainer Harald Nüsse gemeinsam mit der Mannschaft froh über die nächsten drei Punkte. Am kommenden Sonntag ist dann der Oldenburger Turnerbund an der Parkstraße zu Gast.

Union Lohne: Eva Stevens, Jennifer Beel, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Martina Lambers, Johanna Nöhring, Svenja Beck, Jana Krieger, Celine Beel, Linda Frese, Merle Alken, Fenja Brink

Volleyball | 14.11.2022

Qualifikation Bezirksmeisterschaft U20

Einen starken zweiten Platz und somit die Qualifikation für die Endrunde der Bezirksmeisterschaften erreichte unsere Volleyball A-Jugend am Sonntag in Spelle.
Gleich im ersten Gruppenspiel gegen die Zweitvertretung des FC Leschede sicherte man sich einen deutlichen 2:0 Sieg. So konzentriert gingen die Mädels auch in das zweite Gruppenspiel gegen den Nachwuchs des Drittligisten SV Bad Laer und gewannen den ersten Satz überraschend deutlich mit 25:13. Im zweiten Satz zeigte Bad Laer aber ein anderes Gesicht und gewann knapp mit 25:23. Die gute Punktdifferenz sicherte dem SV Union jedoch den Gruppensieg und das vermeintlich leichtere Duell gegen den Gruppenzweiten der Gruppe A.
Hier wartete jetzt der TV Cloppenburg. Alle zehn Spielerinnen, die größtenteils auch am Samstag schon im Einsatz waren, überrollten den Gegner förmlich mit 25:15 und 25:5 und zogen somit verdient ins Finale gegen den gastgebenden SC Spelle Venhaus ein.
Im Finale sahen die Speller Zuschauer ein tolles Volleyball Spiel auf hohem Niveau. Die Gäste aus Lohne erarbeiteten sich schnell eine 8:3 Führung, hatten dann jedoch ein größeres Tief in der Annahme und lagen schnell wieder mit 9:14 hinten. Das Team gab jedoch nicht auf und verkürzte wieder auf 17:18. Für den Satzgewinn reichte es leider nicht mehr (25:21). Im zweiten Satz fehlten dann ein paar Körner durch den langen Spieltag am Samstag. Allerdings zog man sich gegen die Gastgeber die sich mit Spielerinnen von Alemannia Salzbergen verstärkt hatten achtbar aus der Affäre (25:19).

Durch den guten zweiten Platz geht es für unsere U20 bei den Bezirksmeisterschaften im Januar weiter.

Union Lohne: Celine Beel, Johanna Nöhring, Pauline Lüpken, Eva Armbrust, Pia Merschel, Merle Alken, Lena Altmeppen, Maret Hüsken, Fenja Brink, Rosa Krüger

Volleyball 1. Damen | 14.11.2022

FC 47 Leschede - SV Union Lohne 0:3 (16:25, 23:25, 22:25)

Nächster Derbysieg in der Fremde

Die 1. Damen konnte an die gute Leistung der letzten Woche anknüpfen und sich auswärts 3:0 gegen den FC 47 Leschede durchsetzen. Vor einer gut gefüllten Tribüne zeigten die Lohnerinnen im ersten Satz eine starke Leistung und gewannen diesen deutlich mit 25:16.
Im zweiten Satz zeigte sich Lohne in der Crunchtime nervenstark und konnte sich mit 25:23 durchsetzen, wobei auch der taktische Doppelwechsel Zuspiel/Diagonal wichtige Vorteile brachte. Auch im dritten Satz zeigten die Gäste beim 25:22 eine kämpferisch starke, geschlossene Teamleistung und sicherten sich alle drei Punkte im Derby. Die Lohnerinnen glänzten im gesamten Spiel vor allem in der Annahme und Abwehr, wodurch viele eigene, starke Angriffe möglich wurden. Auch der Aufschlag verlief nahezu fehlerfrei.
„Es war das mit Abstand beste Spiel der bisherigen Saison. Die mentale Stärke war von Anfang da. Von kleinen Patzern haben wir uns überhaupt nicht aus der Ruhe bringen lassen.“, lobte die Co-Trainerin Martina Lambers die Leistung ihrer Mannschaft.
Auf Lohner Seite wurde Merle Gossling mit der goldenen MVP-Medaille ausgezeichnet, die mit vielen guten Angriffen und Aufschlägen punkten konnte.
Nach dem gestrigen Sieg klettert die 1. Damen den vierten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag ist Lohne dann wieder auswärts beim VfL Lintorf gefordert, wo hoffentlich weitere Punkte folgen.

Union Lohne: Eva Stevens, Jennifer Beel, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Johanna Muntel, Johanna Nöhring, Sophia Hofschröer, Jana Krieger, Celine Beel, Linda Frese, Merle Alken, Fenja Brink

Volleyball 1. Damen | 06.11.2022

SV Union Lohne - SC Spelle Venhaus 3:1 (17:25, 25:15, 25:23, 25:20)

3 Punkte im Derby!

In einem sehr unterhaltsamen Derby vor großer Kulisse brauchte die 1. Damen einen Satz, um das Nervenflattern abzulegen und ins Spiel zu kommen.
Im Gegensatz zu Spelle machte Lohne im ersten Satz zu wenig Druck im Aufschlag. So konnten die Gäste ihre Angriffe nach Belieben aufbauen. Auch die eigene Annahme war zu Beginn etwas wackelig, stabilisierte sich aber im Laufe des Spiels immer mehr. Der erste Satz ging klar mit 17:25 an Spelle.
Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Die 1. Damen setzte Spelles Annahmeriegel mit starken Aufschlägen unter Druck. Auch in der Abwehr hatte man deutlich mehr Zugriff als im ersten Satz, sodass immer wieder Angriffe der Spellerinnen entschärft und in eigene Punkte umgemünzt werden konnten.
Der 2. Satz ging mit 25:15 an Lohne.
In einem engen 3. Satz, der von vielen langen Ballwechseln geprägt war, gelang es der 1. Damen sich zur Mitte des Satzes mit 17:11 einen Vorsprung zu erarbeiten. Spelle kämpfte sich nochmal bis zum 23:22 heran, doch Lohne blieb cool und sicherte sich mit einem 25:23 den ersten Punkt des Abends.
Der vierte Satz verlief wieder etwas deutlicher. Lohne ging mit einem großen Vorsprung in die Crunchtime und hatte beim 24:17 gleich sieben Chancen das Spiel zu beenden und sich den Derbysieg zu sichern. Doch Pauline Greiwe an der Aufschlaglinie der Spellerinnen wollte es den Unionerinnen nicht so leicht machen und punktete mehrfach im Aufschlag. Als eine Spellerin beim Stand von 24:20 beim Angriff das Netz berührte, brachen alle Dämme und die Freude über den Derbysieg in eigener Halle war riesig.
Als MVP auf Lohner Seite wurde Jana Krieger ausgezeichnet, die mit vielen variablen Angriffen punktete.
Als MVP wurde Spelles Anne Rauen, die nach der Verletzung von Christiane Witschen im Zuspiel die Fäden zog. Gute Besserung auch noch an dieser Stelle.

Auch nach dem Spiel wurde es emotional, als Trainer Harald Nüsse die langjährige Libera Nele Altendeitering offiziell verabschiedete. Aufgrund einer Handverletzung kann Nele das Team leider nicht mehr aktiv auf dem Feld unterstützen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Nele für ihren hervorragenden Einsatz!

Mit den drei Punkten kann sich der SVU ins Mittelfeld der Tabelle vorantasten und etwas Abstand vom Tabellenkeller nehmen.
Ein großer Dank gilt den Zuschauern, die die Mannschaft lautstark unterstützt haben und zum Derbysieg beitrugen!

 

Union Lohne: Eva Stevens, Svenja Krieger, Linda Frese, Jennifer Beel, Fenja Brink, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Johanna Muntel, Johanna Nöhring, Merle Alken, Jana Krieger, Sophia Hofschröer

Volleyball 1. Damen | 31.10.2022

SV Union Lohne - SV Raspo Lathen 3:0 (25:13; 25:13, 25:21)

Vor stimmungsvoller Kulisse in der Halle am Park konnte sich die 1. Damen durch eine druckvolle Spielweise in allen Elementen in den ersten beiden Sätzen einen deutlichen Vorsprung erspielen. Starke Aufschläge ließen den Gästen aus Lathen kaum eine Chance ins Spiel zu kommen. So konnten beide Sätze deutlich mit 25:13 gewonnen werden.
Im dritten Satz schlichen sich ins Lohner Spiel ein paar Eigenfehler ein, sodass Lathen zunächst in Führung ging. Ab Mitte des Satzes dominierte das Heimteam jedoch wieder das Spiel und konnte auch den dritten Satz und damit das Spiel für sich entscheiden. Damit war der erste Sieg in der Regionalliga-Saison perfekt und mit Merle Alken, Fenja Brink und Pauline Lüpken gaben gleich drei Jugendspielerinnen ihr Saisondebut.
Zuspielerin Jennifer Beel, die ihre Angreiferinnen immer wieder gekonnt in Szene setzte, wurde mit der goldenen MVP Medaille belohnt. Auf Lathener Seite wurde Johanna Abheiden ausgezeichnet.
Ein besonderer Tag war es auch für unsere Mädchen und Jungen der U12 Kreismeistermannschaft, die mit der 1. Damen einlaufen durften und später als Ballkinder fungierten. Herzlichen Dank dafür!
Nächsten Samstag steht schon das nächste Bezirksderby an, denn um 20:00 Uhr ist der SC Spelle-Venhaus zu Gast in Lohne.

Union Lohne: Eva Stevens, Fenja Brink, Linda Frese, Jennifer Beel, Merle Alken, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Johanna Muntel, Johanna Nöhring, Celine Beel, Jana Krieger, Sophia Hofschröer, Svenja Beck, Pauline Lüpken

Volleyball 1. Damen | 16.10.2022

Spannendes Spiel gegen den VC Osnabrück

Mit einer 3:2- Niederlage ging der SV Union Lohne zwar ohne Sieg nach Hause, jedoch mit einem verdienten Punkt und viel Zuversicht. Die Mannschaft ist stolz auf ihre Leistung, da sie es dem VCO trotz ihrer vielen Ausfälle nicht leicht machte. Schon im ersten Spielsatz lagen die Lohnerinnen mehrmals in Führung. Wie schon in den vergangenen Spielen deutlich geworden, fällt es zum Ende des Satzes schwer, ,, den Sack zuzumachen". Durch zwei Netzroller konnte der VCO den ersten Satz mit 26:24 für sich gewinnen. Im zweiten Satz hingegen konnten die Lohnerinnen ab einem Spielstand von 20:18 den Gegnerinnen davonjagen. Svenja Beck, die aufgrund der Spielernot glücklicherweise eingesprungen war, machte den zweiten Satz mit einem tollen Angriff zu (25:21). Auch der dritte Satz schien zunächst vielversprechend, da die Lohner Damen mit einem 8:3 in Führung gingen. Durch einige Annahmefehler auf Lohner Seite schaffte es der VCO, diese Führung wieder auszugleichen und entschied auch am Ende den dritten Satz für sich (19:25). Eine Aufschlagserie von Kapitänin Eva brachte den SVU im vierten Satz weit nach vorne. Diese Führung gaben die Lohnerinnen dann auch nicht mehr her. Vor allem Jana Krieger und Lara Kretschmann hatten viele Ideen im Angriff und stachen hervor. Leider entschieden dann die Damen des VCO den entscheidenden letzten Satz für sich (8:15).

MVP wurde Libera Johanna Muntel mit einer stabilen Annahme.

Union Lohne: Eva Stevens, Jennifer Beel, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Johanna Muntel, Johanna Nöhring, Svenja Beck, Jana Krieger

Volleyball 1. Damen | 09.10.2022

TK Hannover - SV Union Lohne 3:0 (25:19, 25:21, 25:22)

Nach dem gestrigen NWVV Pokal begann am heutigen Sonntag für die Lohner Mannschaft die neue Saison 2022/23.
In den ersten Satz starteten die Lohnerinnen zögerlich mit einigen Aufschlagfehlern und konnten diesen trotz einer Leistungssteigerung zum Ende nicht für sich entscheiden.
In den folgenden zwei Sätzen zeigte die Mannschaft, dass sie auch anders kann. In den Anfangsphasen standen die Lohnerinnen lange in Führung und knüpften an ihre guten Leistungen von gestern an. Die Mannschaft zeigte vor allem im Blockspiel ihre Fähigkeiten und gestaltete das Spiel spannend.
Jedoch machten es die Hannoveranerinnen der Lohner Mannschaft in den entscheidenden Phasen schwer und konnten auch diese für sich gewinnen.,, Wir müssen noch in unserer Chancenverwertung besser werden'', äußert sich Trainerin Martina Lambers nachdenklich, ,,es ist schade, dass wir die Führung in den letzten beiden Sätzen nicht halten konnten."

Union Lohne: Eva Stevens, Martina Lambers, Linda Frese, Jennifer Beel, Sarah Korte, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Johanna Muntel, Johanna Nöhring, Celine Beel, Jana Krieger

Volleyball 1. Damen | 09.10.2022

Die 1. Damen belegt beim NWVV- Pokal den zweiten Platz!

Vfl Oythe - SV Union Lohne (25:16, 25:17)
Oldenburger TB - SV Union Lohne (16:25, 12:25)
Oldenburger TB - Vfl Oythe (14:25, 10:25)

Das erste Mal in der Saison 2022/2023 konnten die Zuschauer in der Lohner Sporthalle ein spannendes Turnier der 1. Damen erleben. Im Turniermodus „jeder gegen jeden“ begegneten die Lohnerinnen dem Zweitligisten Vfl Oythe und dem Ligakonkurrenten Oldenburg.
Die 1. Damen startete unter der Leitung von Martina Lambers gegen den Zweitligisten in das Turnier. Nach einer vorerst zögerlichen Spielweise, fanden die Lohnerinnen schnell ins Spiel und zeigten eine sehr gute Leistung. Die Lohnerinnen glänzten vor allem in der Annahme und im Block. Am Ende machten kleine Fehler in den entscheidenden Phasen den Unterschied und die Zweitligistinnen entschieden den ersten Satz für sich. Mit frischen Kräften gelang zu Beginn des zweiten Satzes ein mutiger Auftritt und die Lohner Sechs lag beim Stand von 12:12 noch gleich auf. Zum Satzende setzten die Zweitligagäste sich dann doch noch mit 25:17 und 2:0 durch.
Im zweiten Spiel trafen die Regionalligakonkurrentinnen aufeinander. Die Lohnerinnen konnten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung beide Sätze deutlich für sich entscheiden. Im zweiten Satz wurde die Jugendspielerin Pauline Lüpken aus der 2. Damen eingesetzt und fügte sich sehr gut in das Team ein.
Die letzte Begegnung des Tages bestand zwischen Oythe und Oldenburg. Die Zweitliga-Mannschaft dominierte das Spiel deutlich und sicherte sich den NWVV-Pokal.

Union Lohne: Eva Stevens, Merle Alken, Martina Lambers, Fenja Brink, Linda Frese, Jennifer Beel, Sarah Korte, Merle Gossling, Lara Kretschmann, Johanna Muntel, Johanna Nöhring, Celine Beel, Jana Krieger, Pauline Lüpken

Einstand nach Maß: Johanna Nöhring und Merle Alken

Volleyball 1. Damen | 11.09.2022

 1. Damen qualifiziert sich für die nächste Runde des Nordwestdeutschen Pokals

Einen Monat vor Saisonbeginn konnte sich die 1. Damen in der ersten Runde des Nordwestdeutschen Pokals den Turniersieg in Spelle sichern. 
Unter der Leitung von Martina Lambers setzten sich die Lohnerinnen gegen die Regionalligakonkurrenz aus Spelle (25:20, 25:20) und Lathen (25:11, 25:22) jeweils mit 2:0 durch.
Das Team glänzte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. In beiden Spielen wechselte Lambers nach dem gewonnenen ersten Satz komplett durch, was den Spielfluss lediglich im zweiten Satz gegen Lathen ein wenig stocken ließ. Die Lohnerinnen behielten jedoch einen kühlen Kopf und entschieden auch das zweite Spiel gegen stark ersatzgeschwächte Lathenerinnen für sich. Die Neuzugänge Johanna Nöhring und Merle Alken fügten sich nahtlos ins Lohner Team ein. Ebenso erfreulich war, dass Jana Krieger nach ihrer langen Verletzungspause erstmalig wieder auf dem Feld stand!

Am Sonntag, den 9.10., beginnt für die 1. Damen mit einem Auswärtsspiel in Hannover die Regionalligasaison.

Weitere News gibt es im Newsarchiv.


www.autodoc.de
Das Auto ist gut in Stand dank www.pkwteile.de